+
Vor dem Spiel gab es einen großen Polizeieinsatz in der Innenstadt. Ultras haben nach Polizei-Angaben Pyrotechnik abgebrannt. Hier geleiteten Polizisten Personen in die U-Bahn-Stadion Saarlandstraße.

Vor Spielbeginn in der Innenstadt

BVB-Ultras bleiben Spiel fern wegen Polizeieinsatz

DORTMUND - Vor dem Anpfiff des BVB-Spiels gegen Bremen sorgten Ultras im Klinik- und Kreuzviertel für einen großen Einsatz der Polizei. Wegen Pyrotechnik. Drei Personen wurden vorübergehend festgenommen.

So haben wir ab 16.10 Uhr berichtet: Ultras nicht auf der Südtribüne

In Block 12 und 13 im Signal Iduna Park blieb es beim Spiel BVB gegen Werder Bremen am Samstag viel leerer als sonst: Wegen eines Polizeieinsatzes im Vorfeld des Spiels sind zahlreiche Ultras dem Stadion ferngeblieben, beziehungsweise haben es vor Spielbeginn wieder verlassen.

Angehörige der Ultra-Szene zündeten Pyrotechnik

Hintergrund: Etwa gegen 14.30 Uhr haben nach Angaben der Polizei Angehörige der Ultra-Szene auf dem Weg zum Stadion Pyrotechnik gezündet. Wo genau dies geschah, blieb zunächst offen. Auf Twitter berichten mehrere Nutzer, die Pyrotechnik sei auf einem Privatgelände gezündet worden.

Beim Versuch, eine etwa 100 Mann starke Gruppe zu kontrollieren, sei es zu "Laufspielen" gekommen, sagte ein Beamter der Polizei-Leitstelle. Zeugen beobachteten einen großen Polizeieinsatz mit rund 20 Einsatzfahrzeugen.

Angehörige der Ultra-Szene, so der Leitstellen-Beamte, seien kreuz und quer gelaufen, um sich der Polizei zu entziehen, sogar durch den Verkehr auf dem Wall. Im Bereich der Dudenstraße im Klinikviertel hätten die Polizisten die Gruppe schließlich anhalten können; dort ist auch die Unterkunft des BVB-Fanprojektes.

Erste Polizei-Angaben: Drei Personen in Gewahrsam

Nach Angaben des Leitstellen-Beamten ist es dort zu zahlreichen Straftaten gekommen, unter anderem Widerstand und Beleidigungen gegen Polizisten. Zu Angaben von Twitter-Nutzern, Polizisten hätten Pfefferspray in die Räume des Fanprojektes gesprüht, schrieb die Polizei auf dem Kurznachrichtendienst, man könne "derzeit keine Angaben machen".

Nach ersten Erkenntnissen seien drei Personen in Gewahrsam genommen worden. Alle anderen - laut Polizei Mitglieder der Ultra-Gruppe "The Unity" - hätten aus Sicht der Polizei ins Stadion gehen können. Das taten sie allerdings nicht. Wohl aus Solidarität hätten auch andere Ultra-Gruppen wie Junge Borussen und Desperados das Stadion verlassen.

Im Stadion seien die Lücken in den Blöcken 12 und 13 deutlich wahrzunehmen, sagt einer unser Reporter. Stadionsprecher Nobby Dickel animierte die übrigen Fans zum Mitmachen:

Aktualisierung, 22.05 Uhr: Gewalt an der Flora-Gastronomie

An der Vereins-Gastronomie des Tennisclubs Flora am Bolmker Weg ist eine Person nach einer Auseinandersetzung unter mehreren Personen schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Die Polizei befragte Zeugen und sicherte Spuren. "Ein Mann ist mit schweren Verletzungen am Boden liegen geblieben", sagte ein Sprecher der Polizei. Eine Mordkommission ermittelt wegen des Verdachts auf ein Tötungsdelikt. Es gab mehrere vorläufige Festnahmen. Die Vereins-Gastronomie ist an Heimspieltagen ein Treffpunkt auch für BVB-Fans, allerdings soll es sich nicht um eine Auseinandersetzung unter Fußball-Fans handeln.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Lobeshymnen aus England für Schalke-Neuzugang - selbst BVB-Boss Watzke optimistisch
Lobeshymnen aus England für Schalke-Neuzugang - selbst BVB-Boss Watzke optimistisch
Mehr Wohnungslose in dieser Vest-Stadt, Alufelgen-Diebe verurteilt, neue Weihnachtsmarkt-Lichter?
Mehr Wohnungslose in dieser Vest-Stadt, Alufelgen-Diebe verurteilt, neue Weihnachtsmarkt-Lichter?
Oer-Erkenschwicker (29) liegt auf einer Wiese - was er dort macht, schockiert Zeugen und Polizei
Oer-Erkenschwicker (29) liegt auf einer Wiese - was er dort macht, schockiert Zeugen und Polizei
Bottroper Ehepaar tot in Wohnung gefunden - es gibt neue Erkenntnisse
Bottroper Ehepaar tot in Wohnung gefunden - es gibt neue Erkenntnisse
AWZ-Star Birte Glang aus Oer-Erkenschwick begeistert mit Liebeserklärung und heißen Fotos
AWZ-Star Birte Glang aus Oer-Erkenschwick begeistert mit Liebeserklärung und heißen Fotos

Kommentare