Unser Nachrichtenüberblick

Polizei erschießt Mann in Essen, Kampf gegen Raupen, Stromausfall in Recklinghausen

  • schließen

Kreis RE/Region - Guten Morgen! In Essen-Altendorf hat die Polizei einen bewaffneten Mann erschossen. Nun wird intern ermittelt. Sein Unwesen treibt im Vest der Eichenprozessionsspinner: Was man gegen die Raupen tun kann, haben wir in einem Serviceartikel zusammengefasst. Im Sauerland hat eine Mutter ihr Baby in einen Müllsack gesteckt. Die Frauen-Nationalmannschaft hat den Gruppensieg in der Tasche. Und auch die U21 hatte bei der EM in Italien allen Grund zur Freude. In Recklinghausen hat es am Morgen einen Stromausfall gegeben, von dem unter anderem ein Krankenhaus betroffen war. Was sonst an diesem Dienstag, 18. Juni, wichtig ist und wird, erfahren sie hier:

Die aktuelle Nachrichtenlage

  1. Recklinghausen: Heute Morgen kam es in einigen Straßenzügen in Recklinghausen-Süd zu einem zeitweisen Stromausfall. Um 4.45 Uhr wurde die Leitstelle der Feuerwehr über einen vermeintlichen Austritt von Erdgas auf der Feldstraße alarmiert. Nach einem lauten Knall tat sich hier ein Loch im Bürgersteig auf. "Durch verschiedene Notrufe wurde mitgeteilt, dass diverse Straßenzüge in der direkten Umgebung seit dem Knall stromlos waren", berichtet die Feuerwehr. Unter anderem war auch das Elisabeth-Krankenhaus davon betroffen - hier wurde auf Notstromversorgung umgeschaltet.
  2. Luxemburg: Die deutsche Pkw-Maut ist nicht mit EU-Recht vereinbar. Die Abgabe sei gegenüber Fahrzeughaltern aus dem Ausland diskriminierend, entschied der Europäische Gerichtshof (EuGH) am Dienstag in Luxemburg.
  3. Essen: In den frühen Morgenstunden ist in Essen ein mit einem Messer bewaffneter Mann von der Polizei erschossen worden. Das teilte am Dienstag ein Sprecher der Polizei Bochum mit, die aus Neutralitätsgründen die Ermittlungen übernahm.
  4. Kreis Recklinghausen: Seit rund zehn Jahren breitet sich der Eichenprozessionsspinner in der Region aus. Immer mehr Bürger melden sich bei den Städten, wenn die Raupen mit den giftigen Haaren entdeckt werden. Was ist dann zu tun? Wir haben ein paar Fragen und Antworten zusammengetragen.
  5. Gelsenkirchen: Im Fall der Tötung einer 42 Jahre alten Frau in Gelsenkirchen vergangene Woche ist Haftbefehl gegen ihren ein Jahr älteren Ehemann erlassen worden. Dies teilte die Staatsanwaltschaft Essen am Montag auf dpa-Anfrage mit.
  6. Sauerland: Nachdem die Polizei im Sauerland gerade noch rechtzeitig ein Baby aus einem zugeknoteten Müllsack gerettet hat, sitzt die Mutter in Untersuchungshaft. Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Das kleine Mädchen ist inzwischen nicht mehr in akuter Lebensgefahr. Die Ermittler wollen die 31 Jahre alte Mutter aus der Kleinstadt Kierspe ausführlich befragen. Eine Mordkommission ermittelt wegen des Verdachts des versuchten Totschlags. Die Verdächtige soll die Tat mit Ängsten gerechtfertigt haben. Polizisten hatten das Mädchen am Freitag im Garten ihres Wohnhauses gefunden.
  7. Essen: Unter der programmatischen Überschrift "Neue Welten" hat das Museum Folkwang seine traditionsreiche ständige Sammlung neu sortiert. Am Dienstag gewährt Museumsdirektor Peter Gorschlüter Journalisten einen ersten Blick in die 24 neu eingerichteten Sammlungsräume. Am Freitag um 18 Uhr ist die offizielle Eröffnung. 24 Stunden lang will das renommierte Museum anschließend feiern.
  8. Düsseldorf: Die Zahl der Empfänger von Asylbewerberleistungen hat in Nordrhein-Westfalen weiter deutlich Prozent abgenommen. 2018 erhielten noch 98 480 Menschen diese finanzielle Unterstützung zur Deckung des täglichen Bedarfs, wie das Statistische Landesamt NRW am Montag mitteilte - fast 24 000 weniger als 2017. Die Bruttoausgaben betrugen 910 Millionen Euro, etwa ein Viertel weniger als die Kosten im Vorjahr. Bereits 2017 war die Zahl der Leistungsempfänger deutlich gesunken - um rund ein Drittel im Vergleich zum Jahr davor.
  9. Münster: Das Protestcamp für die Massenblockade im Rheinischen Revier über Fronleichnam darf am von den Demonstranten gewünschten Standort in Viersen errichtet werden. Das entschied das Oberverwaltungsgericht (OVG) Münster am Montag und lehnte damit eine Beschwerde der Polizei Aachen gegen einen Eilentscheid des Verwaltungsgerichts Aachen ab. Der OVG-Beschluss kann nicht mehr angefochten werden (Az.:15 B 771/19). Aus Sicht der Polizeibehörde ist das Freizeitgelände unter anderem wegen fehlender Busparkplätze und einer Bahnlinie in direkter Nähe nicht geeignet. Die OVG-Richter erklärten dagegen, sie sähen keine unmittelbare Gefahr für Versammlungsteilnehmer.
