Vermisste Jugendliche

16-jährige Franziska in Hamburg aufgegriffen

Seit einer Woche hatte Franziska K. als vermisst gegolten, auch in Dortmund hatte die Polizei nach ihr gesucht. Nun ist die Jugendliche wieder aufgetaucht.

Wie die Polizei Mönchengladbach am Samstag (16.3.) mitgeteilt hat, wurde die 16-jährige Franziska K. am Samstagmorgen in Hamburg aufgegriffen. Sie sei "der dortigen Kinder- und Jugendnoteinrichtung zugeführt" worden, hieß es in der Mitteilung weiter.

Damit geht eine siebentägige Suche erfolgreich zu Ende. Franziska K. hatte am Samstag (9.3.) von ihrem Elternhaus in Mönchengladbach zu einer Freundin nach Wuppertal fahren wollen, war dort aber nicht angekommen.

In Dortmund hatte die Polizei nach Franziska K. gesucht

Recherchen der Polizei aus Mönchengladbach im Umfeld der Jugendlichen ergaben, dass die Vermisste mit ihrem Freund unterwegs sein konnte, der sich hauptsächlich rund um den Dortmunder Hauptbahnhof aufhalte. Deshalb war Franziska K. auch in Dortmund gesucht worden.

Allerdings hatte die Polizei bereits außerdem vermutet, dass Franziska K. zusammen mit ihrem Freund nach Hamburg gefahren sein könnte. Dort wurde sie jetzt aufgegriffen. Weitere Einzelheiten waren zunächst nicht bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Cristiano Ronaldo und der FC Bayern: Was läuft denn da? Detail aus Vergangenheit macht nachdenklich
Cristiano Ronaldo und der FC Bayern: Was läuft denn da? Detail aus Vergangenheit macht nachdenklich
Trauerfeier für TV-Star (†34) - Pfarrer: „Ich fiel in eine tiefe Schockstarre“
Trauerfeier für TV-Star (†34) - Pfarrer: „Ich fiel in eine tiefe Schockstarre“
Wendler-Mutter bekommt pikantes Intimfoto zu Gesicht - sie reagiert öffentlich
Wendler-Mutter bekommt pikantes Intimfoto zu Gesicht - sie reagiert öffentlich
Pikantes Detail auf diesem Foto von Bikini-Frauen - Sehen Sie es sofort?
Pikantes Detail auf diesem Foto von Bikini-Frauen - Sehen Sie es sofort?
Kein Support mehr? WhatsApp-Schock - Tausende Smartphones nicht mehr unterstützt
Kein Support mehr? WhatsApp-Schock - Tausende Smartphones nicht mehr unterstützt

Kommentare