+
Betrüger an der Haustür geben auch schon mal vor, im städtischen Auftrag unterwegs zu sein. Misstrauen schützt am besten. Foto: dpa

Tricks an der Haustür

Betrüger nehmen Senioren aus

  • schließen

Kreis Recklinghausen - Immer öfter versuchen Betrüger, an Haustüren Senioren auszutricksen und unter dem Vorwand falscher Tatsachen ins Haus oder in die Wohnunge zu gelangen. Oftmals gelingt dies sogar. Auch in den vergangenen Tagen gab es wiederholt solche Fälle.

In Haltern gelangten Betrüger gestern (8.102018) unter dem Vorwand, als Telekom-Mitarbeiter Arbeiten ausführen zu müssen, in eine Wohnung. Mittags waren zudem in Dorsten-Hervest zwei Männer unterwegs, die eine Seniorin mit derselben Ausrede (sie seien Mitarbeiter der Telekom) überredeten, sie ins Haus zu lassen. Als einer der Männer alleine in eine andere Etage gehen wollte, fiel einem Angehörigen auf, dass etwas nicht stimmen konnte. Die Männer suchten daraufhin das Weite. Sie werden wie folgt beschrieben: 1. Person: ca. 1,85 m groß, ca. 25-30 Jahre alt, schlanke Statur, schmales Gesicht, kurzes dunkles Haar, gepflegtes Erscheinungsbild, dunkles Jacket, helles Hemd, dunkle Hose, Sneakers, 2. Person: ca. 1,75 m groß, 25-30 Jahre alt, schlanke drahtige Statur, kurzes dunkles Haar, gepflegtes Erscheinungsbild. In diesem Fall wurde nichts erbeutet.

Ebenfalls in der Mittagszeit waren Betrüger in Feldmark unterwegs und haben sich auch als vermeintliche Telekom-Mitarbeiter bei einer Seniorin vorgestellt. Die ältere Dame ließ die Männer hinein und war kurze Zeit später dermaßen abgelenkt, dass die Männer den Tresor ausräumen und wertvollen Schmuck stehlen konnten.

Abends schließlich gab es in Dorsten-Hervest erneut die Tlekom-Masche. Allerdings waren die Bewohner auf der Hut und wiesen die Männer ab. Diese werden wie folgt beschrieben: Beide ca. 20-25 Jahre alt und ca. 1,75 m groß, 1. kurze Haare, Vollbart, schlank, hellblaues Hemd, Jeans, 2. kurze Haare, blond, schlank, hellblaues T-Shirt, Jeans.

Wie die Polizei jetzt mitteilt, treten die Täter in ganz unterschiedlichen Rollen auf: Mal geben sie sich als seriös gekleideter Geschäftsmann aus, mal werden sie als Handwerker in Arbeitskleidung, als Hilfsbedürftiger oder sogar als angebliche Amtsperson vorstellig. Um ans Ziel zu gelangen, überraschen die Täter immer wieder durch außerordentlichen Ideenreichtum. Der durch sie verursachte finanzielle Schaden ist laut Polizei oft nicht wieder auszugleichen. Und natürlich gilt hier: Verdächtige sofort der Polizei melden - lieber einmal zu viel als zu wenig.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Großer Andrang in der City: Datteln im Herbst trumpft mit PS-Monstern und Holland-Spezialitäten auf
Großer Andrang in der City: Datteln im Herbst trumpft mit PS-Monstern und Holland-Spezialitäten auf
Frau stirbt bei Wohnungsbrand an der Holtbredde - Mordkommission ermittelt
Frau stirbt bei Wohnungsbrand an der Holtbredde - Mordkommission ermittelt
Der "Süder Herbst" mit dem Bettenrennen ist ein Publikumsmagnet
Der "Süder Herbst" mit dem Bettenrennen ist ein Publikumsmagnet
Gegen Baum geprallt: Recklinghäuser kommt bei Verkehrsunfall in Haltern am See ums Leben
Gegen Baum geprallt: Recklinghäuser kommt bei Verkehrsunfall in Haltern am See ums Leben
200 TuS-Mitglieder lassen es in der Stadthalle in Oer-Erkenschwick so richtig krachen
200 TuS-Mitglieder lassen es in der Stadthalle in Oer-Erkenschwick so richtig krachen

Kommentare