+
So könnten die neuen Bergmann-Ampeln ausschauen.

Testphase

In Gelsenkirchen regelt jetzt ein Ampel-Grubenmännchen den Verkehr

GELSENKIRCHEN - Der Bergbau hat Geschichte im Ruhrgebiet. In Gelsenkirchen erinnert nun ein Ampelmännchen an die Vergangenheit.

So wird im Stadtteil Rotthausen an der Schonnbecker Straße (Ecke Hilgenboomstraße) zu Testzwecken ab sofort ein Bergmann als Ampelmännchen eingesetzt: "Der Bergbau im Ruhrgebiet ist Geschichte, die letzte Grubenlampe erloschen – nicht aber das letzte Licht: Bürgerinnen und Bürger wollen die Erinnerung an den Bergbau wachhalten und setzen sich für Ampelgrubenmännchen ein", heißt es in einer Mitteilung der Stadt Gelsenkirchen.

Ist der Probebetrieb erfolgreich, sollen weitere Standorte folgen: "Der Rat der Stadt hat Haushaltsmittel für die Umrüstung von stadtweit fünf Signalanlagen zur Verfügung gestellt", heißt es weiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Ovelhey macht den "Riegel-Rudi" - SV Hochlar empfängt Regionalligist TuS Haltern
Ovelhey macht den "Riegel-Rudi" - SV Hochlar empfängt Regionalligist TuS Haltern
Rot-Weiß gegen Schwarz-Gelb: SG Hillen  erwartet diese Dortmunder Traditionsmannschaft - wir verlosen 3x2 Karten
Rot-Weiß gegen Schwarz-Gelb: SG Hillen  erwartet diese Dortmunder Traditionsmannschaft - wir verlosen 3x2 Karten
Dortmund gegen Barca: Reus weiß, woran es lag und übt Selbstkritik
Dortmund gegen Barca: Reus weiß, woran es lag und übt Selbstkritik
Autofahrerin gerät in den Gegenverkehr – hoher Sachschaden
Autofahrerin gerät in den Gegenverkehr – hoher Sachschaden
Hebamme macht Fehlbildungen öffentlich: Drei Kinder ohne Hand geboren - Nun äußert sich die Klinik 
Hebamme macht Fehlbildungen öffentlich: Drei Kinder ohne Hand geboren - Nun äußert sich die Klinik 

Kommentare