Start-up

Mode-Label Basic Ape macht faire Mode im Klinikviertel

DORTMUND - In einem Hinterhof-Atelier im Klinikviertel entstehen die Designs des Mode-Labels Basic Ape. Die T-Shirts von Laura und Alex Hesse sind von Hand genäht, bedruckt mit eigenen Zeichnungen und produziert aus nachhaltigen Stoffen.

Die Idee von der Selbstständigkeit, vom eigenen Mode-Label, schwirrte schon lange in Laura Hesses Kopf herum. Aber wenn sie es wirklich wagen würde, dann müsste es schon gescheit sein, sagt die 26-Jährige. Und mit gescheit meint sie: eine Firma, die nachhaltig und fair produziert, die die Umwelt im Blick hat, die ihre Mitarbeiter so behandelt, dass es ihnen gut geht.

Mitarbeiter haben Laura Hesse und ihr Bruder Alex (24) noch nicht, aber die Sache mit der Nachhaltigkeit die setzen sie schon jetzt vorbildlich um. Im März haben die Geschwister Basic Ape gegründet, ein Label für faire Bio-Mode made in Dortmund.

Jobsuche in der Modebranche

Seinen Anfang nahm alles mit Laura Hesses Abschlussarbeit. Sie hat Modedesign am Fashion Design Institut in Düsseldorf studiert. Für den Abschluss entwarf sie ein paar Kleidungsstücke, ihr Bruder Alex, der Kunst und Physik auf Lehramt in Essen studiert, lieferte ein paar Zeichnungen dafür.

Nach dem Studium begab sich Laura Hesse, wie man das so macht, auf Jobsuche. Aber in der Modebranche etwas zu finden, sei ohnehin schon schwierig. Und wenn man dann noch Ansprüche an eine faire, nachhaltige Produktion stelle, dann werde es eben sehr schwer.

Atelier im Hinterhof

Aber Ideen hatte sie ja und noch dazu einen künstlerisch begabten Bruder. Ein Jahr lang haben die beiden ein Konzept erarbeitet für ihr eigenes Mode-Label, seit dem Frühjahr sind sie nun am Markt. Im Klinikviertel an der Wilhelmstraße haben sie in einem Hinterhof ein hübsches Atelier gefunden, sie teilen es sich mit Videoproduzenten, einem Grafiker und einer Band.

Die erste Kollektion von Basic Ape besteht aus vier verschiedenen T-Shirt-Modellen jeweils für Männer und Frauen. In Grau und in Schwarz, alle bedruckt mit Tier-Motiven, die Alex Hesse gezeichnet hat. Da ist ein Affe, der eine Fliege trägt. Die Giraffe mit Schlips. Die Eule mit Monokel. Der Fuchs mit Bandana.

Suche nach Produktionsstätte

Das T-Shirt-Design und die Produktion übernimmt Laura Hesse. Jedes Shirt wird bislang von ihr selbst genäht, aus Bio-Baumwolle, die in Bayern hergestellt wird. Die Shirts sind schlicht. "Aber wir spielen mit den Formen", sagt sie. Sie mag zum Beispiel abgesetzte Nähte, umgekrempelte Ärmel. Mal sitzt der Ausschnitt direkt am Hals, mal etwas tiefer.

Zurzeit sind die Geschwister auf der Suche nach einer Produktionsstätte, denn auf Dauer könne sie die Kleidung nicht mehr allein produzieren, sagt Laura Hesse.

Ein großer Traum

Irgendwann, sagt sie, möchte sie ihren großen Traum umsetzen und eine Produktionsstätte in Bangladesch oder Indien eröffnen. Eine, in der die Mitarbeiter gut bezahlt werden, in der sie Perspektiven haben und sozial aufgefangen werden.

Kurzfristig möchten die Geschwister aber erst einmal mit Basic-Ape-Erfolg haben. Leben können sie davon noch nicht, Laura Hesse hat deshalb noch einen Teilzeit-Job im Marketing, Alex Hesse studiert noch. Aber wenn sie irgendwann Mitarbeiter haben, dann sollen auch die gut davon leben können und nicht nur sie selbst, sagt Laura Hesse.

Upcycling und Youtube

Weil ihnen der Nachhaltigkeitsgedanke so sehr am Herzen liegt, haben die Geschwister mit Basic Ape noch ein zweites Standbein: das Upcycling. Laura Hesse hat zum Beispiel aus einer alten Jeans eine Tasche genäht und aus zwei Hemden ein Kleid. Künftig soll es zu jedem Upcycling-Produkt ein Youtube-Video mit einer Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Nachmachen geben.

"Ich möchte den Leuten gerne zeigen, wie man aus alten Kleidungsstücken etwas Neues machen kann", sagt sie. Sie möchte nicht den Zeigefinger heben, aber ein Bewusstsein dafür schaffen, wie man Mode nachhaltig shoppen kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Gewaltsam erstickt: Frau wurde schon vor dem Brand in Datteln Opfer eines Tötungsdelikts
Gewaltsam erstickt: Frau wurde schon vor dem Brand in Datteln Opfer eines Tötungsdelikts
Schlangenalarm in Pelkum: Feuerwehr schnappt 1,80 Meter lange Boa Constrictor 
Schlangenalarm in Pelkum: Feuerwehr schnappt 1,80 Meter lange Boa Constrictor 
Eskalation bei Kurden-Demo in Herne, Brand mit einer Toten in Datteln absichtlich gelegt?
Eskalation bei Kurden-Demo in Herne, Brand mit einer Toten in Datteln absichtlich gelegt?
Großer Andrang in der City: Datteln im Herbst trumpft mit PS-Monstern und Holland-Spezialitäten auf
Großer Andrang in der City: Datteln im Herbst trumpft mit PS-Monstern und Holland-Spezialitäten auf
"RE leuchtet": Verfolgen Sie den Vorlese-Rekordversuch im Live-Stream
"RE leuchtet": Verfolgen Sie den Vorlese-Rekordversuch im Live-Stream

Kommentare