+
In diesem Wrack war der 22-Jährige eingeklemmt. Nicht jeder wollte sofort helfen.

Unterlassene Hilfe

22-Jähriger in brennendem Auto eingeklemmt - Autofahrer reagieren nicht

MÜNSTER - Ein 22-Jähriger ist in Münster mit seinem Auto schwer verunglückt. Mindestens zwei Autofahrer haben das gesehen, halfen ihm aber nicht. Er liegt jetzt mit lebensgefährlichen Verletzungen im Krankenhaus.

Der junge Mann aus Neuenkirchen war am Sonntagmorgen auf der Sprakeler Straße in Münster gegen einen Baum gefahren. Die Polizei geht davon aus, dass er ungebremst dagegen gekracht ist. Der 22-Jährige wurde in seinem Auto eingeklemmt, der Wagen fing kurz darauf Feuer.

Mindestens zwei Autofahrer haben den Unfall gesehen, sind aber vorbeigefahren ohne zu helfen. Erst kurz darauf stoppten die ersten Helfer. Sie bekämpften die Flammen mit Feuerlöschern und versuchten, den Neuenkirchener zu befreien.

Erst den alarmierten Rettungskräften gelang es, das Unfallopfer aus dem Karosse herauszuholen. Sie brachten ihn mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus.

Die Polizei sucht jetzt nach den Autofahrern, die einfach an dem Unfallort vorbeigefahren sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Schaden nach Brand in der Kinderwelt geht in die Millionen - Kripo ermittelt nach Brandursache
Schaden nach Brand in der Kinderwelt geht in die Millionen - Kripo ermittelt nach Brandursache
Am Rathausparkplatz - Motorradfahrer (74) bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Am Rathausparkplatz - Motorradfahrer (74) bei Verkehrsunfall schwer verletzt
In Herten baut Lidl einen topmodernen Riesen-Markt - jetzt steht das Eröffnungsdatum
In Herten baut Lidl einen topmodernen Riesen-Markt - jetzt steht das Eröffnungsdatum
Rettungsaktion: Diese niedlichen Kätzchen steckten in fünf Metern Tiefe fest
Rettungsaktion: Diese niedlichen Kätzchen steckten in fünf Metern Tiefe fest
Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand

Kommentare