Unser Nachrichtenüberblick

Kradfahrer stirbt auf Verkehrsübungsplatz in RE, Heißluftballon-Notlandung in Waltrop

  • schließen

Kreis RE - Guten Morgen. Ein 54-jähriger Kradfahrer ist am Sonntagnachmittag auf einem ADAC-Verkehrsübungsplatz in Recklinghausen ums Leben gekommen. Ein Bauarbeiter ist am Samstag bei einem Unfall auf dem RZR-Gelände in Herten-Süd schwer verletzt worden. In Waltrop musste ein Heißluftballon aus Marl am Sonntagabend auf der Bockenscheider Straße notlanden. In Bonn beginnt am Montag eine zehntägige UN-Klimakonferenz. Erwartet werden 3000 Experten aus aller Welt. Was sonst noch wichtig ist und wichtig wird an diesem Montag, 17. Juni, lesen Sie in unserem Nachrichtenüberblick.

Was ist los im Kreisgebiet und der Umgebung?

  1. Recklinghausen: Ein 54-jähriger Kradfahrer verunglückte am Samstag gegen 16.50 Uhr tödlich auf dem ADAC-Verkehrsübungsplatz im Süden der Stadt.
  2. Marl: Nach dem Erfolg bei der Europawahl am 26. Mai sehen sich die Grünen in ihrer Politik bestätigt. Auch in Marl sind sich die Vertreter der beiden Fraktionen „Bündnis 90/Die Grünen“ und „Wählergemeinschaft Die Grünen Marl“ einig, den Bürgernerv getroffen zu haben.
  3. Herten: Ein Bauarbeiter ist am Samstag bei einem Unfall auf dem RZR-Gelände in Herten-Süd schwer verletzt worden. Der Mann lag auf einem Gerüst in einem Silo. Nach Angaben eines Unternehmenssprechers handelt es sich um einen Mitarbeiter eine Fremdfirma, die zurzeit auf dem Gelände des Rohstoff-Rückgewinnungs-Zentrums Ruhrgebiet (RZR) Revisionsarbeiten durchführt.
  4. Datteln: Wo sich der Dattelner Mühlenbach bislang wie ein schwarzer Strich seinen Weg durch die Felder in Richtung Lippe gebahnt hat, ist jetzt eine ökologisch wertvolle Auenlandschaft entstanden. Der Lippeverband hat – wie schon am Haus Vogelsang in Ahsen – die Renaturierung des Mündungsbereichs abgeschlossen, die er im Rahmen des Programms „Lebendige Lippe“ seit März 2018 im Auftrag des Landes NRW umgesetzt hatte.
  5. Oer-Erkenschwick: Das Schachtgerüst auf dem ehemaligen Zechengelände Ewald-Fortsetzung hat schon bessere Tage gesehen. Der Förderverein will das Bauwerk retten. Ob und wie das Industriedenkmal zum touristischen Anziehungspunkt taugen kann, soll eine Analyse zeigen.
  6. Waltrop: Spektakuläre Szenen am Sonntagabend gegen 21.30 Uhr auf der Brockenscheidter Straße. Ein Heißluftballon aus Marl musste zu einer sogenannten Sicherheitslandung ansetzen, weil der Wind über Waltrop eingeschlafen war. Das erklärt Eric Baltussen von Ballonsport Marl.
  7. Waltrop: Der Oberwieser Hermann Frieß macht wie angekündigt Ernst und sammelt nun Geld, um einen Anwalt mit dem „Fall Hebewerkbrücke“ zu betrauen. Am Mittwoch, 19. Juni, gibt es um 18 Uhr ein Treffen, an dem jeder Bürger teilnehmen kann.
  8. Castrop-Rauxel: Eigentlich war die Polizei am Donnerstag auf der Suche nach einem vermissten Krankenhaus-Patienten. Doch dann stießen die Beamten auf etwas, mit dem sie niemals gerechnet hätten.
  9. Dosten: Die Polizei konnte drei Diebe dingfest machen, die in Dorsten und Gahlen aus Lauben Gegenstände entwendet hatten. Bei der Fahndung kam auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz.
  10. Bochum: Der Bergbau im Ruhrgebiet ist seit der Schließung der letzten Zeche in Bottrop Ende 2018 Geschichte. Im Bergbau-Museum plant man aber dennoch Großes, um die Erinnerung an die Steinkohlen-Ära zu erhalten. Wir verraten, welche Attraktionen in Bochum geplant sind.

