+
Im Olympiastadion fand am Samstagabend das erste von zwei Rammstein-Konzerten in München statt. Zahlreiche "Zaungäste", die keine Tickets mehr bekommen hatten, fanden sich auf dem Olympiaberg ein, um dort etwas von den harten Industrial-Klängen der Kultband zu hören.

Zweite Tournee-Station in Deutschland

Rammstein-Konzert: In München freuen sich viele über die hohe Lautstärke

München/Gelsenkirchen - Verkehrte Welt: Beim ersten Rammstein-Konzert in München am Samstagabend waren viele Menschen froh, dass die Band die Verstärker bis zum Anschlag aufdrehte. Das hatte vor knapp zwei Wochen in der Arena auf Schalke noch Ärger mit Anwohnern verursacht. Aber warum war die hohe Lautstärke diesmal kein Grund zur Aufregung?

UPDATE, Pfingstsonntag, 8. Juni:

Das ist der Vorteil, wenn ein Stadion fernab von jeglicher Wohnbebauung steht: Die enorme Geräuschkulisse beim ersten der beiden Rammstein-Konzerte in München störte am Samstagabend kaum jemanden. Im Gegenteil: Zahlreiche Rockfans, die keine Karten für die zwei restlos ausverkauften Auftritte im Olympiastadion mehr bekommen hatten, waren sogar dankbar dafür.

Viele unfreiwillige Zaungäste fanden sich daher am Abend auf dem Olympiaberg ein - der ideale Ort, um einerseits etwas von der Musik der Band mitzubekommen und andererseits zumindest einige der zahlreichen Pyro-Effekte der Mega-Show zu bewundern.

Rammstein-Besucher im Olympiastadion und Zaungäste meinen: "Mega war es!"

Aber richtig eingeheizt wurde natürlich den Fans im Stadion: Feuer und Showeinlagen gab es beinahe im Minutentakt zu sehen. In Verbindung mit den harten Industrial-Klängen der Gruppe aus Berlin gab es f: "Mega war es!". Dies bestätigte auch die Münchener Zeitung "tz" am Pfingstsonntag auf ihrer Internetseite in einem Bericht über das erste Rammstein-Konzert im Olympiastadion.

Begeistert waren die Rammstein-Fans auch vor knapp zwei Wochen beim Europa-Tour-Auftakt in Gelsenkirchen gewesen. Manche Anwohner fühlten sich dagegen massiv gestört durch die hohe Lautstärke, die schon während der Aufbauarbeiten und des Soundchecks außerhalb der Veltins Arena zu vernehmen war.

Kein Einlass mit Rammstein-Karten über die Ticketbörse Viagogo

UPDATE, Samstag, 8. Juni: Nach den Konzerten in Gelsenkirchen geht es nun in München weiter. Rammstein rocken heute und morgen das Olympiastadion. Doch aufgepasst: Wer sich Karten über Viagogo besorgt hat, dürfte Probleme beim Einlass bekommen. Denn die Karten des Anbieters, der oftmals überteuerte Preise generiert, sind nicht gültig, weil alle Eintrittskarten einen Namensbezug haben. Ist der nicht gegeben (also Perso und Kartenregistrierung müssen übereinstimmen), muss man draußen bleiben.

"Heirate mich": Rammstein-Fan macht Freundin in Gelsenkirchen einen Antrag

UPDATE, Donnerstag, 6. Juni: Ein 23-jähriger Rammstein-Fan hat seiner Freundin beim Premieren-Konzert in Gelsenkirchen einen Antrag gemacht - während des Liedes "Heirate mich". Wie , hatte sich der Fan vorab informiert, ob das Stück bei der ersten Show der Europa-Tournee am Montag, 28. Mai, auch tatsächlich gespielt wird. Als die letzten Zeilen des Liedes erklungen und alle Fans lauthals mitsangen, schritt er zur Tat und fragte seine 21-jährige Angebetete.

Die war völlig überwältigt: Fast 60.000 Gäste auf der Verlobungsfeier - das erlebt man eben nicht alle Tage. Aber natürlich nahm sie den Antrag an - welche Frau kann bei so einer tollen Idee schon Nein sagen?

Hier ein Video des Stückes "Heirate mich" vom ersten Rammstein-Auftritt in der Schalke-Arena:

Rammstein sorgen mit ohrenbetäubender Lautstärke für Kontroversen

UPDATE, Samstag, 1. Juni:Rammstein sind längst weg aus Gelsenkirchen, und dennoch sorgen ihre beiden Konzerte weiter für Aufregung. Die Rock-Band hat mit ihrer Show nicht nur viel Rauch, sondern auch hitzige Diskussionen in die Stadt gebracht. Vor allem über eine Sache ärgern sich die Anwohner.

Rammstein machen auf ihrer Europa-Stadiontour keine halben Sachen. Voll auf die Zwölf lautet das Motto der umstrittenen Band - genau wie ihre zahlreichen Fans das schon seit ihrer Gründung im Jahr 1994 mögen. So geizt ihre Show nicht mit Schauwerten wie großen Feuersäulen und liefert zudem mit Explosionen am laufenden Band ordentliche Schockeffekte. Auch die ohrenbetäubende Lautstärke der Industrial-Rock-Musik gehört zu den Konzerten der sechs harten Jungs nach Ansicht ihrer Anhänger einfach dazu.

