+
So könnten die neuen Bergmann-Ampeln ausschauen.

Testphase

In Gelsenkirchen regelt jetzt ein Ampel-Grubenmännchen den Verkehr

GELSENKIRCHEN - Der Bergbau hat Geschichte im Ruhrgebiet. In Gelsenkirchen erinnert nun ein Ampelmännchen an die Vergangenheit.

So wird im Stadtteil Rotthausen an der Schonnbecker Straße (Ecke Hilgenboomstraße) zu Testzwecken ab sofort ein Bergmann als Ampelmännchen eingesetzt: "Der Bergbau im Ruhrgebiet ist Geschichte, die letzte Grubenlampe erloschen – nicht aber das letzte Licht: Bürgerinnen und Bürger wollen die Erinnerung an den Bergbau wachhalten und setzen sich für Ampelgrubenmännchen ein", heißt es in einer Mitteilung der Stadt Gelsenkirchen.

Ist der Probebetrieb erfolgreich, sollen weitere Standorte folgen: "Der Rat der Stadt hat Haushaltsmittel für die Umrüstung von stadtweit fünf Signalanlagen zur Verfügung gestellt", heißt es weiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Stürzender Baum zerstört vorbeifahrendes Auto komplett - Insassen hatten Riesenglück
Stürzender Baum zerstört vorbeifahrendes Auto komplett - Insassen hatten Riesenglück
Jäger warnt vor mehreren Wildschweinen in Suderwich: Tiere können gefährlich werden
Jäger warnt vor mehreren Wildschweinen in Suderwich: Tiere können gefährlich werden
Einbrecher in Herten verschanzt sich im Badezimmer - und ist plötzlich veschwunden
Einbrecher in Herten verschanzt sich im Badezimmer - und ist plötzlich veschwunden
Besondere Boutique füllt Leerstand in Herten: So lief die Eröffnung
Besondere Boutique füllt Leerstand in Herten: So lief die Eröffnung

Kommentare