+
Knapp 500 Besucher verfolgten das Schlagerfestival „Immer wieder sonntags“ in der Stadthalle.

In der Stadthalle

500 Besucher feiern Stefan Mross

OER-ERKENSCHWICK - Schlagermusik begeistert immer noch ein breites Publikum. Und so freute sich Stadthallen-Betreiber Marcus Vierhaus über knapp 500 Besucher im Veranstaltungssaal der Neuen Mitte am Berliner Platz.

Dort lud Schlagerstar Stefan Mross unter dem vom Fernsehen bekannten Titel „Immer wieder sonntags“ zu einem Schlagerfestival. Und er hatte bekannte Kollegen „im Gepäck“. Mit von der Partie waren Maxi Arland, „Die Ladiner“, Anna-Carina Woitschak und Alt-Star Bata Illic. Der hatte seinen Auftritt zum Finale der fast genau dreistündigen Musikshow.

Und die Besucher waren begeistert: „Solch eine Veranstaltung ist für mich ein muss“, meinte Helga Fach, die aus Castrop-Rauxel zum Schlagertermin nach Oer-Erkenschwick gefahren war. Die Besucher, die ihre Stars frenetisch feierten, erfreuten sich auch an einem aufwendigen Bühnenbild. Die Kulissen dafür waren schon am frühen Samstagmorgen mit einem 40-Tonnen-Lkw zur Stadthalle gebracht worden.

„Das Aufbauteam war höchst professionell“, berichtet Marcus Vierhaus zu Konzertbeginnen. „Nur sechs Tontechniker und Bühnenbauer haben ihre Arbeit in nur vier Stunden inklusive der Kabelverlegung erledigt.“ Nach dem Konzert wurde noch am Abend alles wieder abgebaut. Der nächste Termin fand in Ahlen statt.

Die Stadthalle wird zum vierten Mal Einkaufsparadies nur für Frauen

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Drei Jahre dauerten die Diskussionen - jetzt rollen an der Süder Grundschule die Bagger
Drei Jahre dauerten die Diskussionen - jetzt rollen an der Süder Grundschule die Bagger
BVB-Superstar Sancho zum FC Bayern? Lothar Matthäus mit deutlicher Ansage
BVB-Superstar Sancho zum FC Bayern? Lothar Matthäus mit deutlicher Ansage
Hospizverein Marl wird 15 Jahre alt: Ehrenamtliche erzählt beeindruckende Geschichte
Hospizverein Marl wird 15 Jahre alt: Ehrenamtliche erzählt beeindruckende Geschichte
Rassistischer Anschlag von Hanau berührt auch viele Hertener
Rassistischer Anschlag von Hanau berührt auch viele Hertener
Schützenkarneval in Waltrop
Schützenkarneval in Waltrop

Kommentare