Unfall mit Radfahrerin

Radfahrerin bei Verkehrsunfall in Hacheney schwer verletzt

Schon wieder ein Unfall mit einem Radfahrer: In Hacheney übersah ein Autofahrer beim Abbiegen offenbar eine Radfahrerin. Die Frau wurde schwer verletzt.

Am Mittwoch (14. November) ist eine 51-jährige Radfahrerin auf der Hacheneyer Straße von einem abbiegenden Auto erfasst worden. Die Frau wurde dabei nach Angaben der Polizei schwer verletzt.

Zeugenaussagen zufolge fuhr die Radfahrerin gegen 13.40 Uhr auf der Hacheneyer Straße in Richtung Osten. Nachdem sie die Überführung der B54 überquert hatte, bog sie links in die Hacheneyer Straße (in Richtung Norden) ab.

Sperrung auf dem Hacheneyer Kirchweg

Ein Autofahrer der gleichzeitig von der Hacheneyer Straße in den Hacheneyer Kirchweg einbog, übersah dabei offenbar die 51-jährige Dortmunderin und stieß mit ihr zusammen. Die Radfahrerin stürzte zu Boden und verletzte sich schwer.

Ein Rettungswagen fuhr sie in ein nahe gelegenes Krankenhaus, wo sie stationär behandelt wurde. Der Hacheneyer Kirchweg musste in Richtung Zillestraße während der Unfallaufnahme für gut eine Stunde gesperrt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Pkw-Fahrer (21) verletzt - Straße zwei Stunden voll gesperrt
Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Pkw-Fahrer (21) verletzt - Straße zwei Stunden voll gesperrt
Schwerer Brand an der Deitermann-Villa: Wer hat das Feuer gelegt?
Schwerer Brand an der Deitermann-Villa: Wer hat das Feuer gelegt?
Die „Moselbach-Alm“ im Stadtpark ist ein Erfolg - und so geht's nun weiter
Die „Moselbach-Alm“ im Stadtpark ist ein Erfolg - und so geht's nun weiter
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Brinkforth-Überfall: Prozess endet mit Paukenschlag
Brinkforth-Überfall: Prozess endet mit Paukenschlag

Kommentare