  10. Monheim: Kostenlos mit Bus und Bahn fahren: Das will die Stadt Monheim am Rhein ab April 2020 anbieten. Rund 44.000 Monheimer mit Hauptwohnsitz in der Stadt könnten so mit dem Monheim-Pass den Öffentlichen Personennahverkehr im Gebiet Monheim und Langenfeld kostenlos nutzen, teilte die Stadt am Montag mit. "Das ist kein kurzer Testlauf", bekräftigte Bürgermeister Daniel Zimmermann von der Bürgerfraktion "PETO", die eine Mehrheit im Stadtrat hat. PETO kündigte an, für die Neuerung zu stimmen. Die Entscheidung im Stadtrat ist für den 10. Juli geplant. Damit wäre Monheim am Rhein derzeit die einzige Stadt in Deutschland mit kostenlosem ÖPNV.
  11. Duisburg: Nach schweren Attacken gegen zwei Schiedsrichter bei einem Amateur-Fußballspiel in Duisburg ermittelt die Polizei wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung gegen einen Co-Trainer und zwei Spieler, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Am Samstag waren beim Spiel zwischen TuS Asterlagen und dem Büdericher SV um den Aufstieg in die Kreisliga A der Schiedsrichter und ein Assistent so schwer verletzt worden, dass sie zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden mussten, wie Schiedsrichter-Obmann Jakob Klos mitteilte.
  12. Washington/Teheran: US-Präsident Donald Trump schickt im eskalierenden Konflikt mit dem Iran rund 1000 weitere Soldaten in den Nahen Osten. Die Soldaten würden zu "Verteidigungszwecken" in die Region entsandt, teilte der amtierende US-Verteidigungsminister Patrick Shanahan gestern (Ortszeit) in Washington mit. Shanahan betonte zugleich: «Die Vereinigten Staaten streben keinen Konflikt mit dem Iran an.» Die USA machen den Iran für die Angriffe auf zwei Öltanker im Golf von Oman am vergangenen Donnerstag verantwortlich. Teheran weist das zurück.
  13. Kassel: Die Bundesanwaltschaft geht bei dem Mord an dem Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke von einem rechtsextremen Hintergrund aus. Ein Verdächtiger sitzt in Untersuchungshaft. Der Rechtsextremismusexperte Gideon Botsch warnt vor einer erhöhten Terrorgefahr. Als Risikofaktor nannte Botsch im "Tagesspiegel" eine von Frust geprägte rechte Szene.
  14. Montpellier: Die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft hat als Gruppensieger das WM-Achtelfinale erreicht. Die Mannschaft von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg gewann am Montag zum Vorrundenabschluss in Montpellier souverän mit 4:0 (3:0) gegen Südafrika und holte damit den dritten Sieg im dritten Spiel. Melanie Leupolz (14.), Sara Däbritz (29.), Alexandra Popp (40.) und Lina Magull (58.) erzielten die Tore für die deutsche Mannschaft.Der zweimalige Weltmeister trifft nun im Achtelfinale am kommenden Samstag in Grenoble auf einen der vier besten Gruppendritten.
  15. Udine: Die deutschen Fußball-Junioren sind mit einem Sieg in die U21-Europameisterschaft in Italien und San Marino gestartet. Gegen Dänemark gewann das DFB-Team am Montag in Udine 3:1 (1:0). Marco Richter erzielte in der 28. und 52. Minute die ersten beiden Tore für den Titelverteidiger. Luca Waldschmidt erhöhte in der 65. Minute, Robert Skov verkürzte per Handelfmeter (73.). Weitere Vorrundengegner der Mannschaft von Trainer Stefan Kuntz sind am Donnerstag Serbien sowie am Sonntag Österreich. Die Österreicher besiegten Serbien zum Start überraschend 2:0. Nur der Gruppensieger sowie der beste der drei Gruppenzweiten kommen ins EM-Halbfinale.
  16. Kairo: Der frühere ägyptische Präsident Mohammed Mursi ist während eines Gerichtsprozesses ohnmächtig zusammengebrochen und gestorben. Die ägyptische Staatsanwaltschaft ordnete eine Untersuchung an, um die Todesursache festzustellen. Mursi war der erste frei gewählte Staatschef Ägyptens, spaltete aber während seiner Herrschaft das Land. Er wurde 67 Jahre alt. Aus Angst vor Protesten von Anhängern Mursis erhöhte das ägyptische Innenministerium die Alarmbereitschaft.
  17. New York: Die Weltbevölkerung könnte laut UN um das Jahr 2100 mit fast 11 Milliarden Menschen ihren Höhepunkt erreichen. 2017 waren die UN noch von rund 11,2 Milliarden Menschen 2100 ausgegangen, diese Prognose wurde wegen sinkender Geburtsraten in immer mehr Ländern nach unten korrigiert. Mehr als die Hälfte des Wachstums bis 2050 werde in neun Ländern geschehen: Indien, Nigeria, Pakistan, Kongo, Äthiopien, Tansania, Indonesien, Ägypten und den USA. Die Bevölkerung in Afrika südlich der Sahara werde sich bis 2050 fast verdoppeln, in Nordamerika und Europa werde sie nur um rund zwei Prozent wachsen.
  18. Peking: Bei einem schweren Erdbeben in der südwestchinesischen Provinz Sichuan sind mindestens elf Menschen ums Leben gekommen. Mehr als 120 Menschen wurden nach ersten Zählungen verletzt, berichten Staatsmedien. Das Beben, dessen Epizentrum in der Gemeinde Changning nahe der Stadt Yibin lag, erreichte die Stärke 6,0. Menschen liefen in Panik auf die Straßen. Häuser stürzten ein. Die Behörden leiteten sofort Bergungs- und Rettungsarbeiten ein. Es seien umgehend 5000 Zelte, 10 000 Feldbetten und 20 000 Decken ins Erdbebengebiet geschickt worden, berichtete die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua.

