Unfall in Wickede

Autos prallten frontal zusammen - Rettungshubschrauber landete am Wickeder Hellweg

Auf dem Wickeder Hellweg sind am Mittwochnachmittag zwei Autos frontal zusammengestoßen. Die Hauptverkehrstraße war zwischenzeitlich voll gesperrt. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Gegen 17 Uhr wollte laut Polizei eine 81-jährige Autofahrerin aus einer Einfahrt in Höhe der Hausnummer 48 auf den Wickeder Hellweg fahren. Dabei übersah sie den Wagen einer 58-jährigen Dortmunderin, die auf dem Wickeder Hellweg in Richtung Innenstadt unterwegs war. Beide Autos stießen frontal zusammen.

Wie ein Polizeisprecher mitteilte, wurden bei dem Zusammenprall die beiden Fahrerinnen schwer verletzt. Laut Feuerwehr war eine der beiden Schwerverletzten eingeklemmt und musste aus seinem Auto herausgeschnitten werden. Beide wurden in Krankenhäuser transportiert, einer von ihnen mit einem Rettungshubschrauber. Der Helikopter landete in der Nähe.

Der Wickeder Hellweg war für die Dauer der Behandlung der Verletzten und der Unfallaufnahme voll gesperrt. Gegen 18.35 Uhr wurde die Straße wieder freigegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Auf dem Weihnachtsmarkt in Marl-Polsum sind Staus normal und gemütlich
Auf dem Weihnachtsmarkt in Marl-Polsum sind Staus normal und gemütlich
Schwerer Unfall in Datteln: Mann wird aus Fahrzeug geschleudert und verstirbt
Schwerer Unfall in Datteln: Mann wird aus Fahrzeug geschleudert und verstirbt
Tödlicher Unfall in Datteln, Festnahme in Herten, Schalke-Torwart sieht Rot
Tödlicher Unfall in Datteln, Festnahme in Herten, Schalke-Torwart sieht Rot
Bandenbetrug: Festnahme und Durchsuchungsaktion der Bundespolizei in Herten
Bandenbetrug: Festnahme und Durchsuchungsaktion der Bundespolizei in Herten
Der "Süder Advent" - beliebt in Herten, einzigartig im Ruhrgebiet
Der "Süder Advent" - beliebt in Herten, einzigartig im Ruhrgebiet

Kommentare