Unser Nachrichtenüberblick

Frau stirbt nach Wohnungsbrand, "Geldtransporter-Bande" angeklagt, Lkw-Unfall auf A42

  • schließen

Kreis RE - Guten Morgen.Nach einem Wohnungsbrand in Recklinghausen ist in der Nacht eine 62-jährige Frau gestorben. Drei weitere Menschen wurden verletzt. Ein Lkw-Unfall auf der A42 Dortmund Richtung Kamp-Lintfort zwischen Herne-Börnig und Gelsenkirchen-Bismark sorgt für Stau am Mittwochmorgen. Sechs Männer und eine Frau, darunter drei Recklinghäuser, müssen sich in Kürze vor Gericht verantworten. Bei ihnen soll es sich um die "Geldtransporter-Bande" handeln, die unter anderem mit dem nachgebauten Wagen einer Recklinghäuser Sicherheitsfirma Millionen-Coups landen konnte. Was sonst noch wichtig ist und wichtig wird an diesem Mittwoch, 12. Juni, lesen Sie in unserem Nachrichtenüberblick.

Was ist los im Kreisgebiet und der Umgebung?

  1. Herne/Gelsenkirchen: Ein Lkw-Unfall auf der A42 Dortmund Richtung Kamp-Lintfort zwischen Herne-Börnig und Gelsenkirchen-Bismark sorgt für Stau am Mittwochmorgen. Laut Autobahnpolizei handelt es sich um einen Auffahrunfall mit Sachschaden. Verletzt wurde niemand. Der WDR meldet mehrere Kilometer Stau.
  2. Recklinghausen: Nach einem Wohnungsbrand in Recklinghausen ist in der Nacht eine 62-jährige Frau gestorben. Drei weitere Menschen wurden verletzt. Eine 69-Jährige liegt noch im Krankenhaus.
  3. Recklinghausen: Sechs Männer und eine Frau, darunter drei Recklinghäuser, müssen sich in Kürze vor dem Landgericht Essen verantworten. Bei ihnen soll es sich um die "Geldtransporter-Bande" handeln, die unter anderem mit dem nachgebauten Wagen einer Recklinghäuser Sicherheitsfirma Millionen-Coups landen konnte.
  4. Recklinghausen: Der Polizei in Recklinghausen ist ein allzu dicht an einem Baum geparktes Auto aufgefallen. Bei genauerer Prüfung erkannten die Beamten: Der Wagen ist abgemeldet, darf also gar nicht im öffentlichen Verkehrsraum stehen. Obendrein hatte der Halter mit Klebeband zu tricksenversucht.
  5. Marl: Die Gebühren für Kita und Ganztagsschule werden ab August sinken. Ratsmitglieder von SPD, CDU, buergerunion/ FDP, grüner Wählergemeinschaft und Linken rauften sich zusammen und vereinbarten Entlastungen für Eltern aller Einkommensgruppen.
  6. Herten: Die Polizei sucht Zeugen für zwei Unfallfluchten, die sich über die zurückliegenden Pfingsttage in Herten ereignet haben.
  7. Datteln: Die giftigen Brennhaare des Eichenprozessionsspinners sind gefürchtet, und an immer mehr Stellen im Stadtgebiet tauchen die Tiere auf.200 Bäume sind in Datteln betroffen.
  8. Oer-Erkenschwick: Mit einem Konzert der Irish-Folk-Rock-Band „Rabies“ist am Wochenende im IGBCE-Jugendtreff der Christopher-Street-Day (CSD) in Recklinghausen eröffnet worden.
  9. Waltrop: Happy End für Berner Sennenhund "Mr. Brown" und sein Herrchen. Das stattliche Tier war am Dienstagmittag in den Kanal gesprungen - und an der Spundwand nicht wieder rausgekommen. Sein Herrchen sprang hinterher, konnte den Hund alleine jedoch auch nicht retten. Ein Passant rief die Feuerwehr, zwei Einsatzkräfte sprangen sofort ins Wasser. Hund und Herrchen waren mittlerweile sehr erschöpft.
  10. Castrop-Rauxel: Wer von der Wittener Straße auf die Franzstraße abbiegen möchte, hat nun ein Problem. Durch die Baumaßnahmen an der B235 ist für ungefähr zwei Monate mit Einschränkungen zu rechnen.
  11. Dorsten: Eine Gruppe Jugendlicher entriss am Freitagnachmittag einem 17-jährigen Dorstener am Platz der Deutschen Einheit das Mobiltelefon. Die Polizei sucht Zeugen.

Die Top-Themen des Tages:

