Versuchter Einbruch in Asseln

Bewohner verschreckt Diebe - Hubschrauber im Einsatz

Asseln - Eine unheimliche Vorstellung: Ein Bewohner eines Einfamilienhauses in Asseln saß am Freitagabend in seinem Wohnzimmer, als er plötzlich ein Geräusch vernahm. Es hörte sich an, als würde jemand versuchen, die Rollläden der Terrassentür hochzuschieben.

Es war 20.41 Uhr am Freitagabend, als der Bewohner eines Einfamilienhauses in der Fritz-Ligges-Straße in Asseln hörte, wie sich jemand an den Rollläden zu schaffen machte.

Er schaltete die Außenbeleuchtung ein und ging in das erste Geschoss seines Hauses. Hier beobachtete er, wie eine dunkel gekleidete Person den Grundstückszaun überstieg und in Richtung Aplerbecker Straße flüchtete. Sofort informierte der Geschädigte die Polizei.

Männer flüchten vor der Polizei

Auf der Anfahrt zum Tatort nahmen die Polizeibeamten im Streifenwagen, auf der Aplerbecker Straße, zwei verdächtige junge Männer wahr. Als der Streifenwagen wendete, ergriff einer der beiden Männer sofort die Flucht und rannte in südlicher Richtung davon. Der Zweite, ein 30-jähriger Mann, konnte angehalten werden.

Der 30-Jährige ist der Polizei einschlägig bekannt. Auch die Täterschreibung des Zeugen passte auffällig gut zu dem Tatverdächtigen. Der Mann wurde festgenommen und ins Gewahrsam der Polizei gebracht.

Die Suche nach dem vermeintlichen Mittäter verlief, trotz Unterstützung eines Polizeihubschraubers, zunächst ergebnislos.

Der Tatverdächtige wurde am Folgetag nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen. Die Ermittlungen dauern an.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Nach Morddrohungen: Trainer und Team des SV Herta ziehen Konsequenzen
Nach Morddrohungen: Trainer und Team des SV Herta ziehen Konsequenzen
Fridays for Future:  150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Fridays for Future:  150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Ein Leichtverletzter nach Zimmerbrand an der Forellstraße - drei Straßen gesperrt
Ein Leichtverletzter nach Zimmerbrand an der Forellstraße - drei Straßen gesperrt
Waltroper Pannen-Brücke kann offenbar noch in diesem Jahr freigegeben werden
Waltroper Pannen-Brücke kann offenbar noch in diesem Jahr freigegeben werden
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter

Kommentare