Schwurgericht Münster

Frau erstochen und in Teich versenkt: Prozessbeginn

Münster (dpa/lnw) - Ein Mann soll seine Ehefrau im Streit erstochen und die Leiche anschließend in einem Teich versenkt haben. Jetzt beginnt der Prozess.

Drei Monate nach dem Fund einer Frauenleiche in einem Teich bei Heek im Münsterland beginnt heute vor dem Schwurgericht Münster der Prozess gegen einen 32-jährigen Mann. Der angeklagte Russe ist der Ehemann des Opfers. Laut Staatsanwaltschaft erstach er die Mutter seiner drei Kinder bereits im August 2018 während eines Streits. Anschließend soll er die Leiche in ein mit Steinen beschwertes Netz gewickelt und in einem Teich versenkt haben. Der tote Körper wurde schließlich erst im Dezember entdeckt. Die Anklage lautet auf Totschlag. Die Staatsanwaltschaft geht sogar davon aus, dass die Frau den Mann zuerst mit dem Messer bedroht hat.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

BVB-Superstar Sancho zum FC Bayern? Lothar Matthäus mit deutlicher Ansage
BVB-Superstar Sancho zum FC Bayern? Lothar Matthäus mit deutlicher Ansage
Hospizverein Marl wird 15 Jahre alt: Ehrenamtliche erzählt beeindruckende Geschichte
Hospizverein Marl wird 15 Jahre alt: Ehrenamtliche erzählt beeindruckende Geschichte
Rassistischer Anschlag von Hanau berührt auch viele Hertener
Rassistischer Anschlag von Hanau berührt auch viele Hertener
Das muss man tragen können: Die "Coconut Dream Dancers" überzeugen auch im knappen Tutu
Das muss man tragen können: Die "Coconut Dream Dancers" überzeugen auch im knappen Tutu
Polizisten staunen nicht schlecht, als sie diese Beute finden
Polizisten staunen nicht schlecht, als sie diese Beute finden

Kommentare