Staatsschutz ermittelt

Unbekannte beschmieren Dorstfelder Gesamtschule mit Hakenkreuzen

Dortmund - Schmierereien an einer Gesamtschule in Dortmund: Der Staatsschutz der Polizei ermittelt, denn die Täter hinterließen verbotene Nazi-Symbole.

Der Hausmeister der Martin-Luther-King-Gesamtschule in Oberdorstfeld hat am Samstagmorgen (18. Mai) mehrere verbotene Nazi-Symbole entdeckt. Unbekannte haben in der Nacht zu Samstag an der Straße "Fine Frau" an mehrere Fassaden der Gesamtschule Hakenkreuze geschmiert.

Die Polizei berichtete ebenfalls über ein beschmiertes Wahlplakat der Partei "Die Linke". Unbekannte haben das drei mal zwei Meter große Plakat auf der Wittener Straße (gegenüber Haus Nummer 97) in Dorstfeld mit Hakenkreuzen und SS-Runen verschmiert.

Die Polizei sucht Zeugen, die verdächtige Personen beobachtet haben und bittet um Hinweise an die Kriminalwache unter Tel. 0231 / 132 7441.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Missbrauchs-Prozess gegen Mann aus Datteln: Urteil verzögert sich - aus diesem Grund
Missbrauchs-Prozess gegen Mann aus Datteln: Urteil verzögert sich - aus diesem Grund
„Das ist hoffnungslos“: Reporter-Legende missbilligt Wechsel von Nübel zum FC Bayern
„Das ist hoffnungslos“: Reporter-Legende missbilligt Wechsel von Nübel zum FC Bayern
Fußgänger bringen sich am Brandhaus in Gefahr - Wann kommt die Absperrung endlich weg?
Fußgänger bringen sich am Brandhaus in Gefahr - Wann kommt die Absperrung endlich weg?
Sancho vor BVB-Abgang? Spitzenteam soll Kontakt aufgenommen haben - astronomische Ablöse steht im Raum
Sancho vor BVB-Abgang? Spitzenteam soll Kontakt aufgenommen haben - astronomische Ablöse steht im Raum
2:2 im Kreisliga-Derby gegen FC/JS Hillerheide - FC Leusberg sendet Lebenszeichen
2:2 im Kreisliga-Derby gegen FC/JS Hillerheide - FC Leusberg sendet Lebenszeichen

Kommentare