Versuchte Vergewaltigung in der Nordstadt

27-Jähriger Tatverdächtiger in Untersuchungshaft

Dortmund - In einem Hinterhof in der Dortmunder Nordstadt hat ein 27-Jähriger in der Nacht zu Sonntag versucht, eine 36-jährige Frau zu vergewaltigen. Doch die 36-Jährige schaffte es, zu fliehen.

Ein 27-Jähriger hat in der Nacht zu Sonntag versucht, eine 36-jährige Frau in einem Hinterhof an der Streckenstraße zu vergewaltigen.

Laut Angaben der Polizei hat der 27-Jährige die 36-Jährige gegen 0.26 Uhr zunächst angesprochen. Anschließend zog der mutmaßliche Täter die Frau in einen dunklen Hinterhof. Dort forderte er die 36-Jährige mehrfach zum Geschlechtsverkehr auf.

Frau flüchtet und ruft laut um Hilfe

Als sie versuchte, sich loszureißen, schlug der 27-Jährige auf die Frau ein und versuchte ihr an die Hose zu gehen, so die Polizei.

Der Frau gelang es, sich loszureißen, auf die Straße zu flüchten und laut um Hilfe zu rufen. Der 27-Jährige flüchtete zunächst, wurde jedoch kurze Zeit später durch Einsatzkräfte angehalten und festgenommen.

Der Mann ist der Polizei bekannt, er hat keinen festen Wohnsitz und kam zunächst in Polizeigewahrsam. Der Haftrichter ordnete später Untersuchungshaft an.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Massenschlägerei an der Eichendorffstraße - was kann jetzt die Stadt unternehmen?
Massenschlägerei an der Eichendorffstraße - was kann jetzt die Stadt unternehmen?
CDU-Chef Finke "adelt" Moenikes - Minister Laumann steckt Waltrop ins Münsterland
CDU-Chef Finke "adelt" Moenikes - Minister Laumann steckt Waltrop ins Münsterland
Abstimmung: Wer macht im Ostvest die beste Currywurst?
Abstimmung: Wer macht im Ostvest die beste Currywurst?
Abstimmung: Das ist die beste Currywurst in Marl
Abstimmung: Das ist die beste Currywurst in Marl
"Soko Fischbrötchen": Rätsel geklärt - Lösung in Sicht
"Soko Fischbrötchen": Rätsel geklärt - Lösung in Sicht

Kommentare