+
Der eingeklemmte Fuchs.

Retter in der Not

Tier-Drama auf dem Dortmund-Ems-Kanal - zum Glück kam die Feuerwehr

Die Feuerwehr als Retter in der Not - Einsatzkräfte waren am und im Dortmund-Ems-Kanal zur richtigen Zeit an Ort und Stelle.

Ein im Dortmund-Ems-Kanal eingeklemmter Fuchs ist von der Feuerwehr gerettet worden. Bootsführer des Begleitbootes von Ruderern hätten den in Not geratenen Fuchs bemerkt und die Einsatzkräfte gerufen, teilte die Feuerwehr am Samstag mit. 

Fuchs war eingeklemmt

Das Tier sei in Dortmund am Rand des Kanals in einer Nische zwischen einer Spundwand und einer Aufstiegsleiter eingeklemmt gewesen. Über das Begleitboot sei ein Feuerwehrmann am Freitagnachmittag bis zur Leiter gebracht worden und habe dem verängstigten Tier zunächst eine Decke übergeworfen und ihn dann ans Ufer gehoben. 

Panische Angst beim Fuchs

"Eine heikle Aufgabe, musste er doch gleichzeitig darauf achten, nicht von dem panischen Tier gebissen zu werden", hieß es. Anschließend habe der Fuchs sofort das Weite gesucht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Demonstranten fordern "Moralische Unterstützung für das türkische Volk"
Demonstranten fordern "Moralische Unterstützung für das türkische Volk"
Nach schwerem Autounfall: Was wir wirklich wissen, was Spekulationen sind
Nach schwerem Autounfall: Was wir wirklich wissen, was Spekulationen sind
Metro verkauft Real: Wohin die Reise für den Supermarkt in Herten geht, ist offen
Metro verkauft Real: Wohin die Reise für den Supermarkt in Herten geht, ist offen
Darum macht das Shoppingcenter Marler Stern vielen Besuchern wieder Spaß
Darum macht das Shoppingcenter Marler Stern vielen Besuchern wieder Spaß
Papa betrunken, Sohn im Auto - und dann kracht es auch noch in Herten
Papa betrunken, Sohn im Auto - und dann kracht es auch noch in Herten

Kommentare