Tier lief Richtung Bahngleise

Kühe und Bullen brechen aus Weide aus: Ein Tier erschossen

Rheine (dpa/lnw) - Zehn entlaufene Kühe und Bullen haben am Donnerstagmorgen die Stadt Rheine im Kreis Steinfurt unsicher gemacht. Ein Tier musste nach Polizeiangaben von einem Jäger erschossen werden.

Es bestand die Gefahr, dass es auf eine vielbefahrene Bundesstraße laufen könnte. Die Tiere waren demnach ausgebrochen und von ihrer Weide in verschiedene Richtungen gelaufen. Ein Tier lief in Richtung Bahngleise. Laut Bundespolizei wurde deshalb kurz nach 8.00 Uhr der Bahnverkehr am Bahnhof Rheine bis kurz vor 9.00 Uhr eingestellt. Eins tauchte an einer Gaststätte wieder auf, ein anderes im Vorgarten eines Privatgrundstücks. Am späten Vormittag wurde noch ein Tier vermisst.

Pressemitteilung der Polizei

Tweet Deutsche Bahn Verkehrsmeldung

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Cristiano Ronaldo und der FC Bayern: Was läuft denn da? Detail aus Vergangenheit macht nachdenklich
Cristiano Ronaldo und der FC Bayern: Was läuft denn da? Detail aus Vergangenheit macht nachdenklich
Trauerfeier für TV-Star (†34) - Pfarrer: „Ich fiel in eine tiefe Schockstarre“
Trauerfeier für TV-Star (†34) - Pfarrer: „Ich fiel in eine tiefe Schockstarre“
Wendler-Mutter bekommt pikantes Intimfoto zu Gesicht - sie reagiert öffentlich
Wendler-Mutter bekommt pikantes Intimfoto zu Gesicht - sie reagiert öffentlich
Pikantes Detail auf diesem Foto von Bikini-Frauen - Sehen Sie es sofort?
Pikantes Detail auf diesem Foto von Bikini-Frauen - Sehen Sie es sofort?
Kein Support mehr? WhatsApp-Schock - Tausende Smartphones nicht mehr unterstützt
Kein Support mehr? WhatsApp-Schock - Tausende Smartphones nicht mehr unterstützt

Kommentare