Vorschläge für "Dortmunder Engagement" gesucht

Welches Vereinsprojekt verdient den Ehrenamtspreis?

DORTMUND - Kostenlose Kochkurse für Kinder aus benachteiligten Familien, ein Spielmobil zur Integrationsförderung in Brennpunktsiedlungen oder die gezielte Inklusion behinderter Menschen in den Sportverein - viele vielversprechende Projekte sind unter den Bewerbern für den Ehrenamtspreis "Dortmunder Engagement".

Das Medienhaus Lensing Hilfswerk, Radio 91.2, die Sparkasse Dortmund und die Ruhr Nachrichten zeichnen mit dem Ehrenamtspreis "Dortmunder Engagement" Vereine aus, die ein außergewöhnliches Projekt angehen. Insgesamt sind dafür 20.000 Euro ausgelobt, 10.000 Euro für den Gewinner, jeweils 5000 Euro für die beiden zweitplatzierten Projekte. Das Geld soll den jeweiligen Projekten zugute kommen.

Schlagen Sie ein Vereinsprojekt vor

Weitere Vorschläge sind willkommen. Was stellt Ihr Verein Tolles auf die Beine? Oder kennen Sie ein Projekt, das Sie preiswürdig finden? Eine Idee, die Unterstützung verdient? Dann melden Sie den Verein als Bewerber für das Dortmunder Engagement an. Die Teilnahme ist ganz einfach. Auf der Internetseite www.ruhrnachrichten.de/dortmunderengagement finden Sie ein Online-Formular. Dort sind auch die Bedingungen fürs Mitmachen detailliert aufgelistet.

Wichtig ist: Ein Dortmunder Verein initiiert das Projekt, das aus dem Bereich Integration, Jugend, Soziales oder Sport stammt. Es muss bereits angelaufen sein oder spätestens sechs Monate nach der Preisvergabe starten.

Jury und Voting entscheiden

Über die Nominierung entscheidet eine Jury aus Vertretern der Sparkasse, des Medienhaus Lensing Hilfswerks, dem Gewinner des Ehrenamtspreises 2017 Bernd Krispin und Theaterleiter Tobias Ehinger. Anschließend können Sie mitentscheiden, welche der ausgewählten Projekte auf dem Siegertreppchen landen sollen. Am 7. Juli beginnt die zweiwöchige Votingphase.

Die Gewinner werden bei der festlichen Preisverleihung am 13. September (Donnerstag) im Lensing-Carrée Conference Center, Silberstraße 21, gefeiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Babykatzen an der A52: Die Chancen stehen schlecht, aber Tierschützerin gibt nicht auf 
Babykatzen an der A52: Die Chancen stehen schlecht, aber Tierschützerin gibt nicht auf 
Im Waltroper Stadtderby setzte sich die Erfahrung der Gäste durch
Im Waltroper Stadtderby setzte sich die Erfahrung der Gäste durch
Weshalb sich beim Seefest in Marl vieles verändert hat
Weshalb sich beim Seefest in Marl vieles verändert hat
A-Ligist SuS Bertlich lässt zwei Punkte liegen
A-Ligist SuS Bertlich lässt zwei Punkte liegen
Der "Süder Herbst" mit dem Bettenrennen ist ein Publikumsmagnet
Der "Süder Herbst" mit dem Bettenrennen ist ein Publikumsmagnet

Kommentare