Das Wetter

Heißes Badewetter steht heute an - da lohnt sich ein Blick auf unsere Übersicht der Freibäder in der Region. Am Vormittag gibt es ungestörten Sonnenschein. Am Nachmittag scheint die Sonne bei wechselnder Bewölkung, und die Temperaturen klettern am Tage auf 29 Grad. Nachts gehen die Werte dann auf 18 Grad zurück. Der Wind säuselt leicht aus südwestlichen Richtungen.

Der Kreis multimedial

Sprinten, springen und laufen gehören natürlich zu einem guten Sportfest, aber da geht doch sicher noch mehr. Mit TRIXITT kommt neuer Schwung in die Schulen. Die Haardschule Oer-Erkenschwick hat es ausprobiert. Unsere Kollegen voncityInfo.TV waren vor Ort:

Was ist los im Kreisgebiet und der Umgebung?

  1. Marl: Schon vor mehreren Jahren wurden Legionellen im Trinkwasser eines Hülser Mehrfamilienhauses entdeckt. Das Gesundheitsamt sieht keine Gefahr.Aber die Bewohner, vornehmlich Senioren, sind beunruhigt.
  2. Herten: Der Parkplatz am Herten-Forum in der Nähe des Busbahnhofs wird komplett gesperrt. Es muss Platz geschaffen werden: Die Bagger kommen.
  3. Datteln: Heute steht ein ganz heißes Eisen auf der Tagesordnung des Ausschusses für Stadtentwicklung. Es geht um den Antrag der Wählergemeinschaft Die Grünen,Kraftwerksbetreiber Uniper die erforderliche Fristverlängerung für Datteln 4 zu verweigern.
  4. Oer-Erkenschwick: Der Freiwilligen Feuerwehr fehlt das Personal. Gleichzeitig steigt die Zahl der Einsätze deutlich an.
  5. Waltrop: Lange Jahre dümpelte der Plan vor sich hin: Ein Medienzentrum sollte in Waltrop entstehen, angedockt ans Haus der Bildung und Kultur. Doch dafür musste erst das ehemalige Stadtbücherei-Gebäude am Markt verkauft werden. Daran haperte es bisher. Jetzt tut sich eine neue Möglichkeit auf - das Landes-Förderprogramm "Dritte Orte".

