Corona-Pandemie

Schulen in NRW öffnen heute wieder – die aktuellen Corona-Regeln im Überblick

  • Daniele Giustolisi
    vonDaniele Giustolisi
    schließen

Ab Montag (22. Februar) gelten in NRW neue Corona-Regeln für Schulen. Wir fassen die wichtigsten Änderungen in einer Übersicht zusammen.

Düsseldorf – Fast kein Thema erzürnt die Gemüter in dieser Corona-Pandemie so sehr, wie das um die Schulen in NRW. Öffnen oder nicht? Hybridunterricht oder Präsenzunterricht unter strengen Auflagen? Die Meinungen gehen oft stark auseinander. Ab dem 22. Februar 2021 startet Nordrhein-Westfalen den nächsten Versuch, Schule und Corona in Einklang zu bringen. RUHR24.de* fasst zusammen, was Schüler und Eltern jetzt wissen sollten.

AnlassSchulbetrieb in NRW nach dem 14. Februar 2021
ZielRückkehr zum Präsenzunterricht
ProblemstellungEindämmung der Corona-Pandemie

Schule in Coronazeiten in NRW: Grundschüler und Abschlussklassen kehren ab 22. Februar in den Präsenzunterricht zurück

Die sinkenden Corona-Infektionen in NRW* kommen zunächst zwei Gruppen von Schülern in NRW zugute: jenen der Primarstufe (also die Klassen 1 bis 4) und jenen der Abschlussklassen (Hauptschulabschluss, ZP 10, gymnasiale Oberstufe an Gymnasien, Gesamtschulen und Weiterbildungskollegs). Man will in NRW nichts überstürzen und zunächst nur vorsichtig die Schulen öffnen.

Dass diese beiden Schüler-Gruppen für eine Rückkehr zum Präsenzunterricht ausgewählt wurden, ist das Ergebnis von Gesprächen zwischen dem NRW-Schulministerium und verschiedenen Vertretern von Verbänden, wie etwa Lehrergewerkschaften oder Elternvertretern.

Es seien vor allem die jungen Schüler, die Unterstützungsbedarf vor Ort hätten, heißt es zur Begründung aus dem Schulministerium in Düsseldorf. Nach und nach wolle man aber auch weitere Schüler in den eingeschränkten Präsenzunterricht zurückholen - je nach Infektionslage.

Corona-Regeln für Grundschüler und Abschlussklassen in NRW

Was wurde nun konkret für Schüler der Klassen 1 bis 4 und Schüler der Abschlussklassen beschlossen? Wir fassen die wichtigsten Aspekte in zwei Listen zusammen.

Die Corona-Regelungen für Grundschüler in NRW ab dem 22. Februar in der Übersicht:

  • Wechsel aus Präsenz- und Distanzunterricht,
  • Bildung von bestenfalls festen Lerngruppen,
  • Stundentafeln und Kernlernpläne gelten,
  • im Präsenzunterricht soll möglichst der Unterricht in Deutsch, Mathematik sowie der Sachunterricht im Vordergrund stehen,
  • Schulen und deren Leitungen entscheiden selbst über die Ausgestaltung des Distanz- und Präsenzunterrichts,
  • Grundschüler dürfen nicht länger als eine Woche nur Distanzunterricht erhalten,
  • Eltern, die ihre Kinder in den Phasen des Distanzunterrichts nicht betreuen können, sollen die Möglichkeit haben, ihre Kinder dennoch in die Schule zu schicken.

Wichtig: Der offene Ganztag wird noch nicht wiederaufgenommen.

Die Corona-Regelungen für Schüler von Abschlussklassen in NRW ab dem 22. Februar in der Übersicht:

  • Präsenzunterrichts auch in voller Klassenstärke ist möglich,
  • wo möglich, können Klassen geteilt und Lerngruppen gebildet werden,
  • ein Wechsel aus Distanz- und Präsenzunterricht soll weiterhin möglich sein.

Für die verschiedenen Abschlussklassen der allgemeinbildenden Schulen gelten teils unterschiedliche Regelungen in der Ausgestaltung des Unterrichts. Das NRW-Schulministerium hat diese im Detail auf seiner Homepage veröffentlicht.

Für Förderschüler in NRW gilt ab dem 22. Februar: Neben den Klassen der Primarstufe kehren auch die Abschlussklassen in den Präsenzunterricht zurück. Es gelten die oben genannten Regeln.

