+
Ina Scharrenbach (CDU), Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen.

Beschwerden

Kontrollaktion in Mietwohnungen deckt erhebliche Mängel auf

Nach massiven Beschwerden von Mietern hat das NRW-Bauministerium in zehn Kommunen des Landes Wohnungen eines niedersächsischen Immobilienunternehmens kontrollieren lassen.

Update 25. September, 15.30 Uhr

Ratten, feuchte Wände, Brandschutzmängel: Bei einer städteübergreifenden Kontrollaktion in Wohnungen des niedersächsischen Immobilienunternehmens DEGAG/Altro Mondo vergangene Woche haben die Behörden viele Missstände festgestellt. Die Liste der Mängel sei lang, berichtete am Mittwoch das Bauministerium Nordrhein-Westfalens über die Ergebnisse der Kontrollen. In Folge seien zahlreiche ordnungsrechtliche Verfahren zur Beseitigung der Missstände eingeleitet worden.

"Die Aktion hat ein eindeutiges Zeichen gegenüber DEGAG/Altro Mondo gesetzt", sagte Bauministerin Ina Scharrenbach (CDU). Nach massiven Mieterbeschwerden hatte ihr Ministerium die betroffenen Kommunen an einen Tisch geholt und die übergreifende Aktion geplant. Die Deutsche Grundbesitz AG (DEGAG - Hannover) ist der Eigentümer, Altro Mondo (Ronnenberg) der Verwalter.

136 Gebäude waren am 17. September in zehn Städten kontrolliert worden. Viele der Häuser befinden sich in Dorsten, Kamen, Dortmund, Hagen und Castrop-Rauxel. Bei den Überprüfungen stellten die Behörden nicht nur Brandschutzmängel, wie etwa offene Stromkabel, kaputte Brandschutztüren oder nicht ausreichend gesicherte Stromkästen fest. Die Häuser fielen auch durch kaputte Haustüren, Feuchtigkeitsschäden an den Wänden, nicht funktionierende Aufzüge und kaputte Heizungen auf. Im Außenbereich sei Rattenbefall festgestellt worden.

Erstmeldung (17. September, 15 Uhr)

Dortmund/Düsseldorf – Bei der gemeindeübergreifenden Aktion sei es um die Aufdeckung von wohnungswirtschaftlichen Missständen in Beständen der DEGAG/Altro Mondo gegangen, teilte das Ministerium mit. Zu den Ergebnissen der Kontrollen wurden zunächst keine Angaben gemacht. Die Deutsche Grundbesitz AG (DEGAG - Hannover) ist der Eigentümer, Altro Mondo (Ronnenberg) der Verwalter.

Beklagt würden unter anderem defekte Aufzugs- und Heizungsanlagen, fehlende Warmwasserversorgung, Schimmelbefall und Vermüllung. Wegen nicht bezahlter Versorgungsrechnungen drohten den Mieterinnen und Mietern zudem Wasser- und Wärmesperren, so das Ministerium. Kontrolliert wurde in Castrop-Rauxel, Dorsten, Dortmund, Duisburg, Hagen, Herne, Kamen, Lemgo, Oerlinghausen und Wuppertal.

Kommunen können Zwangsgelder verhängen

Der Immobilienvermieter Altro Mondo arbeite daran, die Missstände zu beheben, teilte das Unternehmen auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit. Altro Mondo habe in den vergangen fünf Jahren insgesamt 60 Millionen Euro in die Objekte an den kontrollierten Standorten gesteckt, hieß es weiter. Zudem kündigte Altro Mondo an, in den kommenden Wochen zusätzlich zum Unternehmenssitz im niedersächsischen Ronnenberg einen Standort mit etwa 30 Mitarbeitern in Nordrhein-Westfalen aufzubauen, um besser auf Beschwerden und Mieteranfragen reagieren zu können.

"Das ist kein Wohlverhalten eines Unternehmens und solche Unternehmen belasten massiv das Vertrauensverhältnis zwischen Vermieter und Mieter und schädigen das Gesamtbild der Wohnungswirtschaft", kritisierte Bauministerium Ina Scharrenbach (CDU) am Dienstag in einer Mitteilung. Auf Grundlage der Landesbauordnung und des Wohnungsaufsichtsgesetzes können Kommunen bei Verwahrlosung von Mietwohnungen tätig werden. So können sie zum Beispiel hohe Zwangsgelder verhängen und als letztes Mittel sogar eine Wohnung für unbewohnbar erklären lassen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Großer Andrang in der City: Datteln im Herbst trumpft mit PS-Monstern und Holland-Spezialitäten auf
Großer Andrang in der City: Datteln im Herbst trumpft mit PS-Monstern und Holland-Spezialitäten auf
Frau stirbt bei Wohnungsbrand an der Holtbredde - Mordkommission ermittelt
Frau stirbt bei Wohnungsbrand an der Holtbredde - Mordkommission ermittelt
Der "Süder Herbst" mit dem Bettenrennen ist ein Publikumsmagnet
Der "Süder Herbst" mit dem Bettenrennen ist ein Publikumsmagnet
Gegen Baum geprallt: Recklinghäuser kommt bei Verkehrsunfall in Haltern am See ums Leben
Gegen Baum geprallt: Recklinghäuser kommt bei Verkehrsunfall in Haltern am See ums Leben
Herten: Betrugsverdacht im Reisebüro - jetzt steht die Schadenssumme fest
Herten: Betrugsverdacht im Reisebüro - jetzt steht die Schadenssumme fest

Kommentare