Die Top-Themen des Tages:

  1. Bochum: Für gelähmte Patienten kann innovative Technologie vieles ändern: Mittels Hirn-Computer-Schnittstellen lassen sich Rollstühle oder Prothesen per Gedankenkraft steuern. In Bochum erforschen Mediziner derzeit das Potential der Technik mit Patienten.
  2. Bonn: In Bonn beginnt am Montag (10.00 Uhr) eine zehntägige UN-Klimakonferenz. Erwartet werden 3000 Experten aus aller Welt. Die Fridays-for-Future-Demonstrationen und andere Aktionen zum Klimaschutz sind nach den Worten von UN-Klimachefin Patricia Espinosa eine Inspiration für die Teilnehmer der Konferenz. Das Bonner Treffen soll unter anderem den nächsten Weltklimagipfel im Dezember in Santiago de Chile vorbereiten.
  3. Paris: Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) wird am Montag (09.30 Uhr) bei der Luftfahrtmesse in Le Bourget bei Paris erwartet, um die Verträge für das milliardenschwere Rüstungsvorhaben eines europäischen Kampfjets zu unterzeichnen. Bei dem sogenannten Luftkampfsystem der Zukunft (FCAS) wollen Deutschland, Frankreich und Spanien zusammenarbeiten.
  4. Paris: Zum Start der weltgrößten Luftfahrtmesse in Le Bourget bei Paris am Montag (8.30 Uhr) erwartet die Branche weitere Antworten des krisengeschüttelten US-Herstellers Boeing. Nach den Abstürzen von Boeings Mittelstreckenjet 737 Max in Indonesien und Äthiopien gilt seit März ein weltweites Flugverbot für Maschinen dieses Typs. Dieser Bann führt bei den Airlines zu Verunsicherung. Die Luftfahrtbranche hat zwar weiter gut gefüllte Auftragsbücher. Doch neben der Sicherheitsdebatte bei Boeing gibt es in der Industrie Sorgen - wie beispielsweise die Spannungen in der Golfregion.
  5. Berlin: Mit einem zentralen Gedenken in Berlin wird am Montag (11.00 Uhr) an die Opfer des DDR-Volksaufstandes vor 66 Jahren erinnert. Zu der Gedenkstunde der Bundesregierung auf dem Friedhof an der Seestraße werden Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) und Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) erwartet. Sie wollen am dortigen Mahnmal für die Opfer des Volksaufstandes vom 17. Juni 1953 Kränze niederlegen. Geplant sind auch eine Gedenkminute sowie Gespräche mit Zeitzeugen.
  6. Nodenham: Nach dem Debakel bei der Sanierung des Schulschiffs "Gorch Fock" kommen die Gläubiger der insolventen Elsflether Werft am Montag (13.00 Uhr) in Nordenham zu ihrer ersten Versammlung zusammen. Bei der Überholung des Traditionsseglers der Bundesmarine sind die Kosten völlig aus dem Ruder gelaufen. Statt der geplanten 10 Millionen Euro sind bislang mehr als 70 Millionen Euro ausgegeben worden. Die Endkosten werden auf 135 Millionen Euro geschätzt.
  7. Passau: Im Prozess um den Messerangriff auf ein elfjähriges Kind im niederbayerischen Vilshofen wird am Montag (8.00 Uhr) vor dem Landgericht Passau das Urteil erwartet. Nach dem Willen der Staatsanwaltschaft soll der 26 Jahre alte Angeklagte wegen versuchten Mordes für neun Jahre ins Gefängnis. Der Verteidiger des aus Eritrea stammenden Mannes plädierte auf zweieinhalb Jahre Haft wegen gefährlicher Körperverletzung.
  8. Montpellier: Die deutschen Fußballerinnen wollen die WM-Vorrunde in Frankreich als Gruppen-Erste abschließen. Dazu genügt dem bereits für das Achtelfinale qualifizierten Team von Martina Voss-Tecklenburg am Montag (18.00 Uhr) in Montpellier gegen den noch sieglosen WM-Debütanten Südafrika bereits ein Unentschieden. Gleichwohl kündigte die Bundestrainerin an, dass die DFB-Elf auf Sieg spielen werde.