Wegen Corona: Distanzunterreicht geht für die meisten Schüler in NRW auch nach dem 22. Februar weiter

Für alle weiteren Schüler in NRW, die nicht zu den oben genannten Gruppen gehören, gilt auch nach dem 22. Februar Distanzunterricht zu den bereits jetzt geltenden Corona-Regeln. Schüler der Klasse 5 und 6 können also weiterhin in der Schule pädagogisch betreut werden, wenn Eltern keine Möglichkeit haben, sie zu Hause zu beaufsichtigen.

Auch die Erledigung der Schulaufgaben in Räumen der Schule ist für Kinder möglich, die das zu Hause aus unterschiedlichen Gründen nicht erfolgreich tun können.

Corona-Gefahr in NRW: Lehrer sollen pro Tag zwei Masken bekommen

Um Lehrer besser vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus zu schützen, hat das NRW-Schulministerium weitere Maßnahmen getroffen. So bekommt jeder Lehrer sowie das Personal in Betreuung zwei FFP-2 bzw. N/KN95-Masken* pro Präsenztag.

FFP2-Masken, wie jene, die auch Angela Merkel trägt, sollen künftig zweifach pro Tag an Lehrer in NRW verteilt werden.

Auf dem Schulgrundstück gilt für Lehrer und alle Schüler die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung. Ausnahmen gelten für Grundschüler im Klassenraum, sofern die Schule damit einverstanden ist. Alle Details zu den Hygiene-Maßnahmen hat das Schulministerium in einer PDF zusammengefasst.

Seit dem 11. Januar gibt es bereits die Zusage, dass sich alle an der Schule Tätigen bis zu den Osterferien insgesamt sechs Mal bei niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten kostenfrei und anlasslos auf Corona testen lassen können. Bescheinigungen werden von den Schulen ausgestellt. Ab sofort sind nun sogar zwei Tests pro Woche bei niedergelassenen Ärzten möglich (hier mehr News zum Coronavirus in NRW* auf RUHR24.de lesen).

Wichtig: Klassenarbeiten, die im ersten Halbjahr nicht geschrieben werden konnten, sollen nicht nachgeholt werden. Das NRW-Schulministerium erarbeitet dazu gerade einen Erlass. Versäumte Klassenarbeiten können stattdessen durch andere Leistungen ersetzt werden. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © Marcel Kusch/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Zahl der aktuellen Infektionen angestiegen - Inzidenzwert ist gesunken
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Zahl der aktuellen Infektionen angestiegen - Inzidenzwert ist gesunken
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Zahl der aktuellen Infektionen angestiegen - Inzidenzwert ist gesunken
Friseure öffnen wieder - Einsatz für die Feuerwehr am Hertener „Mondsee“ - Auftritt von Ex-Präsident Trump
Friseure öffnen wieder - Einsatz für die Feuerwehr am Hertener „Mondsee“ - Auftritt von Ex-Präsident Trump
Friseure öffnen wieder - Einsatz für die Feuerwehr am Hertener „Mondsee“ - Auftritt von Ex-Präsident Trump
Polizei bremst Raser aus: So viele Fahrzeuge ziehen die Beamten im Kreis Recklinghausen und in Bottrop aus dem Verkehr
Polizei bremst Raser aus: So viele Fahrzeuge ziehen die Beamten im Kreis Recklinghausen und in Bottrop aus dem Verkehr
Polizei bremst Raser aus: So viele Fahrzeuge ziehen die Beamten im Kreis Recklinghausen und in Bottrop aus dem Verkehr
Supermarkt in Recklinghausen überfallen - Haus brennt in Marl - Schalke 04 entlässt Trainer und Sportchef
Supermarkt in Recklinghausen überfallen - Haus brennt in Marl - Schalke 04 entlässt Trainer und Sportchef
Supermarkt in Recklinghausen überfallen - Haus brennt in Marl - Schalke 04 entlässt Trainer und Sportchef
Hunderte Autoreifen gehen in Flammen auf - Warnung an die Anwohner
Hunderte Autoreifen gehen in Flammen auf - Warnung an die Anwohner
Hunderte Autoreifen gehen in Flammen auf - Warnung an die Anwohner

Kommentare