Am Waldschlösschen

Mann bedroht Kassiererin mit Waffe

RECKLINGHAUSEN - Ein Mann hat am Mittwochabend einen Discounter auf der Straße "Am Waldschlösschen" überfallen. Die Polizei konnte zwar kurz darauf einen verdächtigen Recklinghäuser (45) festnehmen, doch die Beamten sind sich nicht sicher, ob es sich dabei wirklich um den Täter handelt. Daher werden weitere Zeugen gesucht.

Aber der Reihe nach: Der unmaskierte Täter hatte sich gegen 19.20 Uhr in die Kassenschlange eingereiht. Als er in Höhe der Kassiererin angekommen war, zog er eine Schusswaffe aus der Jackentasche, bedrohte damit die 34-Jährige und forderte Bargeld. Mit dem Geld lief der Täter aus dem Laden.

"Wenige Minuten später nahmen die Kollegen ganz in der Nähe einen Mann fest, auf den die Beschreibung passte", berichtet Polizeisprecherin Ramona Hörst. "Er wurde zur Wache gebracht, später dann haben wir seine Wohnung durchsucht und dabei auch Drogen sichergestellt." Allerdings: "Die Beute ist noch nicht wieder aufgetaucht", so Hörst. Es könnte also sein, dass der Festgenommene nicht der Räuber aus dem Discounter ist. Daher werden weitere Zeugen gesucht, die den Täter beschreiben bzw. identifizieren können.

Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. 0800/2361111 entgegen.

Der Räuber wird wie folgt beschrieben: Er ist ca. 25 bis 30 Jahre alt, etwa 1,80 bis 1,85 Meter groß und schlank. Zum Tatzeitpunkt hatte er einen Drei-Tage-Bart und dunkelblonde Dreadlocks und wirkte eher ungepflegt. Er trug eine beige Strickmütze und eine beige oder grüne Oversize-Jacke und hatte einen Stoffbeutel bei sich.

Rubriklistenbild: © Thomas Nowaczyk

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Einbrecher verwüsten Vereinsanlage - das ist beim SV Titania in Oer-Erkenschwick passiert
Einbrecher verwüsten Vereinsanlage - das ist beim SV Titania in Oer-Erkenschwick passiert
Jäger warnt vor mehreren Wildschweinen in Suderwich: Tiere können gefährlich werden
Jäger warnt vor mehreren Wildschweinen in Suderwich: Tiere können gefährlich werden

Kommentare