Weitere Themen des Tages

  1. Frankfurt: Wer erhält den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2019? Das will der Börsenverein am Vormittag bekannt geben. Die mit 25 000 Euro dotierte Ehrung gilt als eine der bedeutendsten Auszeichnungen der Bundesrepublik. Seit 1950 werden damit Menschen geehrt, die in Literatur, Wissenschaft oder Kunst zur Verwirklichung des Friedensgedankens beigetragen haben.
  2. Düsseldorf: Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul (CDU) will am Dienstag (10.30 Uhr) Konsequenzen für die Polizeiarbeit aus dem Missbrauchsfall von Lügde präsentieren. Dabei geht es vor allem um organisatorische Abläufe bei der NRW-Polizei, um die Ausbildung und Technik, wie das Innenministerium vorab mitteilte. Ausgangspunkt ist eine Überprüfung, wie Ermittlungen in Fällen von sexuellem Missbrauch an Kindern und Kinderpornografie bisher geführt wurden. Auf dem Campingplatz in Lügde an der Landesgrenze zu Niedersachsen sollen über Jahre hinweg zahlreiche Kinder schwer sexuell missbraucht worden sein. Die Staatsanwaltschaft hat drei Männer angeklagt. Eine vierte Anklage wird derzeit vom Amtsgericht Detmold geprüft.
  3. Münster: Der Verfassungsgerichtshof des Landes Nordrhein-Westfalen beschäftigt sich am Dienstag (10.30 Uhr) mit Kommunalklagen aus dem Rheinland. Die Städte Bonn und Velbert im Kreis Mettmann sowie die Gemeinde Much (Rhein-Sieg-Kreis) fühlen sich bei der Zuweisung von Steuermitteln durch das Land benachteiligt. Im Detail geht es um das Gemeindefinanzierungsgesetz für das Haushaltsjahr 2014. Die Kläger sehen eine zu große Fehlerquote bei der Auflistung der jeweiligen Einwohnerzahlen der Städte und Gemeinden in NRW. Je nach Höhe fließen mehr oder weniger Steuermittel.
  4. London: Die Abgeordneten der britischen Konservativen stimmen am Dienstag in einem zweiten Wahlgang über einen Nachfolger für die scheidende Premierministerin Theresa May ab. Nur wer dabei mindestens 33 Stimmen aus der Tory-Fraktion erhält, schafft es in die dritte Runde.
  5. Frankfurt: Die Deutsche Fußball Liga berät bei ihrer außerordentlichen Mitgliederversammlung über eine Strukturreform. Die 36 Clubs der 1. und 2. Bundesliga treffen sich am Dienstag (11.30 Uhr) in Neu-Isenburg, um bei der Dachorganisation die Nachfolge des ausscheidenden DFL-Präsidenten Reinhard Rauball zu regeln.

Zahl der Nacht

  1. 2.000.000.000: Mehr als zwei Milliarden Menschen weltweit haben nach einem Fortschrittsbericht der Vereinten Nationen weiterhin keine sichere Versorgung mit sauberem Trinkwasser. Gut vier Milliarden Menschen hätten immer noch keine Toiletten mit angemessener Entsorgung der Fäkalien, berichteten das UN-Kinderhilfswerk (Unicef) und die Weltgesundheitsorganisation (WHO).

Die Lage auf den Straßen

Die Entwicklung auf den wichtigsten Strecken in unserer Region können Sie bei uns minutengenau auf dieser interaktiven Grafik verfolgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Jäger warnt vor mehreren Wildschweinen in Suderwich: Tiere können gefährlich werden
Jäger warnt vor mehreren Wildschweinen in Suderwich: Tiere können gefährlich werden
Einbrecher verwüsten Vereinsanlage - das ist beim SV Titania in Oer-Erkenschwick passiert
Einbrecher verwüsten Vereinsanlage - das ist beim SV Titania in Oer-Erkenschwick passiert

Kommentare