Unwetterwarnung

Gewitter verursacht in Dortmund keine großen Schäden

Dortmund - Schwere Gewitter, Orkanböen, Hagel: Der deutsche Wetterdienst hat am Donnerstagnachmittag vor schweren Unwettern im Dortmunder Stadtgebiet gewarnt. Doch der große Schrecken blieb aus.

Update, 18.22 Uhr:

Insgesamt zehn Einsätze standen laut Feuerwehr aufgrund des Unwetters an. In Hörde an der Wahrbuschstraße war ein Baum in zehn Metern Höhe abgeknickt und auf ein Haus gefallen. Die Feuerwehr rückte dort mit Drehleiter an. Auch diese Straße ist inzwischen wieder frei.

Update, 16.32 Uhr:

Da wurde Dortmund ja scheinbar vom gröbsten verschont. Denn inzwischen hat der DWD die amtliche Unwetterwarnung wieder aufgehoben.

Update, 16.24 Uhr:

Bei der Feuerwehr Dortmund ist bislang alles ruhig. Nur zwei umgekippte Bäume beseitigen die Feuerwehrleute gerade. Ein Baum war auf der Arndtstraße auf mehrere Autos gekippt. Ein weitere kippte an der B1 in Richtung Bochum um und versperrt zwei Fahrstreifen. Die Einsätze sind aber inzwischen abgeschlossen und die Straßen wieder frei.

Ursprungsmeldung, 15.42 Uhr:

Von 15.30 bis 16.30 Uhr gilt die Unwetterwarnung des DWD für Dortmund und weite Teile des Ruhrgebiets und Sauerlandes am Donnerstag. Von Südwesten ziehen die Gewitter auf.

Laut Deutschem Wetterdienst drohen schwere Gewitter der Stufe drei und vier mit Orkanböen von bis zu 110 Kilometer pro Stunde, heftigem Starkregen mit bis zu 30 Litern pro Quadratmeter und Hagel mit Korngrößen um drei Zentimeter.

Aufgrund der Unwetterwarnung ist der Dortmunder Zoo seit 15.30 Uhr für den restlichen Tag geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Freche Sprüche, ein kleiner Strip und nackte Tatsachen: Beim Winterfest war alles dabei
Freche Sprüche, ein kleiner Strip und nackte Tatsachen: Beim Winterfest war alles dabei
Massenschlägerei an der Eichendorffstraße in Oer-Erkenschwick - zwei Festnahmen und drei Verletzte
Massenschlägerei an der Eichendorffstraße in Oer-Erkenschwick - zwei Festnahmen und drei Verletzte
Massenschlägerei in Oer-Erkenschwick, Recklinghäuser stirbt in Peru, Steinewerfer aus Gladbeck gefasst
Massenschlägerei in Oer-Erkenschwick, Recklinghäuser stirbt in Peru, Steinewerfer aus Gladbeck gefasst
Messe "OE zeigt und trifft sich" - 50 Aussteller locken viele Besucher in die Stadthalle
Messe "OE zeigt und trifft sich" - 50 Aussteller locken viele Besucher in die Stadthalle
LIVE! Stuckenbusch ist Hallenstadtmeister  in Recklinghausen
LIVE! Stuckenbusch ist Hallenstadtmeister  in Recklinghausen

Kommentare