Schriftzug: Der Morgen im Vest
+
Der Morgen im Vest - unser Nachrichtenüberblick für den Kreis Recklinghausen

Unser Nachrichtenüberblick

Schwerer Unfall in Recklinghausen, „Nazi-Skandal“ bei der Polizei weitet sich aus, Schalke hofft, alles zu Corona

  • Randolf Leyk
    vonRandolf Leyk
    schließen

Guten Morgen - der Lockdown wird am 2. November umgesetzt. Während Schalke heute gegen Stuttgart spielt, gibt es kaum Sport am Wochenende im Amateurbereich. der Skandal bei der Polizei weitet sich aus. Einen schweren Unfall gab es in Recklinghausen.

Alle Infos zum Coronavirus im Kreis Recklinghausen und der Region

Am 2. November wird es auch im Kreis Recklinghausen einen Lockdown geben in vielen Bereichen geben. Nach offiziellen Zahlen sind bisher laut Kreisverwaltung im Kreis Recklinghausen 4385 Coronavirus-Fälle gemeldet worden. Davon gelten 2968 als wieder gesund. Es gibt 55 Todesfälle, und damit einen mehr. Damit gibt es 1362 aktuelle Infektionen (Dienstag: 1312). Laut den Angaben des Landeszentrums Gesundheit (LZG) NRW von Mittwochmorgen liegt die Sieben-Tage-Inzidenz bei 140,5, laut Kreis bei 149,2 und damit weit über dem kritischen Grenzwert von 50. Mittlerweile ist das gesamte Ruhrgebiet Risikogebiet. Bundesweit gibt es mit 16.774 neuen Fällen binnen eines Tages einen neuen Höchstwert.
Die Lage im Kreis Recklinghausen (Übersichts-Blog)
Die Lage in Recklinghausen
Die Lage in Marl
Die Lage in Herten
Die Lage in Datteln
Die Lage in Oer-Erkenschwick
Die Lage in

Was ist los im Kreis Recklinghausen und Umgebung?

Recklinghausen: In Recklinghausen kam es am Donnerstagabend zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein Autofahrer stieß mit einer Fußgängerin zusammen. Der Herzogswal musste sogar gesperrt werden.

Herten: Auf die steigenden Corona-Zahlen in Herten hatte das St.-Elisabeth-Krankenhaus mit verschärften Besuchsregeln reagiert. Jetzt ist die Inzidenz aber wieder unter 200 gefallen.

Düsseldorf: Der Skandal um mutmaßlich rechtsextreme Chats bei nordrhein-westfälischen Sicherheitsbehörden hat sich auf 151 Verdächtige ausgeweitet. Das sagte NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) im Landtag. So habe ein Beamter Fotos von Weihnachtsbaum-Kugeln mit SS-Runen und „Sieg Heil“-Aufschrift gepostet. Bei einem anderen seien Fotos mit einem Hakenkreuz entdeckt worden, das aus Dienstmunition gelegt worden sei. Andere Beamte seien auf einem Video zu sehen, wie sie die erste Strophe des Deutschlandliedes grölen. Allein auf dem Handy eines Polizisten seien mehr als 150 strafrechtlich relevante Inhalte entdeckt worden. 

Recklinghausen: Schlimmer Verdacht gegen einen Krankenpfleger: Er soll sich an einer bettlägerigen ALS-Patienten aus Recklinghausen vergangen haben. Im Prozess vor dem Amtsgericht Recklinghausen hat der Mann den sexuellen Übergriff jedoch bestritten.

Oer-Erkenschwick: Es geht auch anders: Ab Montag sind Kneipen und Restaurants dicht. Viele Wirte klagen darüber. Ein Gastronom aus Oer-Erkenschwick aber nicht - er investiert in sein Restaurant.

Gelsenkirchen: Der FC Schalke 04 eröffnet an diesem Freitag (20.30 Uhr/DAZN) den 6. Bundesliga-Spieltag mit einem Heimspiel gegen den VfB Stuttgart. Nach 21 Punktspielen ohne Sieg will das Team von Trainer Manuel Baum gegen den gut in die Saison gekommenen Aufsteiger aus Baden-Württemberg endlich einen Erfolg verbuchen. Hoffnungsträger bei den Königsblauen ist Kreativspieler Mark Uth. Der 29-Jährige soll der Offensive neuen Schwung verleihen. Stuttgart ist mit bislang zwei Siegen auswärts das derzeit erfolgreichste Team der Liga. 

