+
Salingen ist Dortmunds kleinster Stadtteil.

Stadtteil-Serie / Folge 86

Salingen - ein Ort für 155 Menschen

SALINGEN - Bevölkerungstechnisch ist Salingen Dortmunds kleinster Stadtteil. Kornfelder und Windräder machen zusammen mit Pferdekoppeln das Bild des Ortes aus. Hier ist es beschaulich und sehr ruhig. Aber das Örtchen hat gerade deshalb seinen Charme, wie Folge 86 der Stadtteil-Serie zeigt.

Kurzbiografie des Stadtteils

Wer schon mal nach Witten gefahren ist, hat diesen Stadtteil schon gesehen. Oder besser seine drei Windkraftwerke: Diese stehen im Ortsteil Salingen. Hier wohnen wenig Menschen (nämlich 155), die Prozentzahlen sind fast höher als die absoluten Einwohnerzahlen.

Erste Hofansiedlungen soll es bereits im 9. Jahrhundert nach Christus in der Region gegeben haben. Etwa 1000 Jahre später gab es ungefähr zehn Höfe. Die Bevölkerung wuchs durch Bergarbeiter, die sich im Stadtteil ansiedelten, schnell. Am 1. August 1929 wurde Barop nach Dortmund eingemeindet und so wurde auch Salingen ein Teil Dortmunds.

Lage

Salingen liegt am südwestlichen Rand des Dortmunder Stadtgebiets. Im Osten ist der Stadtteil durch die A45 begrenzt, dort liegt an der Baroper Straße auch die einzige Siedlung des Stadtteils. 90 Prozent Salingens sind jedoch Felder.

Verkehr

Im Norden bei Eichlinghofen gibt es eine Auffahrt auf die A45 und im südlich gelegenen Persebeck das Autobahnkreuz Dortmund Witten mit Anbindung an die A44 und A45. Hauptverkehrsachse ist die Baroper Straße, die im Norden den Stadtteil mit Eichlinghofen und im Süden als Dortmunder Straße mit Witten verbindet.

Ausgeh- und Einkaufsmöglichkeiten

In Salingen gibt es keine Einkaufsmöglichkeiten. Zum Einkaufen fahren die Einwohner nach Witten oder Eichlinghofen.

Wohnumfeld

Neben der Siedlung Salingen, die hauptsächlich aus Einfamilien- und Mehrfamilienhäusern besteht, gibt es noch die Bauernschaft Salingen, eine Streusiedlung im Salinger Feld.

Familientauglichkeit

17,5 Prozent der Einwohner sind minderjährig. In Salingen gibt es keine Schulen, keine Jugendfreizeitstätten oder Kitas.

Leben im Alter

Etwa jeder fünfte Einwohner des Stadtteils zählt mit mindestens 68 Jahren zu den Senioren. Auch für sie gibt es keine Einrichtungen vor Ort.

Stadtteilleben

In Salingen gibt es keine Feste, insgesamt wohnen dort nur wenige Menschen. Angehörig fühlen sich die Anwohner zu Eichlinghofen.

Unser Tipp

An der Straße „Zur Hockeneicke“ gibt es einen Wanderweg durch den Stadtteil, der zurück zum Ausgangsort führt.

Sie haben noch Hinweise zu Ihrem Stadtteil? Wir freuen uns über Ihren Kommentar unter diesem Artikel.

Die Stadtteil-Serie mit Sonderseiten über jeden Stadtteil läuft ab sofort in den Ruhr Nachrichten. In der eZeitung haben Sie als Abonnent Zugriff auf alle Dortmunder Stadtteile.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Hohe Temperaturen: Feuerwehr und Stadt im Einsatz - Bauern und Förster bangen
Hohe Temperaturen: Feuerwehr und Stadt im Einsatz - Bauern und Förster bangen
Waltroper Ausbildungsnacht: Was Gefängnis-Ausbrecher mit Ausbildung zu tun haben
Waltroper Ausbildungsnacht: Was Gefängnis-Ausbrecher mit Ausbildung zu tun haben
Die Einsatzfahrzeuge der Waltroper Feuerwehr: Welche sie haben, wofür sie gebraucht werden 
Die Einsatzfahrzeuge der Waltroper Feuerwehr: Welche sie haben, wofür sie gebraucht werden 
Sebel erhält den „Panikpreis 2019“ - Auftritt mit Udo Lindenberg
Sebel erhält den „Panikpreis 2019“ - Auftritt mit Udo Lindenberg
Bahnsteig-Mord macht fassungslos: Augenzeuge schildert tödliche Szene
Bahnsteig-Mord macht fassungslos: Augenzeuge schildert tödliche Szene

Kommentare