Steigerstraße

Unbekannte überfallen mit Messer einen Paketboten

DORTMUND - Ein Paketbote ist am Donnerstag auf der Steigerstraße in der Nordstadt beraubt worden. Zwei Männer hatten ihn überfallen und mit einem Messer bedroht. Sie forderten den Inhalt seiner Taschen. Nun sucht die Polizei nach den Tätern.

Der Paketbote, ein 25-jähriger Dortmunder, stellte am Donnerstagmittag, 12.50 Uhr, seinen gelben Lieferwagen vor der Hausnummer 23 in der Steigerstraße ab, wie die Polizei berichtet. In der Nähe lieferte er ein Paket aus. Als er zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, standen dort zwei Männer, die ihn direkt bedrohten und den Inhalt seiner Taschen forderten. Außerdem sollte der Paketbote die Beifahrertür öffnen. Dazu soll das Duo ihn in stark gebrochenem Deutsch aufgefordert haben.

Mit Bargeld im niedrigen zweistelligen Bereich und zwei Paketen flüchteten die Tatverdächtigen in Richtung Burgholzstraße.

Der Zeuge beschreibt die Männer wie folgt:

1. Tatverdächtiger (mit Messer): etwa 30 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, schlank, kurze dunkle Haare, dunkler Hautton, schwarzes Oberteil, lange graue Jogginghose.

2. Tatverdächtiger: etwa 30 Jahre alt, etwa, 1,80 Meter groß, dunkler Hautton.

Zeugen melden sich bei der Kriminalwache in Dortmund, Tel. (0231) 1327441.

Rubriklistenbild: © Foto: dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Großeinsatz am Quellberg in Recklinghausen: Polizei findet die Tatwaffe
Großeinsatz am Quellberg in Recklinghausen: Polizei findet die Tatwaffe
Schalke: Trauriger Abschied von einem Kultspieler - ein anderer Ehemaliger jubelt dagegen
Schalke: Trauriger Abschied von einem Kultspieler - ein anderer Ehemaliger jubelt dagegen
19-Jähriger tot in seiner Wohnung gefunden - kein Hinweis auf Gewaltverbrechen
19-Jähriger tot in seiner Wohnung gefunden - kein Hinweis auf Gewaltverbrechen
Hubschrauber kreist über Rapen - 84-jähriger Senior taucht am Abend wieder auf
Hubschrauber kreist über Rapen - 84-jähriger Senior taucht am Abend wieder auf
Nächtliche Großrazzia an der Eichendorffstraße -  Ergebnisse liegen jetzt vor
Nächtliche Großrazzia an der Eichendorffstraße -  Ergebnisse liegen jetzt vor

Kommentare