  1. Mainz: Zu den Klängen von "Oh wie ist das schön" drehte die junge deutsche Nationalmannschaft ihre Ehrenrunde, Ersatz-Chef Marcus Sorg schaute genüsslich dabei zu. Mit einem furiosen 8:0 (5:0)-Torfestival gegen Estland versetzte das groß aufspielende DFB-Team die Fans zum Saisonausklang in Partystimmung.
  2. Amsterdam: Das Haus an der Amsterdamer Prinsengracht ist weltberühmt. Dort lebte das jüdische Mädchen Anne im Versteck vor den Nazis und schrieb sein Tagebuch. Heute wäre Anne Frank 90 Jahre alt geworden.
  3. Kiel: Die Innenminister von Bund und Ländern treffen sich ab Mittwoch in Kiel zu ihrer Frühjahrskonferenz. Bei einem gemeinsamen Abendessen stehen erste Beratungen über Streitthemen an. Für den Abend sind in der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt zwei Demonstrationen angekündigt. Mehrere Organisationen wollen vor dem Tagungshotel gegen Abschiebungen in Krisengebiete protestieren.
  4. Bremen: SPD, Grüne und Linkspartei beginnen am Mittwoch (10.00 Uhr) ihre Verhandlungen über eine rot-grün-rote Koalition im Bundesland Bremen. Dazu treffen sich rund zweieinhalb Wochen nach der Bürgerschaftswahl erstmals die Delegationen der drei Parteien in großer Runde. Sollte in den kommenden Wochen ein Bündnis zustande kommen, wäre es die erste rot-grün-rote Koalition in einem westdeutschen Bundesland. Dies hätte auch Bedeutung für die Bundespolitik. Vor allem die SPD sucht hier nach neuen Optionen.
  5. Berlin: Gesundheitsminister Spahn will sogenannte Konversionstherapien zur "Umpolung" von Homosexuellen verbieten. Das Gesetz soll noch dieses Jahr auf den Weg gebracht werden.
  6. Hongkong: Ungeachtet des massiven Widerstandes in Hongkong gegen das geplante Gesetz für Auslieferungen an China soll der Legislativrat der Metropole am Mittwoch in zweiter Lesung über den Entwurf beraten. Aus Anlass der Debatte werden neue Proteste und auch Streiks erwartet. Obwohl am Sonntag Hunderttausende Menschen gegen die Pläne demonstriert hatten, will Regierungschefin Carrie Lam das Gesetz schnell von der Peking-treuen Mehrheit in dem nicht frei gewählten Parlament absegnen lassen. Das endgültige Votum soll schon am Donnerstag in einer Woche folgen.
  7. Düsseldorf: Neun Monate nach einem tödlichen Autounfall muss sich am Mittwoch (09.00 Uhr) ein 91-Jähriger wegen fahrlässiger Tötung vor Gericht verantworten. Er soll im vergangenen September in Düsseldorf in einer Tempo-30-Zone beim Abbiegen eine 69 Jahre alte Fußgängerin mit seiner Limousine erfasst und getötet haben. Zeugen zufolge soll er nicht mehr fahrtüchtig gewesen sein und dies auch gewusst haben.
  8. Valenciennes: Die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft bestreitet am Mittwoch (18.00 Uhr) gegen Spanien ihr zweites Gruppenspiel bei der WM in Frankreich. Nach dem 1:0-Auftakterfolg gegen China könnte das Team von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg mit dem zweiten Sieg den Einzug ins Achtelfinale vielleicht schon perfekt machen. In der zweiten Partie der Gruppe B treffen die beiden Verlierer des ersten Spieltags, China und Südafrika, um 21.00 Uhr in Paris aufeinander.
  9. Tel Aviv: Deutschlands Handballer wollen sich im vorletzten EM-Qualifikationsspiel in Israel auch ohne ihre Stars keine Blöße geben. Die für die Endrunde 2020 bereits qualifizierte DHB-Auswahl geht als ungeschlagener Tabellenführer in die Partie an diesem Mittwoch (18.45 Uhr/ZDF Livestream) in Tel Aviv. Nach dem Ausfall von Tobias Reichmann, Finn Lemke und Niklas Pieczkowski stehen Bundestrainer Christian Prokop, der auf fast alle Leistungsträger verzichtet, nur 13 Spieler zur Verfügung.

Die Lage auf den Straßen

Die Entwicklung auf den wichtigsten Strecken in unserer Region können Sie bei uns minutengenau auf dieser interaktiven Grafik verfolgen.

Das Wetter

Heute gibt es viele Wolken, nur wenig Sonne sowie stellenweise schauerartigen Regen, und die Temperaturen klettern am Tage auf 17 Grad. Nachts gehen die Werte dann auf 11 Grad zurück. Der Wind weht mäßig aus westlichen Richtungen.

Der Kreis multimedial

Mit Trillerpfeifen und Sirenen zog am Dienstag ein Demonstrationszug von Kumpeln durch Bottrop bis hin zur Arbeitsagentur - um sich dort arbeitslos zu melden. Etwa 170 von ihnen wollten so auf die betriebsbedingten Kündigung von RAG aufmerksam machen.. Unsere Kollegen von cityInfo.TV waren dabei.

Zahl der Nacht

26,5: Die Grünen sind in einer weiteren Umfrage an der Union vorbeigezogen. Auch im Insa-Meinungstrend für "Bild" (Mittwoch) ist die Partei nunmehr stärkste Kraft. Im Vergleich zur Vorwoche legen die Grünen demnach 1,5 Prozentpunkte auf 26,5 Prozent zu - der höchste jemals im Insa-Meinungstrend für sie gemessene Wert.

Trends in den sozialen Medien

Das Unwetter der vergangenen Tage beschäftigt auch die Menschen im Netz. Laut Unwetterzentrale gab es in Berlin und Potsdam in der Nacht mehr als 35.000 Blitze. #Gewitter #Blitz Mit dpa-Material

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

1500 protestieren für den Klimaschutz - MLPD erntet Buhrufe
1500 protestieren für den Klimaschutz - MLPD erntet Buhrufe
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
Fridays for Future: 150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Fridays for Future: 150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Fridays for Future in Marl: Damit hat niemand gerechnet
Fridays for Future in Marl: Damit hat niemand gerechnet

Kommentare