Staatsschutz ermittelt

Unbekannte beschmieren Dorstfelder Gesamtschule mit Hakenkreuzen

Dortmund - Schmierereien an einer Gesamtschule in Dortmund: Der Staatsschutz der Polizei ermittelt, denn die Täter hinterließen verbotene Nazi-Symbole.

Der Hausmeister der Martin-Luther-King-Gesamtschule in Oberdorstfeld hat am Samstagmorgen (18. Mai) mehrere verbotene Nazi-Symbole entdeckt. Unbekannte haben in der Nacht zu Samstag an der Straße "Fine Frau" an mehrere Fassaden der Gesamtschule Hakenkreuze geschmiert.

Die Polizei berichtete ebenfalls über ein beschmiertes Wahlplakat der Partei "Die Linke". Unbekannte haben das drei mal zwei Meter große Plakat auf der Wittener Straße (gegenüber Haus Nummer 97) in Dorstfeld mit Hakenkreuzen und SS-Runen verschmiert.

Die Polizei sucht Zeugen, die verdächtige Personen beobachtet haben und bittet um Hinweise an die Kriminalwache unter Tel. 0231 / 132 7441.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Am Sonntag steigt das Tierparkfest: So sieht das Programm aus
Am Sonntag steigt das Tierparkfest: So sieht das Programm aus
Hertens neuer Recyclinghof öffnet am Montag - was man hier künftig entsorgen darf
Hertens neuer Recyclinghof öffnet am Montag - was man hier künftig entsorgen darf
Bundesliga-Topspiel im Ticker: Bayern verpasst Lucky Punch
Bundesliga-Topspiel im Ticker: Bayern verpasst Lucky Punch
So oft kracht es im Autobahnkreuz Recklinghausen, Prozess gegen mutmaßliche Einbrecher startet
So oft kracht es im Autobahnkreuz Recklinghausen, Prozess gegen mutmaßliche Einbrecher startet
Mutmaßlicher "Feierabendhaus"-Dieb ist verschwunden - Richter ordnet Maßnahme an
Mutmaßlicher "Feierabendhaus"-Dieb ist verschwunden - Richter ordnet Maßnahme an

Kommentare