Stadtfest Dortbunt

Ex-BVB-Spieler kickt bei Dortbunt in der Dortmunder Stadtauswahl gegen den FC Buffalo

Zum Stadtfest "Dortbunt" kommen Delegationen der Partnerstädte nach Dortmund. Aus Buffalo kommt ein Fußballclub, um gegen eine Dortmunder Stadtauswahl zu kicken. Ein Ex-Borusse spielt mit.

Zum Stadtfest "Dortbunt" am Samstag und Sonntag (11./12. Mai) kommen auch Delegationen aus Dortmunds Partnerstädten. Mit der US-Stadt Buffalo feiert Dortmund am Freitag sogar das 40-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft. Nach einer Feierstunde im Rathaus am Nachmittag kommt abends mehr Bewegung in die Veranstaltung: Auf der Sportanlage des SF Brackel, Brauksweg 15, kicken die Fußballer des FC Buffalo gegen eine Dortmunder Stadtauswahl. Anpfiff ist um 18.30 Uhr, der Eintritt ist frei.

BVB-Idol Dede will gegen Buffalo mitspielen

Die Stadtauswahl soll nach Angaben der Stadt Dortmund gespickt sein mit dem "Besten, was unter den Dortmunder Amateuren zu finden ist". Dimitrios Kalpakidis vom Kirchhörder SC stellt das Team zusammen. Mit auf dem Platz stehen soll auch ein ehemaliger Borusse: BVB-Idol Dede hat angekündigt, gegen den US-Viertligisten aus Buffalo aufzulaufen. Oberbürgermeister Ullrich Sierau wird den Anstoß vornehmen, mit dabei ist auch die US-Generalkonsulin Fiona Evans.

Im vergangenen Jahr hatte eine Delegation aus Dortmund um OB Ullrich Sierau die Partnerstadt Buffalo besucht. Dort war der Kontakt zum FC Buffalo entstanden. Die US-Kicker haben am Mittwoch in Hamburg gegen die zweite Mannschaft des FC St. Pauli gespielt, ehe sie am Donnerstag nach Dortmund reisen.

Neben dem Spiel gegen die Stadtauswahl besuchen sie auch das Trainingsgelände und das Stadion des BVB sowie das Deutsche Fußballmuseum.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

1500 protestieren für den Klimaschutz - MLPD erntet Buhrufe
1500 protestieren für den Klimaschutz - MLPD erntet Buhrufe
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Erste Schulen gehen ans schnelle Netz - so läuft digitaler Unterricht ruckelfrei   
Erste Schulen gehen ans schnelle Netz - so läuft digitaler Unterricht ruckelfrei   
Fridays for Future: 150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Fridays for Future: 150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter

Kommentare