Die Lage auf den Straßen

Die Entwicklung auf den wichtigsten Strecken in unserer Region können Sie bei uns minutengenau auf dieser interaktiven Grafik verfolgen.

Das Wetter

Heute erwärmt sich die Luft auf 26 Grad und kühlt in der folgenden Nacht auf 15 Grad ab. Dazu ist es vielerorts heiter bis wolkig, und der Wind weht nur schwach aus südöstlichen Richtungen.

Der Kreis multimedial

Spektakuläre Szenen auf der Brockenscheidter Straße in Waltrop. Ein Heißluftballon aus Marl musste zu einer sogenannten Sicherheitslandung ansetzen, weil der Wind eingeschlafen war. Feuerwehr und Polizei rückten an. Wir haben die Landung zwischen den Häusern hier im Video.

Zahl der Nacht

2600: Görlitz, Deutschlands östlichste Stadt, bekommt einen CDU-Oberbürgermeister. Der in der ersten Runde noch unterlegene Christdemokrat Octavian Ursu entschied die Stichwahl in der sächsischen Stadt gestern mit 55,2 Prozent für sich. Der AfD-Kandidat Sebastian Wippel kam nur auf 44,8 Prozent. Die beiden trennten am Ende gut 2600 Stimmen. Damit verpasste die AfD ihr Ziel, zum ersten Mal ein Oberbürgermeisteramt in Deutschland zu erobern.

Trends in den sozialen Medien

Der Schweizer "Tatort" hat die Saison vor der Sommerpause mit einem Entführungsfall beendet. Es gab Probleme mit der Nachsynchronisierung was bei den Zuschauern nicht unbemerkt blieb. Die Bewertungen im Netz fielen deshalb eher schlecht aus. #Tatort Ein User schrieb beispielsweise: "Etwas undurchsichtig, und ich hatte das Gefühl das die Handlung zum Ton /Sprache nicht immer so passte ." Mit dpa-Material

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Lobeshymnen aus England für Schalke-Neuzugang - selbst BVB-Boss Watzke optimistisch
Lobeshymnen aus England für Schalke-Neuzugang - selbst BVB-Boss Watzke optimistisch
Oer-Erkenschwicker (29) liegt auf einer Wiese - was er dort macht, schockiert Zeugen und Polizei
Oer-Erkenschwicker (29) liegt auf einer Wiese - was er dort macht, schockiert Zeugen und Polizei
NRW bittet Steuerzahler zur Kasse - das müssen wir im Kreis Recklinghausen bezahlen
NRW bittet Steuerzahler zur Kasse - das müssen wir im Kreis Recklinghausen bezahlen
Bottroper Ehepaar tot in Wohnung gefunden - es gibt neue Erkenntnisse
Bottroper Ehepaar tot in Wohnung gefunden - es gibt neue Erkenntnisse
Bahnübergang in Herten ohne Ankündigung gesperrt - diesmal nicht nur für drei Tage
Bahnübergang in Herten ohne Ankündigung gesperrt - diesmal nicht nur für drei Tage

Kommentare