Unternehmensberatung Ernst & Young

Umfrage: Mittelstand in NRW geht optimistisch ins neue Jahr

Stuttgart (dpa) - Trotz Brexit-Gefahr und ungelöster Handelskonflikte geht der nordrhein-westfälische Mittelstand voller Optimismus ins neue Jahr.

Mehr als zwei Drittel der Betriebe (68 Prozent) sind mit ihrer Geschäftslage rundum zufrieden, wie aus dem am Donnerstagveröffentlichten Mittelstandsbarometer der Unternehmensberatung Ernst & Young (EY) hervorgeht. Und 59 Prozent der Firmen rechnen sogar mit einer weiteren Verbesserung der eigenen Geschäftslage in den kommenden Monaten. Nur jedes 50. Unternehmen erwartet dagegen eine Verschlechterung der eigenen Situation.

"Die Stimmung im Mittelstand ist bemerkenswert gut", betonte der EY-Mittelstandsexperte Michael Marbler. Die Eintrübung der Konjunkturprognosen und die geopolitischen Spannungen beunruhigten den Mittelstand offenbar deutlich weniger als die Großkonzerne. "Dies dürfte auch in der stärkeren Orientierung des Mittelstandes auf die Binnennachfrage und den europäischen Markt begründet sein", sagte Marbler.

Angesichts gut gefüllter Auftragsbücher will mehr als jeder dritte Mittelständler in NRW (39 Prozent) neue Stellen schaffen. Nur drei Prozent der Unternehmen planen einen Arbeitsplatzabbau.

Die größte Gefahr für die Entwicklung des eigenen Unternehmens sehen die befragten Manager in NRW aktuell im Fachkräftemangel. Mehr als jeder zweite Betrieb (54 Prozent) befürchtet hier Probleme. Auch die hohen beziehungsweise stark schwankenden Rohstoffpreise bereiten vielen Unternehmen Sorgen. Die Konjunkturentwicklung im In- und Ausland beurteilt dagegen nur rund ein Viertel der befragten Firmen als größere Gefahr.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

SV Herta kommt mit blauem Auge davon, blutiger Streit in Recklinghausen, Polizeieinsatz in Marl
SV Herta kommt mit blauem Auge davon, blutiger Streit in Recklinghausen, Polizeieinsatz in Marl
Nach Gewaltausbruch in Vinnum: SV Herta darf weiter spielen - aber unter Aufsicht
Nach Gewaltausbruch in Vinnum: SV Herta darf weiter spielen - aber unter Aufsicht
Marler Bürger wollen Zeichen gegen Raserei setzen - dann kommt die Polizei
Marler Bürger wollen Zeichen gegen Raserei setzen - dann kommt die Polizei
Bahnhof Sinsen nach Sperrung wieder für den Verkehr freigegeben - Frau geriet unter Zug
Bahnhof Sinsen nach Sperrung wieder für den Verkehr freigegeben - Frau geriet unter Zug
Supertalent: Mit diesem kuriosen Talent möchte eine Recklinghäuserin am Samstag überzeugen
Supertalent: Mit diesem kuriosen Talent möchte eine Recklinghäuserin am Samstag überzeugen

Kommentare