Überfall

Bewaffnetes Duo raubt Kiosk in Lütgendortmund aus

Am Donnerstagabend haben zwei junge Männer einen Kiosk in Lütgendortmund überfallen. Mit einer Schusswaffe bedrohten sie den Inhaber. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Zwei bislang unbekannte Männer haben am Donnerstagabend (27. September) einen Kiosk in Lütgendortmund überfallen. Sie bedrohten den Inhaber mit einer Schusswaffe und flüchteten anschließend zu Fuß.

Wie die Polizei meldet, betrat das maskierte Duo gegen 22 Uhr den Kiosk in der Dellwiger Straße, unweit der Provinzialstraße. Sie bedrohten den Inhaber mit einer Schusswaffe und forderten ihn auf, die Kasse zu öffnen. Mit ihrer Beute - Bargeld und Tabakwaren - flüchteten sie wenig später zu Fuß in Richtung Volksgarten.

Die Polizei sucht nach Zeugen

Die beiden Tatverdächtigen waren Zeugenaussagen zufolge etwa 18 bis 22 Jahre alt und schwarz gekleidet. Ein Mann war circa 1,75 m groß und schlank, sein Partner ungefähr 1,60 m groß und korpulent.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
Keine Spieler - Horst-Emscher sagt Spiel bei Vestia Disteln ab
Keine Spieler - Horst-Emscher sagt Spiel bei Vestia Disteln ab
Drei Verletzte bei Unfall in Herten - Autos werden komplett zerstört 
Drei Verletzte bei Unfall in Herten - Autos werden komplett zerstört 
TV-Eklat um Tim Mälzer - Koch vergreift sich gegenüber Zuschauerin im Ton
TV-Eklat um Tim Mälzer - Koch vergreift sich gegenüber Zuschauerin im Ton
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben

Kommentare