Aus Versehen

Mann jagt beim Putzen eigenes Auto in die Luft

Duisburg - Mit Cockpitspray hat ein Mann in Duisburg versehentlich sein Auto in die Luft gejagt. Nur mit Glück hat er den Unfall ohne schwere Verletzungen überstanden.

Der 38-Jährige hatte am Samstag den Innenraum seines Fahrzeugs mit einem butanhaltigen Reinigungsspray geputzt und danach nicht gelüftet. Als er sich kurz darauf eine Zigarette anzünden wollte, explodierte das Luftgemisch im Auto.

Die Windschutzscheibe und die Fenster an Fahrer- und Beifahrertür zersplitterten. Alle Fahrzeugtüren wurden durch die Druckwelle nach außen gedrückt. Der Fahrer erlitt leichte Verbrennungen im Gesicht, wie die Polizei Duisburg mitteilte.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Massenschlägerei an der Eichendorffstraße - was kann jetzt die Stadt unternehmen?
Massenschlägerei an der Eichendorffstraße - was kann jetzt die Stadt unternehmen?
Studien-Schock: Datteln gehört zu den Verlierern deutscher Mittelstädte
Studien-Schock: Datteln gehört zu den Verlierern deutscher Mittelstädte
Zwei junge Männer rasen mit Audi A6 ungebremst in eine Baustelle
Zwei junge Männer rasen mit Audi A6 ungebremst in eine Baustelle
Recklinghäuser kommt bei Busunglück in Peru ums Leben
Recklinghäuser kommt bei Busunglück in Peru ums Leben
Staatsanwaltschaft erhebt Anklage: Diese Strafe droht dem Flaschenwerfer aus dem Partyzug
Staatsanwaltschaft erhebt Anklage: Diese Strafe droht dem Flaschenwerfer aus dem Partyzug

Kommentare