Waltrop: Wo sonst Kinder im Sand buddeln oder schaukeln, verbarrikadiert zurzeit ein Bauzaun den Zutritt zum Spielplatz im Moselbachpark Waltrop. Wann aber hat die Baustelle ein Ende?

Recklinghausen: Angesichts der neuen Corona-Maßnahmen kommt das öffentliche Leben in Recklinghausen in den nächsten Tagen immer mehr zum Stillstand. Aktuell gibt es für November mehr Absagen als Ankündigungen.

Weitere Themen des Tages

Düsseldorf: Trotz steigender Corona-Infektionszahlen gibt die nordrhein-westfälische Landesregierung den Familien eine Bildungs- und Betreuungsgarantie. „Schulen und Kindertagesbetreuung werden in Nordrhein-Westfalen nicht noch einmal flächendeckend schließen“, sagte der stellvertretende Ministerpräsident Joachim Stamp (FDP) der Deutschen Presse-Agentur in Düsseldorf. Dies gelte trotz der ernsten Lage unverändert. Unterdessen beschloss das schwarz-gelbe Kabinett, die jüngste Bund-Länder-Vereinbarung zu schärferen Corona-Schutzmaßnahmen zu übernehmen. 

Essen: Die Energiewende macht nach Berechnungen für den Stromversorger Eon Investitionen in die Stromnetze in dreistelliger Milliardenhöhe erforderlich. Bis zum Jahr 2050 seien allein für den Ausbau und die Modernisierung der Verteilnetze in Deutschland rund 110 Milliarden Euro erforderlich, heißt es in einer vorgestellten Studie für Eon. Davon fielen 32 Milliarden Euro bis 2030 an.

Münster: Am Schwurgericht Münster beginnt am Freitag (9.00 Uhr) ein Mordprozess, bei dem ein angeblich zu laut geführtes Telefonat im Mittelpunkt steht. Angeklagt ist ein 62-Jähriger. Ihm wird vorgeworfen, in der Nacht auf den 10. Mai 2020 einen 33-Jährigen erstochen zu haben. Der Angeklagte soll sich gestört gefühlt haben, als das spätere Opfer direkt vor seiner Wohnung telefonierte. Weil der 33-Jährige nicht bereit gewesen sei, an einem anderen Ort zu telefonieren, habe der 62-Jährige mit einem Küchenmesser zugestochen.  

Berlin: Der Fernreise-Anbieter Flixbus stellt aufgrund der neuen Corona-Kontaktbeschränkungen seinen Betrieb vorübergehend ein. Der Mitgründer und Geschäftsführer von FlixMobility, André Schwämmlein, verwies in der „Welt am Sonntag“ auf die von der Politik gewünschten Reiseeinschränkungen. „Deswegen fahren wir unseren Bus- und Zugbetrieb jetzt im November auch komplett runter in der Hoffnung, an Weihnachten mit Flixbus für unsere Kunden im Einsatz sein zu können. Flixtrain macht vorübergehend Winterpause.“ Wenn Kanzlerin Angela Merkel (CDU) darum bitte, „nicht zu reisen, hat das natürlich Einfluss auf die Nachfrage“, sagte Schwämmlein.

Berlin: Eine Einschätzung dazu, wie sehr sich die Corona-Pandemie auf die deutsche Wirtschaft auswirkt, gibt heute die Bundesregierung bekannt. Um 10.00 Uhr stellt Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) die aktuelle Konjunkturprognose vor. Im dritten Quartal ist die deutsche Wirtschaft Ökonomen zufolge wieder gewachsen, nachdem die Konjunktur im Frühjahr eingebrochen war. Wie stark das Bruttoinlandsprodukt im dritten Quartal tatsächlich zugelegt hat, gibt ebenfalls um 10.00 Uhr das Statistische Bundesamt in einer ersten Schätzung bekannt. 

