Vorsätzlich Feuer gelegt

Nach Brand in Haltern ermittelt nun die Mordkommission

Haltern. - Das Feuer, das in der Nacht zum Samstag in einem Mehrfamilienhaus in der Halterner Innenstadt Menschenleben in Gefahr gebracht hat, ist offensichtlich vorsätzlich gelegt worden. Die Staatsanwaltschaft ermittelt, das Polizeipräsidium Recklinghausen hat eine Mordkommission eingerichtet. Es werden Zeugen gesucht.

Der Brand entstand gegen 1.30 Uhr im Bereich des Hauseingangs und setzte sich in den Flur hinein fort. Die Bewohner des Hauses an der Recklinghäuser Straße wurden durch die ausgelösten Brandmelder geweckt. Sie konnten ihre Wohnung aufgrund von Feuer und Rauchgas aber nicht mehr durch den Hausflur verlassen. Die Bewohner des Obergeschosses wurden durch die Feuerwehr über eine Drehleiter aus ihrer Wohnung gerettet. Wegen Rauchgasvergiftung mussten sie ärztlich behandelt werden, teilte die Polizei am Montag mit. Ein Brandsachverständiger soll zur Klärung der Brandursache beitragen.

„Dieser Tatort ist beschlagnahmt“ steht an einer Tür des Gebäudes. Ein Bewohner erzählt, er habe einen Knall gehört. Wenig später schrillten die Rauchmelder. Als der Mann seine Wohnungstür öffnete, stand er schon vor einer dichten schwarzen Rauchwolke. Was da brannte, war für die Bewohner lange überhaupt nicht klar. Die Feuerwehr berichtete, dass ein Zeitungsstapel im Treppenhaus in Flammen gestanden habe.

Die Eingangstür sei praktisch komplett verbrannt, erzählt der Anwohner: „Im Hausflur ist alles Schrott, auch in der oberen Wohnung ist alles schwarz.“ Die Bewohner der oberen Etage dürfen selbst nicht in den Flur und damit auch nicht in ihre Wohnung: „Mit dem, was wir anhatten, sind wir ins Krankenhaus gekommen“, sagt der Mann. „Ohne die Feuerwehr wären wir da nicht herausgekommen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Demonstranten fordern "Moralische Unterstützung für das türkische Volk"
Demonstranten fordern "Moralische Unterstützung für das türkische Volk"
Nach schwerem Autounfall: Was wir wirklich wissen, was Spekulationen sind
Nach schwerem Autounfall: Was wir wirklich wissen, was Spekulationen sind
Metro verkauft Real: Wohin die Reise für den Supermarkt in Herten geht, ist offen
Metro verkauft Real: Wohin die Reise für den Supermarkt in Herten geht, ist offen
Darum macht das Shoppingcenter Marler Stern vielen Besuchern wieder Spaß
Darum macht das Shoppingcenter Marler Stern vielen Besuchern wieder Spaß
Papa betrunken, Sohn im Auto - und dann kracht es auch noch in Herten
Papa betrunken, Sohn im Auto - und dann kracht es auch noch in Herten

Kommentare