Siedlergemeinschaft Grävingholz

Das ist Dortmunds wohl weihnachtlichste Siedlung

LINDENHORST - Zu Weihnachten sind viele Häuser bunt geschmückt. Aber nirgendwo strahlt es in Dortmund wohl so hell wie in der Siedlergemeinschaft Grävingholz. Und alle Generationen machen mit.

"Der Anlass ist Weihnachten", sagt Guido Barz scherzend auf die Frage nach einem besonderen Grund für die geschmückten Häuser. Begonnen hat es vor 20 bis 25 Jahren, erklärt der Vorsitzende der Siedlergemeinschaft Grävingholz. Geschmückt werden die Gebäude in der Kirchbreite, Solacker und Belle-Alliance-Straße, die zur Siedlergemeinschaft gehören.

Leuchtende Eiszapfen, Sterne und überall Lichterketten

"Über die Jahre hat sich das immer mehr entwickelt", sagt der Vorsitzende. Unter anderem kamen Weihnachtskrippen dazu, Tierfiguren und Nikoläuse. "Vor fünf, sechs Jahren war sogar der Coca-Cola-Weihnachtstruck in der Straße", erzählt Barz. "Für die Kinder der Siedlergemeinschaft kommt immer der Nikolaus."

Die geschmückten Häuser erstrahlen in der früh eintretenden Dunkelheit besonders. Es gibt leuchtende Eiszapfen, Sterne und überall Lichterketten. Ein Rentier aus Drahtgeflecht und Leuchten bewacht ein Haus. In vielen Vorgärten begrüßt der Nikolaus die Besucher. Es gibt sogar eine Hütte mit einer Krippe.

Eröffnet wird der bunte Reigen immer am ersten Advent. "Wir starten dann mit einem kleinen Glühweinumtrunk", sagt Barz. Abgebaut wird alles zu Silvester. "Wir wollen nicht riskieren, dass durch die umherfliegenden Raketen etwas von der Deko beschädigt wird", erklärt der Vorsitzende der Siedlergemeinschaft.

Die weihnachtlichen Verzierungen an den Häusern ziehen jedes Jahr jede Menge Schaulustige an. "Es kommen viele Autos in unsere Straßen, auch von außerhalb", sagt Barz "Als Anwohner kommen wir in dieser Zeit immer etwas schwerer in unsere Straßen rein."

Die ganze Siedlung macht mit

Fast alle Anwohner beteiligen sich an der weihnachtlichen Gestaltung der Häuser. "Besonders die Jüngeren machen mit", erklärt Barz. "Die Älteren stellen beispielsweise Kerzen ins Fenster. Sie haben ja früher viel gemacht." Der Staffelstab wird also weitergegeben. Besonders möchte Barz die Familien Böllecke und Puchtinger herausheben. "Sie machen besonders viel."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Westerholter Sommerfest: Enttäuschung zum kleinen Jubiläum
Westerholter Sommerfest: Enttäuschung zum kleinen Jubiläum
Hertens Bürgermeister Toplak kommentiert die Gegenkandidatur seines langjährigen Bekannten
Hertens Bürgermeister Toplak kommentiert die Gegenkandidatur seines langjährigen Bekannten
DFB-Pokal-Auslosung 2. Runde: BVB mit Hammerlos - FCB muss auswärts ran
DFB-Pokal-Auslosung 2. Runde: BVB mit Hammerlos - FCB muss auswärts ran
Schalke 04: Nullnummer im  Topspiel bei Borussia Mönchengladbach
Schalke 04: Nullnummer im  Topspiel bei Borussia Mönchengladbach
Alexander Nübel ablösefrei zum FC Bayern? Das sagt er zum direkten Duell
Alexander Nübel ablösefrei zum FC Bayern? Das sagt er zum direkten Duell

Kommentare