Unfall auf Mallinckrodtstraße

Rettungswagen kippt nach Kollision auf die Seite

Dortmund - Auf der Mallinckrodtstraße ist es am Donnerstagnachmittag zu einem Unfall gekommen, bei dem ein Auto in einen Rettungswagen gekracht ist. Der RTW kippte infolge auf die Seite, eine Person wurde eingeklemmt.

Nach ersten Angaben war der Rettungswagen am Donnerstag um 15.05 Uhr mit Blaulicht und Horn auf der Mallinckrodtstraße unterwegs, als er im Kreuzungsbereich Schützenstraße mit einem Auto zusammenstieß.

In der Folge kippte der RTW auf die Seite. Eine Person wurde darin eingeklemmt. Ob es sich bei der Person um Rettungskräfte oder einen Patienten handelte war zunächst unklar. Sie sei aber ansprechbar gewesen, teilte eine Polizeisprecherin mit. Der Fahrer des Autos wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Verkehr umgeleitet

Nach dem Unfall wurde die Mallinckrodtstraße in Höhe der Schützenstraße gesperrt. Der Verkehr wurde über Nebenstraßen umgeleitet.

Genaue Angaben zum Unfallhergang konnte die Polizei kurz nach dem Unfall noch nicht mitteilen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

"Recklinghausen leuchtet" ist eröffnet: Traumstart bei Glühwein-Temperaturen
"Recklinghausen leuchtet" ist eröffnet: Traumstart bei Glühwein-Temperaturen
"RE leuchtet": Gelungene Eröffnung - Vorlese-Rekordversuch im Live-Stream
"RE leuchtet": Gelungene Eröffnung - Vorlese-Rekordversuch im Live-Stream
Unwetter im Vest: Starkregen und Sturm durch Tief "Thilo" - Straße in Haltern gesperrt
Unwetter im Vest: Starkregen und Sturm durch Tief "Thilo" - Straße in Haltern gesperrt
Einsatz in der Nacht - deshalb musste die Feuerwehr zur Dahlbredde ausrücken
Einsatz in der Nacht - deshalb musste die Feuerwehr zur Dahlbredde ausrücken
Diskussion ums "Laternenfest": Jetzt äußern sich die Kirchenvertreter mit klaren Worten
Diskussion ums "Laternenfest": Jetzt äußern sich die Kirchenvertreter mit klaren Worten

Kommentare