Zu Fuß unterwegs

Vier Millionen Schritte bis nach Indien

Gut zwei Jahre sind vergangen, seit die Brüder Marcel (28) und Marlon (23) Stawinoga dem heimatlichen Gelsenkirchen-Buer den Rücken kehrten. Zu Fuß nach Indien: das Abenteuer ihres Lebens.

Getrieben von dem Wunsch nach spiritueller Erfahrung und nach Einsicht, brachen die Stawinoga-Brüder im Frühjahr 2010 auf nach Kalkutta. Weil es hinter Österreich mehr Landstraßen als Wanderwege gibt, fanden sie sich immer wieder auch auf irgendwelchen Beifahrersitzen wieder. Sie durchquerten Rumänien, Bulgarien, Griechenland und die Türkei. Und berichteten regelmäßig auf ihrer Website. Im Iran war Schluss – die Botschaft riet von der Einreise nach Pakistan ab. Vier Millionen Schritte zeigte da der Schrittzähler, 3 200 Kilometer. Per Flugzeug kamen sie schließlich nach Delhi.

„Wir hatten damals ein intensives Gefühl von Freiheit“, erinnert sich Marlon Stawinoga. Beim Durchsehen der vielen Schnappschüsse, die auf der neunmonatigen Reise gemacht worden sind, packt ihn das Fernweh: „Es zieht mich wieder hin.“ Doch die nächste Reise ist fern: des Studiums wegen. Auch Marcel studiert, beide arbeiten im Zoo. „Das Leben in Deutschland ist grau und monoton. Seit unserer Reise erst recht.“

In kleinen Notizbüchern hat Marcel Stawinoga alles aufgeschrieben. Aktuell arbeitet er an einem Buch. Nur die richtige Form, die muss er noch finden. Und einen Verleger.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Von der Straße abgekommen: Mitfahrer stirbt nach schwerem Unfall am Leveringhäuser Teich
Von der Straße abgekommen: Mitfahrer stirbt nach schwerem Unfall am Leveringhäuser Teich
Straßensperrung sorgt für lange Staus und jede Menge Autofahrer-Frust
Straßensperrung sorgt für lange Staus und jede Menge Autofahrer-Frust
Nach dem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten gibt es erste Konsequenzen
Nach dem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten gibt es erste Konsequenzen
Abendlicher Unfall auf der Autobahn 43 bei Marl-Sinsen - das ist passiert
Abendlicher Unfall auf der Autobahn 43 bei Marl-Sinsen - das ist passiert
Training, Beruf, Hobbys: So tickt "Bachelor in Paradise"-Teilnehmerin Carina Spack privat
Training, Beruf, Hobbys: So tickt "Bachelor in Paradise"-Teilnehmerin Carina Spack privat

Kommentare