+
Auf der Essener Motorshow zeigen rund 500 Aussteller aus 18 Nationen sportliche Serienfahrzeuge, Tuning und Lifestyle, Motorsport und Classic Cars – sowie diesen Mercedes 300 SL von 1954.

Unsere Wochenendtipps

Fantasy, PS und Lichterglanz

  • schließen

Region - Spektakuläres und Besinnliches – in diesem Spannungsfeld bewegen sich in der Region die Veranstaltungen am ersten Adventswochenende. Hier sind unsere Empfehlungen:

„German Comic Con“ in Dortmund

Fans der Fantasy- und Comic-Szene pilgern am Wochenende (1./2. Dezember) in die Dortmunder Westfalenhalle (Rheinlanddamm 200): Die „German Comic Con“ wird die Hallen dort in eine Art kunterbuntes Paralleluniversum verwandeln. Bewundernde Blicke werden unzählige Cosplayer auf sich ziehen. Sie verkleiden sich möglichst detailgetreu wie ihre Comic-Idole – etwa als Orks aus Herr der Ringe oder als Alice im Wunderland. Die Messe für Comic-, Film- und Serien-Fans öffnet am Samstag von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag von 10 bis 17 Uhr. Besucher können sich auf Nerd-Talks, Frage-Antwort-Runden, verschiedene Aussteller und Hollywood-Stars freuen. Tagestickets gibt es ab 25 Euro, Wochenendtickets kosten 50 Euro.

Essen Motor Show 2018

Die Messe Essen wird ab Samstag (1. Dezember) bis zum 9. Dezember zum Eldorado für Autofans. Die Essen Motor Show mit 500 Ausstellern bringt Sportwagenfans, Tuner, Motorsportler und Oldtimerfreunde zusammen. Mehr als 250 klassische Fahrzeuge umfasst allein der diesjährige „Classic & Prestige Salon“ unter dem Dach der Essen Motor Show. Auch Supersportwagen und Filmautos gibt es zu bestaunen. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 10 bis 18 Uhr, Samstag und Sonntag, 9 bis 18 Uhr. Tickets kosten an der Tageskasse 16 Euro (ermäßigt 13 Euro).

Kleine, aber feine Weihnachtsmärkte Natürlich geht es am ersten Adventswochenende auch besinnlich zu. Wem nach Weihnachtsmarkt zumute ist, findet abseits des Lichterglanzes in den großen Ruhrgebietsstädten kleine und feine Angebote in der Region. Wir empfehlen zum Beispiel den Weihnachtsmarkt im münsterländischen Billerbeck (1. Dezember, 11 bis 20 Uhr, 2. Dezember, 11 bis 19 Uhr). Stimmungsvoll geht es am Sonntag auch beim Weihnachtsmarkt in Recklinghausen-Speckhorn zu (Gelände der Don Bosco Grundschule, Kühlstraße 54). Ebenfalls am ersten Adventswochenende geöffnet haben die Weihnachtsmärkte am Wasserschloss Wittringen in Gladbeck (heute, 15 bis 20 Uhr, Samstag, 11 bis 20 Uhr, Sonntag, 11 bis 19 Uhr), in Alt-Marl rund um die Kirche St. Georg (Samstag, 14 bis 22 Uhr, Sonntag, 12 bis 20 Uhr). Besonders romantisch ist das Ambiente auf dem Waldbauernhof Schulze Beikel in Borken-Marbeck (Rhader Straße 16, Samstag, 11 bis 21 Uhr, Sonntag, 11 bis 20 Uhr).

Weihnachtszeit im Römermuseum

Das LWL-Römermuseum in Haltern am See steht im Dezember ganz im Zeichen der Weihnachtszeit. Aber gab es das Weihnachtsfest überhaupt bei den Römern? An jedem Adventssonntag, jeweils um 14 Uhr und erstmalig am 2. Dezember, stimmt die Führung „Saturnalien – Weihnachtsgeschenke bei den Römern?“ auf die Weihnachtszeit ein. Vom 17. bis 20. Dezember feierten die Römer die Saturnalien, ein beliebtes Fest zu Ehren des Landbau-Gottes Saturn. Viel Wein, gutes Essen und Würfelspiele bestimmten den Tagesablauf. Auch der Austausch kleiner Geschenke war üblich. Besonders beliebt waren Dinge, die Licht in die dunkle Jahreszeit brachten wie Öllampen und aufwendig gestaltete Kerzen. Die Führung richtet sich an Erwachsene und Kinder ab 10 Jahren. Der Museumseintritt ist an den Adventssonntagen frei.

„Lembeck leuchtet“ in Dorsten

Der Dorstener Ortsteil Lembeck wird am heutigen Freitag (30. November) von 15 bis 22 Uhr im Lichterglanz erstrahlen. Mehr als 25 Geschäfte, Betriebe und Vereine haben sich einiges für die großen und kleinen Gäste der Schlossgemeinde einfallen lassen: Zahlreiche Verkaufsstände locken mit Angeboten wie Metallkerzenständer, Holzwaren oder Accessoires. Selbstgemachte Liköre werden gleichermaßen für weihnachtliche Stimmung sorgen wie Gewürze und Marmelade. Ein Hufschmied wird live vor Ort sein handwerkliches Geschick unter Beweis stellen und „Roy der Funkendrache“ wird die Augen der kleinen Besucher ebenso zum Strahlen und Staunen bringen wie der 16 Meter lange, weihnachtlich beleuchtete Truck der Stiftsquelle. Um 18.30 Uhr und um 19.30 Uhr findet zudem ein offenes Singen im Dorf statt.

Familienführung durchs Hoesch-Museum in Dortmund

Ein 3D-Stahlwerk bedienen, Stahl zerreißen oder durch ein Forschungsmikroskop blicken: Bei der Familienführung am Sonntag, 2. Dezember, von 14.30 bis 16 Uhr im Hoesch-Museum in Dortmund (Eberhardstraße 12) erhalten Jung und Alt spannende Einblicke in die Stahl-Produktion und hören viele Geschichten aus der Dortmunder Stahl-Zeit. Die Familienführung ist interaktiv und für Kinder ab sechs Jahren geeignet. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme kostet 2,50 Euro (ermäßigt 1,25 Euro) plus Eintritt (2,50 Euro, ermäßigt 1,25 Euro).

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Metro verkauft Real: Wohin die Reise für den Supermarkt in Herten geht, ist offen
Metro verkauft Real: Wohin die Reise für den Supermarkt in Herten geht, ist offen
Wie viele Einwohner hat Waltrop? Eine Frage, bei der sich die Statistiken widersprechen
Wie viele Einwohner hat Waltrop? Eine Frage, bei der sich die Statistiken widersprechen
Brückenarbeiten im Kreuz Recklinghausen: A43 ist am Wochenende komplett gesperrt
Brückenarbeiten im Kreuz Recklinghausen: A43 ist am Wochenende komplett gesperrt
Einsatz in der Nacht - deshalb musste die Feuerwehr zur Dahlbredde ausrücken
Einsatz in der Nacht - deshalb musste die Feuerwehr zur Dahlbredde ausrücken
Brexit: Entscheidung vertagt! Johnson beantragt doch Aufschub bei der EU
Brexit: Entscheidung vertagt! Johnson beantragt doch Aufschub bei der EU

Kommentare