Kaiserwetter beim Testausflug mit der Familie Bijok aus Hombruch. Die Kinder Friederich, Ferdinand und Mathilde sowie Papa Andreas und mama Wiebke testeten für uns die Fußball-Golf-Anlage in Eving. Foto Stephan Schuetze
+
Kaiserwetter beim Testausflug mit der Familie Bijok aus Hombruch. Die Kinder Friederich, Ferdinand und Mathilde sowie Papa Andreas und mama Wiebke testeten für uns die Fußball-Golf-Anlage in Eving. Foto Stephan Schuetze

Trendsportart Fußball-Golf

Der Evinger Soccerpark im großen RN-Test

EVING - Hier muss das Runde ins Runde. So lautet die einfache Formel für die Trendsportart Fußball-Golf. Mit der Familie Bijok aus Hombruch haben wir den Soccerpark in Eving besucht. Lesen Sie hier, wie das Urteil am Ende ausfiel.

Perfektes Sommerwetter und damit ideale Voraussetzungen für diesen „Schön-Wetter-Sport“, wie Wiebke Bijok es ausdrückt. Mit der 46-Jährigen und ihrer Familie - mit Andreas (53), Ferdinand (13), Mathilde (10) und Friederich (6) - haben wir einen Testausflug zum Soccerpark nach Eving unternommen.

Vor dem Start gibt es eine Einweisung

Vor Ort gab es zunächst eine kurze Einweisung für die Familie durch Betriebsleiter Markus Havelt. Sie steht am Anfang jeder Partie. Ziel ist es, einen Fußball mit möglichst wenigen Schussversuchen durch verschiedene Hindernisse und über Geländeneigungen bis in ein Bodenloch zu spielen. „Das hatten wir auch erwartet“, sagt Mama Wiebke.

Statt der Schlägerwahl müssen die Fußball-Golfer die Entscheidung für einen Fußball treffen. Mama Wiebke nimmt orange, die anderen Familienmitglieder entscheiden sich für grün, gelb, pink und blau. Ab geht es auf den Parcours! Zur Auswahl stehen zwei unterschiedliche Spielflächen mit jeweils 18 Bahnen – Fun und Premium. Beide sind vom Deutschen Fussballgolfverband sogar für die Ausrichtung von nationalen Turnieren lizenziert. Die Anlage umfasst eine Gesamt-Spielfläche von rund 45 000 Quadratmetern, am Samstag wird sie ein Jahr alt.

Meter machen

Nesthäkchen Friederich darf beginnen. Pike oder Seite, um die Meter bis zum Bodenloch zu überbrücken? Jedes Familienmitglied entwickelt schnell eine eigene Strategie. „Ich versuche einfach, Meter zu machen“, sagt Mama Wiebke lachend. Sohnemann Ferdinand schiebt seinen Ball gekonnt mit der Seite auf die Fahne zu. Auch wenn er derzeit nur noch freizeitmäßig kickt, hier zahlt sich das Fußballtraining von früher aus. Von Bahn zu Bahn klappt es bei allen Fünf immer besser. Wie beim Minigolf erschweren Hindernisse zusätzlich die Schussversuche: durch eine Röhre hindurch, unter einer Stange entlang. „Wie genau wir schießen müssen, ist auf den Tafeln gut erklärt“, lobt Wiebke Bijok. Der sechsjährige Friedrich hat dennoch ein bisschen was zu meckern. Geschossen wird von da, wo der Ball gelandet ist – und gerade aus dem hohen Gras ist das schwer. „Jünger als sechs Jahre sollten Kinder nicht sein“, schränkt die Familie ein. Am Ende lässt sich Papa Andreas als Sieger feiern. Doch darauf kommt es beim Fußballgolf gar nicht an, betonen die fünf Hombrucher. „Es war nicht einfach, es war nicht schwer, aber sehr unterhaltsam“, fasst Mama Wiebke den etwa zweistündigen Test zusammen. Eine tolle Gemeinschaftsaktion an der frischen Luft – das haben alle sehr genossen.

Passende Schuhe

Ein paar Tipps für Nachahmer hat Familie Bijok noch parat:

  1. Fußballgolf macht bei schönem Wetter besonders viel Spaß. Richtig viel Zeit nehmen und die Aktivität an der frischen Luft genießen.
  2. Passende Schuhe einpacken. Am besten geschlossen, Sportschuhe müssen es nicht unbedingt sein. Nocken- oder Stollenschuhe sind auf der Anlage verboten.
  3. Die Kleidung sollte ebenfalls sportlich sein, geschwitzt haben die Fünf aber nicht.

Stärken kann man sich vor Ort mit einfachen, aber leckeren Kleinigkeiten. „Die Currysauce ist hausgemacht und war super lecker“, lobt Wiebke Bijok.

Die Adresse: Am Zechenbahnhof 1 in Eving. Die Preise: Auf dem Fun-Platz kostet eine Runde 6 Euro (6-15 Jahre) bzw. 9 Euro (Erwachsene), eine Tageskarte 9 bzw. 15 Euro. Der Premiumplatz kostet jeweils 3 Euro mehr. Die Öffnungszeiten: täglich ab 9 Uhr bis Einbruch der Dunkelheit. Die letzte Startzeit ist aktuell um 19.30 Uhr. Das Wetter: bei Dauerregen bleibt der Park geschlossen. Weitere Infos:

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Coronavirus im Kreis RE: Gesamtes Ruhrgebiet nun Risikogebiet, Inzidenz steigt in GE auf 104,76
Coronavirus im Kreis RE: Gesamtes Ruhrgebiet nun Risikogebiet, Inzidenz steigt in GE auf 104,76
Coronavirus im Kreis RE: Gesamtes Ruhrgebiet nun Risikogebiet, Inzidenz steigt in GE auf 104,76
Streiks gehen weiter, Streifenwagen stößt mit Auto zusammen, Wolf im Kreis RE nachgewiesen
Streiks gehen weiter, Streifenwagen stößt mit Auto zusammen, Wolf im Kreis RE nachgewiesen
Streiks gehen weiter, Streifenwagen stößt mit Auto zusammen, Wolf im Kreis RE nachgewiesen
Warnstreiks werden fortgesetzt - auch Kitas und Nahverkehr betroffen
Warnstreiks werden fortgesetzt - auch Kitas und Nahverkehr betroffen
Warnstreiks werden fortgesetzt - auch Kitas und Nahverkehr betroffen
Wolfsnachweis in den Kreisen Recklinghausen und Borken
Wolfsnachweis in den Kreisen Recklinghausen und Borken
Wolfsnachweis in den Kreisen Recklinghausen und Borken
Coronavirus im Vest: 193 aktuelle Fälle - Steigende Infektionszahlen in Coesfeld
Coronavirus im Vest: 193 aktuelle Fälle - Steigende Infektionszahlen in Coesfeld
Coronavirus im Vest: 193 aktuelle Fälle - Steigende Infektionszahlen in Coesfeld

Kommentare