Sekundenschlaf: drei Verletzte und 40 000 Euro Sachschaden

Münster (dpa) - Mutmaßlich wegen Sekundenschlafs ist ein 38 Jahre alter Autofahrer in Münster-Wolbeck in den Gegenverkehr geraten. Wie die Polizei mitteilte, rammte der Mann am Dienstag einen entgegenkommenden Lastwagen.

Das Auto des 38-Jährigen drehte sich auf der Fahrbahn und kollidierte mit dem Auto eines 18 Jahre alten Mannes. Die beiden Autofahrer wurden schwer, ein ebenfalls 18 Jahre alter Beifahrer des 18-Jährigen leicht verletzt. Der 51 Jahre alte Lastwagenfahrer blieb unverletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 40 000 Euro. Die Unfallstelle war für rund zwei Stunden gesperrt.

Mitteilung mit Bild

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Frau stirbt bei Wohnungsbrand an der Holtbredde - Mordkommission ermittelt
Frau stirbt bei Wohnungsbrand an der Holtbredde - Mordkommission ermittelt
Eskalation bei Kurden-Demo in Herne, Brand mit einer Toten in Datteln absichtlich gelegt?
Eskalation bei Kurden-Demo in Herne, Brand mit einer Toten in Datteln absichtlich gelegt?
Großer Andrang in der City: Datteln im Herbst trumpft mit PS-Monstern und Holland-Spezialitäten auf
Großer Andrang in der City: Datteln im Herbst trumpft mit PS-Monstern und Holland-Spezialitäten auf
Schlangenalarm in Pelkum: Feuerwehr schnappt 1,80 Meter lange Boa Constrictor 
Schlangenalarm in Pelkum: Feuerwehr schnappt 1,80 Meter lange Boa Constrictor 
Herten: Betrugsverdacht im Reisebüro - jetzt steht die Schadenssumme fest
Herten: Betrugsverdacht im Reisebüro - jetzt steht die Schadenssumme fest

Kommentare