Tötung von 42-Jähriger in Gelsenkirchen: Ehemann in Haft

Gelsenkirchen (dpa/lnw) - Im Fall der Tötung einer 42 Jahre alten Frau in Gelsenkirchen vergangene Woche ist Haftbefehl gegen ihren ein Jahr älteren Ehemann erlassen worden. Dies teilte die Staatsanwaltschaft Essen am Montag auf dpa-Anfrage mit.

Dem Mann werde Totschlag vorgeworfen, sagte eine Behördensprecherin. Ein gemeinsames, minderjähriges Kind befinde sich in der Obhut des Jugendamtes. Über Umstände und Hintergründe der Tat wurde zunächst nichts bekannt. Weitere Tatverdächtige gebe es nicht.

Der Mann hatte der Polizei am vergangenen Freitag per Notruf mitgeteilt, seine Partnerin in der gemeinsamen Wohnung tot aufgefunden zu haben. Reanimationsmaßnahmen konnten die Frau nicht retten. Die Ermittler hatten den 43-Jährigen noch am gleichen Tag als Tatverdächtigen festgenommen.

Mitteilung von Staatsanwaltschaft und Polizei vom 14.6.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

"Olaf" lässt grüßen: Das ist der Sieger-Schneemann bei der Winterwelt am Rathaus Herten
"Olaf" lässt grüßen: Das ist der Sieger-Schneemann bei der Winterwelt am Rathaus Herten
Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Verkaufsoffener Sonntag in Recklinghausen, Überraschung in Waltrop und Geschenke vom VRR
Verkaufsoffener Sonntag in Recklinghausen, Überraschung in Waltrop und Geschenke vom VRR
Edeka-Parkplatz: Parkscheibe ist jetzt Pflicht - Knöllchen gibt es "herkömmlich"
Edeka-Parkplatz: Parkscheibe ist jetzt Pflicht - Knöllchen gibt es "herkömmlich"
Recklinghausen lockt mit verkaufsoffenem Sonntag in die Altstadt - und mehr
Recklinghausen lockt mit verkaufsoffenem Sonntag in die Altstadt - und mehr

Kommentare