Trickbetrug

Seniorin wirft erspartes Geld aus dem Fenster

Dorsten - Die Anruferin gab sich als Polizistin aus und übte massiven Druck auf die ältere Frau aus - bis diese glaubte, Falschgeld in den Händen zu halten.

Eine ältere Frau aus Lembeck hat ihr Erspartes an Trickbetrüger verloren. Wie die Polizei am Montag mitteilte, sei die Frau in den vergangenen Wochen wiederholt von Betrügern angerufen worden. Demnach gab sich die Anruferin als Polizistin aus und gaukelte vor, mit der Staatsanwaltschaft zusammenzuarbeiten. Es ginge darum, Falschgeld aus dem Verkehr zu ziehen.

Mehrfach forderte die Anruferin die Seniorin auf, Geld von der Bank zu holen, was diese irgendwann auch tat. Übers Telefon fragte die Betrügerin anschließend die Banknotennummern ab und teilte der Lembeckerin mit, dass es sich um Falschgeld handele. Die Seniorin wurde aufgefordert, das Geld aus dem Fenster zu werfen.

Nach massivem Druck der Anruferin kam die Seniorin der Aufforderung nach und warf das Geld aus dem Fenster. Kurz darauf war das Ersparte weg.

In den vergangenen Tagen rufen wieder vermehrt falsche Polizeibeamte bei Menschen im Kreis Recklinghausen und in Bottrop an, teilte die Polizei mit. In den meisten Fällen hätten die Angerufenen richtig reagiert, indem sie sofort auflegten und die 110 wählten.

Trickdiebe seien oft erfinderisch, warnt die Polizei, ihre Maschen aber würden sich meistens ähneln. Die Betrüger haben es auf Bargeld oder andere Wertsachen abgesehen. Ihre Opfer sind in der Regel ältere Menschen.

Rubriklistenbild: © Foto: dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Unwetter im Vest Recklinghausen: Tief "Thilo" bringt Starkregen und Sturm - so ist die Lage
Unwetter im Vest Recklinghausen: Tief "Thilo" bringt Starkregen und Sturm - so ist die Lage
100 neue Jobs in Datteln: Dieses Unternehmen siedelt sich im Gewerbegebiet "Zum Schleusenpark" an
100 neue Jobs in Datteln: Dieses Unternehmen siedelt sich im Gewerbegebiet "Zum Schleusenpark" an
Axt-Angreifer gesteht brutale Tat, Firma bringt 100 neue Jobs ins Vest, Doppel-Unfall in Marl
Axt-Angreifer gesteht brutale Tat, Firma bringt 100 neue Jobs ins Vest, Doppel-Unfall in Marl
"RE leuchtet": Erste Fotos von der Rathausshow - Vorlese-Rekordversuch im Live-Stream
"RE leuchtet": Erste Fotos von der Rathausshow - Vorlese-Rekordversuch im Live-Stream
Salutieren per Militärgruß - Recklinghäuser Mannschaft erklärt: "Mit der Geste wollte..."
Salutieren per Militärgruß - Recklinghäuser Mannschaft erklärt: "Mit der Geste wollte..."

Kommentare