+
Die Deutsche Bahn nutzt die Herbstferien in Nordrhein-Westfalen, um Gleise, Weichen und auch Haltestellen zu erneuern.

Bauarbeiten

Viele gesperrte Bahnstrecken während der Herbstferien in NRW

Wenn Mitte Oktober viele Menschen in die Herbstferien starten, erneuert die Deutsche Bahn einige vielbefahrene Strecken. Auch Haltestellen stehen auf dem Plan. Vielerorts fahren Ersatzbusse.

Update, 7. Oktober, 16 Uhr

Bahnreisende müssen sich zwischen dem Ruhrgebiet, Münster und Osnabrück wegen Bauarbeiten für zwei Monate auf Beeinträchtigungen einstellen. Die Bahn will vom 14. Oktober bis zum 14. Dezember Signalfundamente setzen, Signale aufstellen, Kabel verlegen und Tiefbauarbeiten vornehmen, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. Entlang der Strecke werden zudem auf mehr als zehn Kilometern Oberleitungen, Gleise und Weichen erneuert.

Züge fahren bis zu 60 Minuten früher oder später

Die Fernverkehrszüge werden den Angaben zufolge nördlich von Münster über Rheine und aus Richtung Ruhrgebiet über Hamm und Hannover umgeleitet. Dabei entfallen einige Haltestellen. Die Züge fahren bis zu 60 Minuten früher oder später. Die Fahrplanänderungen der Deutschen Bahn sind bereits in der elektronischen Fahrplanauskunft berücksichtigt.

Im Nahverkehr sind Züge der Linie RB 66 betroffen. Hier werden in dem Zeitraum jeweils Teilabschnitte zwischen Osnabrück, Lengerich, Kattenvenne und Münster von Bussen bedient.

Die Arbeiten hängen mit dem neuen elektronischen Stellwerk Osnabrück zusammen, in das die Bahn mehr als 175 Millionen Euro investiert. Auch in die Erneuerung der Oberleitungen, Gleise und Weichen fließen mehrere Millionen Euro.

Erstmeldung (6. Oktober, 16 Uhr)

Die Deutsche Bahn nutzt die Herbstferien in Nordrhein-Westfalen, um Gleise, Weichen und auch Haltestellen zu erneuern. Reisende müssen sich rund um die Ferien vom 14. bis 26. Oktober auf ausfallende Züge und gesperrte Strecken einstellen, wie ein Bahnsprecher erklärte. Betroffen sind der Regional- und S-Bahn-Verkehr.

1700 Schwellen und 17 Weichen sollen Arbeiter auf der Strecke des RE42 zwischen Mönchengladbach und Münster überholen. Hier investiert die Bahn den Angaben nach zehn Millionen Euro.

Schienenersatzverkehr wird eingerichtet

In den Herbstferien werden die Züge zwischen dem Duisburger und Gelsenkirchener Hauptbahnhof über Oberhausen umgeleitet. Die Halte in Mülheim und Essen Hauptbahnhof entfallen. Es werde ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.

Auch in Haltern kommt es in den Herbstferien zu Zugausfällen und Schienenersatzverkehr. Grund dafür sind Weicherneuerungen.

In Düren führen Sanierungen einer Eisenbahnüberführung zu Gleissperrungen. Züge der Linien RE1, RE9 und RB20 fahren zwischen dem 13. und 21. Oktober nicht, zwischen Düren und Aachen werden stattdessen Busse eingesetzt.

1600 Schwellen werden zwischen Unna und Dortmund ausgetauscht

Zwischen dem 11. und dem 25. Oktober fällt die S6 zwischen Essen Hauptbahnhof und Düsseldorf-Derendorf aus. Die Züge aus Richtung Köln sollen nach Düsseldorf-Unterrath umgeleitet werden und von dort aus bis zum Düsseldorfer Flughafen fahren. Grund dafür sind Arbeiten am Bahnhof Hösel in Ratingen. Zwischen Essen und Düsseldorf-Unterrath fahren Busse als Ersatz.

Einzelne Zugausfälle müssen Fahrgäste im Oktober auch auf den Linien S1 und S3 zwischen Bochum und Essen hinnehmen. Vom 7. bis 28. Oktober werden auf der Strecke Weichen erneuert und Gleise immer wieder gesperrt.

Die Züge der S4 fallen auf der Strecke Unna - Dortmund zwischen dem 11. und dem 21. Oktober aus. Stattdessen fahren Busse. Hier tauschen Arbeiter unter anderem rund 3000 Tonnen Schotter sowie 1600 Schwellen aus.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Polizei fahndet nach Schlägerin - Tatverdächtige ist auf einem Foto gut zu erkennen
Polizei fahndet nach Schlägerin - Tatverdächtige ist auf einem Foto gut zu erkennen
Überfall auf "Fressnapf" in Marl: Polizei sucht nach diesem Täter
Überfall auf "Fressnapf" in Marl: Polizei sucht nach diesem Täter
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - eine Frage ist geklärt
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - eine Frage ist geklärt
Schwerer Unfall am Kommunalfriedhof in Herten mit zwei Verletzten
Schwerer Unfall am Kommunalfriedhof in Herten mit zwei Verletzten
Parken vor Wohnen West in Marl ist oft Glückssache
Parken vor Wohnen West in Marl ist oft Glückssache

Kommentare