Trunkenheitsfahrt

Mann mit 4,7 Promille auf der Autobahn unterwegs

Düsseldorf (dpa/lnw) - Ein 50-jähriger Autofahrer aus Mönchengladbach ist auf der Autobahn 44 in Düsseldorf mit 4,7 Promille Alkohol gestoppt worden. Der Mann sei extrem langsam und in Schlangenlinien über alle drei Fahrspuren unterwegs gewesen, berichtete die Autobahnpolizei am Freitag.

Nachfolgende Autofahrer hätten die Trunkenheitsfahrt nach hinten mit Warnblinkanlage abgesichert, bis die Polizei in Flughafennähe zugreifen konnte. Im Wagen des 50-Jährigen fanden die Beamten mehrere leere Schnapsflaschen. Ein Atemalkoholtest ergab dann am Donnerstag den rekordverdächtigen Wert. Führerschein und Wagen wurden sichergestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

31-Jähriger nach Brand im Garagenhof wieder auf freiem Fuß - Ursachenforschung geht weiter
31-Jähriger nach Brand im Garagenhof wieder auf freiem Fuß - Ursachenforschung geht weiter
Marvin (15) bei „Aktenzeichen XY“: Moderator Rudi Cerne mit unfassbaren Details - Ermittlungen gegen Polizei 
Marvin (15) bei „Aktenzeichen XY“: Moderator Rudi Cerne mit unfassbaren Details - Ermittlungen gegen Polizei 
55-jähriger Stiefvater soll seine Tochter mindestens 40-mal sexuell missbraucht haben
55-jähriger Stiefvater soll seine Tochter mindestens 40-mal sexuell missbraucht haben
Abstimmung: Wer macht die beste Currywurst in Marl?
Abstimmung: Wer macht die beste Currywurst in Marl?
Brand-Serie in Herten hat an der Rosa-Parks-Schule Folgen 
Brand-Serie in Herten hat an der Rosa-Parks-Schule Folgen 

Kommentare