Unfallbilanz eines frostigen Montagmorgens

Frost sorgte auf den Straßen für viele Blechschäden

Dortmund - Mindestens 30-mal mussten die Beamten der Dortmunder Polizei am Montagmorgen aufgrund witterungsbedingter Einsätze ausrücken. In den meisten Fällen kamen die Verkehrsteilnehmer glimpflich davon. Weniger Glück hatte ein 68-jähriger Dortmunder auf dem Fahrrad.

Ein 68-jähriger Dortmunder hatte am Montagmorgen weniger Glück, als er gegen 5.15 Uhr mit seinem Fahrrad über die Markgrafenstraße fuhr. Aus bislang ungeklärter Ursache stürzte er auf der leicht schneebedeckten Fahrbahn zu Boden.

Er prallte dabei gegen eine Steinkante und verletzte sich schwer. Ein Rettungswagen fuhr den Mann in ein nahe gelegenes Krankenhaus.

Unfälle auf umliegenden Autobahnen

Insgesamt zählte die Polizei 25 Verkehrsunfälle und fünf Gefahrenstellen für den Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Dortmund (Stand der Polizeimeldung: 13.37 Uhr). Ein Großteil der überwiegenden Blechschäden ereignete sich auf den umliegenden Autobahnen (A1, A45 und A46).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Alle müssen vom Fahrrad runter bis auf Frau Westermann: Schild irritiert - die Lösung überrascht
Alle müssen vom Fahrrad runter bis auf Frau Westermann: Schild irritiert - die Lösung überrascht
Pikantes Detail auf Foto von Bikini-Frauen - Bemerken Sie es sofort?
Pikantes Detail auf Foto von Bikini-Frauen - Bemerken Sie es sofort?
Epstein-Skandal: Verfügbarkeiten von Frauen und Mädchen in Computerdatenbank - Jüngste war elf
Epstein-Skandal: Verfügbarkeiten von Frauen und Mädchen in Computerdatenbank - Jüngste war elf
Drastische Änderungen und gestrichener Support: WhatsApp verändert sich im Jahr 2020
Drastische Änderungen und gestrichener Support: WhatsApp verändert sich im Jahr 2020
Mareile Höppner: Wäsche-Blitzer bei „Promi Shopping Queen“ - Hat das denn sonst keiner gemerkt?
Mareile Höppner: Wäsche-Blitzer bei „Promi Shopping Queen“ - Hat das denn sonst keiner gemerkt?

Kommentare