Rammstein-Konzerte: Anwohner sind genervt von der Lärmbelästigung

Aber genau mit dieser Lautstärke haben es Rammstein nach Ansicht vieler Anwohner in der Nähe der Schalke-Arena übertrieben. Die aufgebrachten Nachbarn berichten von extremer Lärm-Belästigung bis in den späten Abend - die beiden Konzerte endeten jeweils um etwa 22.40 Uhr. Das geöffnete Arena-Dach, über das der offenbar für Entlüftung angesichts der massiven Rauchentwicklung während der Auftritte sorgen wollte, machte die Sache für die Anwohner natürlich nicht besser.

Schon vor den Konzerten sei es mit der Dauerbeschallung losgegangen, berichten aufgebrachte Bürger. Schließlich hatten Rammstein vor ihrer Tour-Premiere bereits am Samstag und Sonntag ausführliche Soundchecks in voller Band-Besetzung durchgeführt. Dabei wurden auch die zahlreichen Pyro-Effekte getestet, die ebenfalls für Aufregung in der Bevölkerung geführt hatten. Manche befürchteten angesichts der Rauchwolken über dem Stadion gar, die Arena stehe in Flammen.

Der Gruppe aus Berlin hat der Tourauftakt in Gelsenkirchen jedoch sehr gut gefallen. Auf ihrer Facebook-Seite bedanken sich die sechs Musiker bei allen Fans, die dabei waren, und posten zahlreiche Fotos von den Konzerten. Hier unsere ursprüngliche Meldung vom 27. Mai 2019:

Rauch über der Arena auf Schalke: Das Foto eines Passanten sorgt aktuell für große Aufregung in den Sozialen Netzwerken und unter S04-Fans. Alle machen sich Sorgen um das moderne Stadion. Wir kennen die Ursachen für den Anblick und können Entwarnung geben.

Holger Altenburg traute seinen Augen kaum: Da steigt tatäschlich Rauch über der Arena auf Schalke auf! Ein Großbrand in dem modernen Stadion? Auf diesen Gedanken könnte man schnell kommen, wenn man das Foto des Passanten sieht.

Aber die Verantwortlichen in Gelsenkirchen beschwichtigen: Die Rauchwolke war genau so beabsichtigt, und nicht etwa eine Verkettung unglücklicher Umstände.

Rammstein proben Feuershow vor den beiden Konzerten in der Schalke-Arena

Denn in den vergangenen Tagen sind die Aufbauten für zwei der größten Konzerte in vollem Gange, die die Ruhrgebietsstadt jemals gesehen hat: die ersten regulären Deutschland-Auftritte von Rammstein seit über sechs Jahren.

Und weil die weltbekannte Band, die sogar in den USA eine riesige Anhängerschar hat, immer besonders großen Wert auf ihre Bühnenshow inklusive spektakulärer Pyro-Effekte legt, wurde auf Schalke natürlich auch dafür fleißig geprobt. Einen Einblick in die "Feuer-Probe" der Band in der Arena gewährt dieses Video auf Instagram:

Erster Rammstein-Auftritt am Montag ab 19.30 Uhr in der Schalke-Arena

Heute, 27. Mai, ab 19.30 Uhrbeginnt das erste der beiden mit Spannung erwarteten Konzerte der umstrittenen Gruppe, die nicht nur mit harter Industrial-Rock-Musik, provokanten Texten und Videos an der Grenze des guten Geschmacks, sondern eben auch mit ihrer brachialen Show gerne die Öffentlichkeit schockiert. Wie es diesmal auf Schalke ablaufen wird und welche Stücke die sechs Musiker von ihrem neuen, selbstbetitelten Album spielen werden, bleibt abzuwarten.

Rammstein-Konzerte: Strenge Sicherheitskontrollen vor den Eingängen

Sicher ist jedoch, dass sich die Besucher der beiden komplett ausverkauften Auftritte auf strenge Sicherheitskontrollen vor den Eingängen in die Arena einstellen müssen. Der Veranstalter Veltins-Arena hat daher , die jeder Gast unbedingt beachten sollte.

Die ersten beiden Konzerte der Europa-Tour von Rammstein am 27. und 28. Mai waren binnen weniger Stunden restlos ausverkauft. Auch wir hatten im vergangenen Herbst über die neue Rammstein-Tour berichtet.

Eines muss man feststellen: So umstritten Rammstein hierzulande auch sind, im Ausland feiern die Rocker aus Berlin Riesen-Erfolge. Und sogar heimische Schlagergrößen wollen den Hype um die Rockband für sich nutzen, wie diese Coverversion eines Rammstein-Songs durch Heino unter Beweis gestellt hat.

Am 7. September kommt Herbert Grönemeyer in die VELTINS-Arena und wird dort Stücke seines aktuellen Albums "Tumult" sowie Klassiker aus seiner langjährigen Karriere spielen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Wochenmarkt wird zum Jahresende zweimal verschoben - um diese Termine geht es
Wochenmarkt wird zum Jahresende zweimal verschoben - um diese Termine geht es
Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Der BVB steht im Champions League-Achtelfinale - Dortmund feiert seinen Helden
Der BVB steht im Champions League-Achtelfinale - Dortmund feiert seinen Helden
Vestia-Reserve spielt eine sorgenfreie Kreisliga-A-Saison
Vestia-Reserve spielt eine sorgenfreie Kreisliga-A-Saison
„Roxette“-Sängerin tot - Erschütterndes Krebs-Zitat von ihr: “Ich hasste jede Sekunde dieses Daseins“
„Roxette“-Sängerin tot - Erschütterndes Krebs-Zitat von ihr: “Ich hasste jede Sekunde dieses Daseins“

Kommentare