Sekundenschlaf: drei Verletzte und 40 000 Euro Sachschaden

Münster (dpa) - Mutmaßlich wegen Sekundenschlafs ist ein 38 Jahre alter Autofahrer in Münster-Wolbeck in den Gegenverkehr geraten. Wie die Polizei mitteilte, rammte der Mann am Dienstag einen entgegenkommenden Lastwagen.

Das Auto des 38-Jährigen drehte sich auf der Fahrbahn und kollidierte mit dem Auto eines 18 Jahre alten Mannes. Die beiden Autofahrer wurden schwer, ein ebenfalls 18 Jahre alter Beifahrer des 18-Jährigen leicht verletzt. Der 51 Jahre alte Lastwagenfahrer blieb unverletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 40 000 Euro. Die Unfallstelle war für rund zwei Stunden gesperrt.

Mitteilung mit Bild

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Parteitag der AfD in Marl: 500 Demonstranten folgen dem Aufruf zum Protest
Parteitag der AfD in Marl: 500 Demonstranten folgen dem Aufruf zum Protest
Abstimmung: Wer macht im Ostvest die beste Currywurst?
Abstimmung: Wer macht im Ostvest die beste Currywurst?
"Soko Fischbrötchen": Wo sind die Fischwagen vom Markt geblieben?
"Soko Fischbrötchen": Wo sind die Fischwagen vom Markt geblieben?
Knapp verfehlt: Faustgroßer Stein prallt bei Treppenhaus-Abriss auf die Schaumburgstraße
Knapp verfehlt: Faustgroßer Stein prallt bei Treppenhaus-Abriss auf die Schaumburgstraße
Feuerwehr Herten mit zwei Einsätzen in einer halben Stunde: Bei einem werden Zeugen gesucht
Feuerwehr Herten mit zwei Einsätzen in einer halben Stunde: Bei einem werden Zeugen gesucht

Kommentare