Verdacht auf Geldwäsche

Beim Geldabheben fotografiert - Polizei sucht nach Verdächtigem

Verschobene Geldbeträge und ein verdächtiges Konto: Die Polizei vermutet Geldwäsche. Jetzt sucht sie mit Fotos nach einem Tatverdächtigen.

Im Fall möglicher Geldwäsche sucht die Polizei Dortmund nun mit Lichtbildern nach einem Tatverdächtigen. Der Verdächtige ist beim Geldabheben fotografiert worden.

Wie die Polizei ermittelte, gingen im Jahr 2017 mehrere hohe Bargeldbeträge auf das Konto eines Unbekannten ein. Vorher waren die Beträge offenbar mehrfach verschoben worden. Die Überwachungskamera an einem Geldautomaten konnte schließlich am 31. März 2017 einen Mann filmen, der von diesem Konto Geld abbuchte.

Die Polizei hat nun nach Beschluss des Amtsgerichts Fotos des Tatverdächtigen veröffentlicht. Wer die Person kennt oder Hinweise geben kann, wird gebeten sich bei der Dortmunder Polizei unter Tel. (0231) 132 7441 zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Helmut Feldmann aus Marl erstattet Anzeige gegen Gesundheitsminister Jens Spahn
Helmut Feldmann aus Marl erstattet Anzeige gegen Gesundheitsminister Jens Spahn
130 Filialen in Deutschland: Bekannte Möbelhauskette Roller vor dem Aus?
130 Filialen in Deutschland: Bekannte Möbelhauskette Roller vor dem Aus?
Baustelle am Hebewerk: Brücken-Freigabe noch vor Weihnachten?
Baustelle am Hebewerk: Brücken-Freigabe noch vor Weihnachten?
Das ist am Traumkörper von "Bachelor in Paradise"-Teilnehmerin Carina Spack nicht echt
Das ist am Traumkörper von "Bachelor in Paradise"-Teilnehmerin Carina Spack nicht echt
Anschlussstellen gesperrt! Das muss man als Autofahrer jetzt über die A 52 wissen
Anschlussstellen gesperrt! Das muss man als Autofahrer jetzt über die A 52 wissen

Kommentare