Paris: Nach der brutalen Messerattacke in der Mittelmeer-Metropole Nizza mit drei Toten wollen Anti-Terror-Ermittler herausfinden, ob der Tatverdächtige möglicherweise von Komplizen unterstützt wurde. Sie wollen auch genauer wissen, wie der Mann, der aus Tunesien stammen soll, nach Südfrankreich kam. Der von Polizisten schwer verletzte Terrorverdächtige kam in ein Krankenhaus und schwebt in Lebensgefahr, wie Anti-Terror-Staatsanwalt Jean-François Ricard am Abend berichtete. In Frankreich gilt nun die höchste Terrorwarnstufe. Heute beraten die EU-Justizminister und Vertreter der EU-Kommission über weitere Maßnahmen zur Bekämpfung des Terrorismus. 

Florida: Wenige Tage vor der US-Präsidentschaftswahl haben sich Amtsinhaber Donald Trump und Herausforderer Joe Biden am Donnerstag ein Fernduell im wichtigen Bundesstaat Florida geliefert. Angesichts anhaltend hoher Infektionszahlen in der weiter grassierenden Corona-Pandemie griff Biden den Präsidenten scharf an. Dessen Großveranstaltungen seien „Superspreader-Events“, bei denen Trump nicht nur Viren, sondern auch Zwietracht im Land verteile. Trump hielt zur gleichen Zeit eine Wahlkampfrede in Tampa. Bei der Veranstaltung standen wie in den vergangenen Tagen Tausende Menschen dicht zusammengedrängt vor der Bühne - viele von ihnen ohne Masken. Trump spottete dabei, die Biden-Events seien nicht wegen Corona so klein, sondern weil niemand hingehen wolle.

Der Kreis Recklinghausen multimedial

Bei Marls größtem und teuerstem Sanierungsprojekt wird es ernst. Das Baustellenschild auf dem Creiler Platz verkündet nun ganz offiziell den Start der Sanierungsarbeiten am Rathaus. Rund 70 Millionen Euro wird die Instandsetzung des denkmalgeschützten Gebäudes kosten. Baudezernentin Andrea Baudek hat cityInfo.TV verraten, wie es nun weitergeht, welche Herausforderungen es geben wird und in welchem Zeitrahmen die Arbeiten angedacht sind.

Die Lage auf den Straßen

Die Entwicklung auf den wichtigsten Strecken in unserer Region können Sie bei uns minutengenau auf dieser interaktiven Grafik verfolgen.
Alle aktuellen Verkehrsmeldungen auf einen Blick

So wird das Wetter im Kreis Recklinghausen

Heute lässt eine weitgehend geschlossene Wolkendecke selten Lichtblicke zu. Tagsüber müssen wir uns auf 15 Grad einstellen. Die tiefsten Temperaturen liegen 10 Grad. Der Wind weht schwach, in Böen mäßig aus Südwest.
Hier der detaillierte Blick auf das Wetter im Vest Recklinghausen

Die Zahl der Nacht

15.000.000.000:  Finanzminister Bruno Le Maire beziffert die monatlichen Kosten Frankreichs wegen der Coronakrise auf rund 15 Milliarden Euro.. 

Was ist los in den sozialen Netzwerken?

Natürlich ist Donald Trump auf Twitter unterwegs. Bei seinen Veranstaltungen aber ohne Maski.

Apropos unterwegs. Ministerpräsident Laschet wurde auch ohne Maske entdeckt..

Mit DPA

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Inzidenz sinkt auf 167,1 - leider sieben weitere Tote
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Inzidenz sinkt auf 167,1 - leider sieben weitere Tote
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Inzidenz sinkt auf 167,1 - leider sieben weitere Tote
Ist schon Schluss für Ex-Sternekoch David Kikillus im "Rossini"?
Ist schon Schluss für Ex-Sternekoch David Kikillus im "Rossini"?
Modekette Forever 21 schließt nach nur einem Jahr
Modekette Forever 21 schließt nach nur einem Jahr
Modekette Forever 21 schließt nach nur einem Jahr
Zukunft vieler Real-Filialen steht fest: So geht es für die Beschäftigten weiter - Herten hofft noch
Zukunft vieler Real-Filialen steht fest: So geht es für die Beschäftigten weiter - Herten hofft noch
Zukunft vieler Real-Filialen steht fest: So geht es für die Beschäftigten weiter - Herten hofft noch
Anschlag auf Parteibüro von "Die Linke": Stinkende Flüssigkeit verschüttet
Anschlag auf Parteibüro von "Die Linke": Stinkende Flüssigkeit verschüttet
Anschlag auf Parteibüro von "Die Linke": Stinkende Flüssigkeit verschüttet

Kommentare