Signal Iduna Park

Feuerwehr löscht Brand in Technikraum des BVB-Stadions

Dortmund - Feuerwehreinsatz im Signal Iduna Park: Am Samstagnachmittag ist die Feuerwehr zu einem Einsatz ins Stadion ausgerückt. In einem Schaltraum war ein Feuer ausgebrochen.

Update 17.09 Uhr:

Ein Sprecher der Feuerwehr-Leitstelle sagte soeben, dass der Einsatz der Feuerwehr noch etwa 45 Minuten andauere. Per Teleskopmast kontrollieren Feuerwehrleute derzeit die Module der Photovoltaikanlage auf dem Dach des Stadions.

Um 15 Uhr war die Feuerwehr alarmiert worden. Rund 70 Einsatzkräfte rückten zum Signal Iduna Park aus. Gebrannt hat in einem Technikraum der sogenannte Wechselrichter, mit dem die Photovoltaikanlage des Stadions gesteuert wird. Zur Ursache des Feuers konnte der Feuerwehr-Sprecher keine Angaben machen.

Update 16.55 Uhr:

Die Polizei hat alle Eingänge zum Stadion abgesperrt. Die Feuerwehr Dortmund ist noch immer mit über einem Dutzend großen und weiteren kleinen Fahrzeugen vor Ort. Nach dem Alarm wurde eine laufende Stadiontour beendet - die Besucher wurden evakuiert. Weitere Stadiontouren seien abgesagt worden, berichtet unser Reporter.

Feuerwehr rückte zum Signal Iduna Park aus

Mit großem Aufgebot ist die Feuerwehr Dortmund am Samstagnachmittag zum Signal Iduna Park ausgerückt. Nach ersten Informationen der Feuerwehr hat es dort in einem Technikraum unter der Westtribüne gebrannt. Gegen 16.30 Uhr hieß es von der Feuerwehr vor Ort, das Feuer sei inzwischen gelöscht. Es seien aber nach wie vor zahlreiche Feuerwehrleute im Einsatz.

Zu Schaden kam durch das Feuer nach ersten Angaben eines Feuerwehrsprechers niemand.

Nebenan lief das Spiel zwischen BVB II und Viktoria Köln

Nebenan im Stadion Rote Erde spielte (seit 14 Uhr) zur gleichen Zeit die zweite Mannschaft des BVB gegen Viktoria Köln (Ergebnis: 2:2). Das Spiel war durch den Feuerwehreinsatz im Signal Iduna Park nicht betroffen. Nach dem Spiel durften die Spieler allerdings zunächst nicht wie gewohnt in die Kabinen der Profis im Signal Iduna Park.

Auch rund 150 Zuschauer des Spiels mussten für etwa eine halbe Stunde in der südöstlichen Ecke des Stadions warten, ehe sie über den südlichen Ausgang hinaus durften. Im Signal Iduna Park selbst fand am Samstag keine große Veranstaltung statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Entscheidung getroffen: So wird das Banniza-Gebäude an der Kunibertistraße künftig aussehen
Entscheidung getroffen: So wird das Banniza-Gebäude an der Kunibertistraße künftig aussehen
Kurden-Demo in Bottrop: Plötzlich stehen sich 400 Menschen gegenüber - dann fliegen Steine
Kurden-Demo in Bottrop: Plötzlich stehen sich 400 Menschen gegenüber - dann fliegen Steine
Rund 200 Westfleisch-Mitarbeiter protestieren - das sind ihre Forderungen
Rund 200 Westfleisch-Mitarbeiter protestieren - das sind ihre Forderungen
Steine fliegen bei Kurden-Demo, Unfallopfer hatte Herzinfarkt, Fotowettbewerb startet
Steine fliegen bei Kurden-Demo, Unfallopfer hatte Herzinfarkt, Fotowettbewerb startet
Großbaustelle an der Klein-Erkenschwicker-Straße: Anwohner rätseln, was da gemacht wird
Großbaustelle an der Klein-Erkenschwicker-Straße: Anwohner rätseln, was da gemacht wird

Kommentare