Spring- und Reitturnier erstmals für den guten Zweck

1358 Pferde und 677 Reiter starten beim Benefiz-Turnier

Somborn - Zum 32. Mal veranstaltet die Reiterstaffel Somborn ihr Spring- und Reitturnier auf dem Hof Watermann. Gleich zwei gemeinnützige Vereine sollen mit einem Teil des Erlöses erstmals unterstützt werden.

Das 32. Reit- und Springturnier vom 31. Mai bis 3. Juni auf dem Hof Watermann in Somborn ist erstmals eine Benefizveranstaltung zugunsten des Vereins "Gulliver for Kids" und des geplanten Kinderhospizes der Elisabeth-Grümer-Stiftung. Ein Euro pro Start ist jeweils für den guten Zweck bestimmt. Beide Vereine werden während des Turniers mit einem Stand vor Ort sein und die Spende persönlich entgegen nehmen.

Bislang sind 1358 Pferde und 677 Reiter gemeldet, sie werden 1588 Mal in verschiedenen Disziplinen starten. Highlights des Turniers sind unter anderem am Donnerstag (31.5.) ab circa 13 Uhr die Springprüfung Klasse M ** mit steigenden Anforderungen, ab 15.15 Uhr die 2-Phasen-Springprüfung der schweren Klasse S (Preis der Tiemeyer Gruppe in Bochum) und ab19 Uhr die Dressur-Prüfung Klasse S (Preis der Volksbank Dortmund-Nordwest).

Die 15 Besten qualifizieren sich für das Finale am Freitag ab 19.30 Uhr. Beide Prüfungen gehen bis in den tiefen Abend und sind Flutlichtveranstaltungen.

Preisgelder bis 4000 Euro

Am Samstag (2.6.) präsentieren sich ab circa 15 Uhr die Nachwuchspferde (6- bis 8- jährig) in einer Springprüfung der Klasse M** und S* (Preis des Ziesak Hagebaumarkts in Bochum). Am Sonntag (3.6.) ist neben den zahlreichen Kinder- und Jugendprüfungen das Hauptereignis die Springprüfung der Klasse S** mit

Siegerrunde um den 32. Brinkhoffs No. 1 Cup. Beginn ist gegen 15 Uhr.

Es winken Preisgelder bis 4000 Euro und Sachpreise wie Futter und Pflegemittel - dank der Unterstützung verschiedener Sponsoren.

Täglich sind in drei Schichten jeweils 150 Mitglieder der Reiterstaffel und Helfer im Einsatz. Die Turnierleitung liegt in den Händen von Stefan Mitze, der als 2. Vorsitzender das Turnier seit 20 Jahren vorbereitet und organisiert. Die Reiterstaffel hat rund 160 Mitglieder und engagiert sich schon länger sozial, etwa mit dem Projekt "Kinder mit Pferden stark machen" an der Mörike-Grundschule in Zusammenarbeit mit dem Kuratorium für Therapeuthisches Reiten.

Das Projekt richtet sich hauptsächlich an Kinder mit besonderem pädagogischem Förderbedarf. Darüber hinaus besuchen auch Kinder und Erzieher des Familienzentrums Winandweg und des Familienzentrums Lünener Straße regelmäßig die Reiterstaffel auf dem Hof Watermann.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Bahnhof Sinsen nach Sperrung wieder für den Verkehr freigegeben - Frau geriet unter Zug
Bahnhof Sinsen nach Sperrung wieder für den Verkehr freigegeben - Frau geriet unter Zug
Nach Gewaltausbruch in Vinnum: SV Herta darf weiter spielen - aber unter Aufsicht
Nach Gewaltausbruch in Vinnum: SV Herta darf weiter spielen - aber unter Aufsicht
15-monatige Baustelle in Herten-Süd beginnt mit einer Vollsperrung
15-monatige Baustelle in Herten-Süd beginnt mit einer Vollsperrung
Chemiepark Marl: Hier wird der "intelligente" Kunststoff der Zukunft produziert
Chemiepark Marl: Hier wird der "intelligente" Kunststoff der Zukunft produziert
Gewalt in der Kreisliga: GW Erkenschwick will Zeichen setzen
Gewalt in der Kreisliga: GW Erkenschwick will Zeichen setzen

Kommentare