Übergriff in der Arbeitsagentur

Mann mit dem Hammer ist in der Psychiatrie

HERTEN - Es geschah am vergangenen Freitagmorgen: Ein 40-jähriger Mann kam in die Agentur für Arbeit an der Theodor-Heuss-Straße, ging auf die Mitarbeiter zu und wurde laut. Erschwerend kam hinzu, dass er bei seinen Beschimpfungen einen Vorschlaghammer bei sich trug.

So sorgte er im Arbeitsamt für Angst und Schrecken. Verletzt hatte der Mann niemanden, auch kein Mobiliar beschädigt. Er verließ die Räumlichkeiten und fuhr mit dem Auto davon, konnte aber später von der Polizei festgenommen werden.

Zwischenzeitlich ist der 40-Jährige in die Psychiatrie eingewiesen worden. Ob gegen ihn Anklage erhoben wird, steht noch nicht fest. Die Ermittlungen und Vernehmungen dauern an, erklärt ein Polizeisprecher.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Von der Straße abgekommen: Mitfahrer stirbt nach schwerem Unfall am Leveringhäuser Teich
Von der Straße abgekommen: Mitfahrer stirbt nach schwerem Unfall am Leveringhäuser Teich
Nach dem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten gibt es erste Konsequenzen
Nach dem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten gibt es erste Konsequenzen
Straßensperrung sorgt für lange Staus und jede Menge Autofahrer-Frust
Straßensperrung sorgt für lange Staus und jede Menge Autofahrer-Frust
Polizei fahndet nach Diebstahl in Bottrop mit Fotos: Wer kennt die beiden Tatverdächtigen?
Polizei fahndet nach Diebstahl in Bottrop mit Fotos: Wer kennt die beiden Tatverdächtigen?

Kommentare