+
.

Wambeler Hellweg

Junge auf Wambeler Hellweg angefahren - Zeugen gesucht

WAMBEL - Auf dem Wambeler Hellweg ist am 26. April ein elfjähriger Junge angefahren worden. Das teilte die Polizei Dortmund erst jetzt mit. Sie sucht nach Zeugenhinweisen - denn der Unfallfahrer ist flüchtig.

Der elfjährige Junge, so die Polizei in einer Pressemitteilung, habe gegen 15.20 Uhr die S-Bahn an der Haltestelle "Juchostraße" verlassen. Von dort sei er auf dem Gehweg in Richtung Juchostraße gegangen. An der nahe gelegenen Fußgängerampel habe er den Wambeler Hellweg bei Grün überquert.

Kurz bevor er die andere Straßenseite erreichte, erfasste ihn ein abbiegendes Auto am Bein, so die Polizei weiter. Der junge Dortmunder stürzte und verletzte sich leicht. Das Auto sei aus der Ewaldstraße mit erhöhter Geschwindigkeit nach rechts abgebogen. Der Fahrer habe nach dem Unfall kurz angehalten, sei dann aber sofort in Richtung Osten geflüchtet.

Die Polizei erhielt erst einige Tage später Kenntnis von dem Vorfall, schreibt sie in der vorliegenden Pressemitteilung.

Der Fahrer wird als circa 40 Jahre alt beschrieben. Er hat laut Zeugenaussagen kurze dunkle Haare und einen Bart. Sein Auto soll einen dunkelblauen Kofferraum haben, und wahrscheinlich ist ein rotes Kennzeichen angebracht.

Zeugen

können sich bei der Polizeiwache Körne unter Tel. (0231) 1323321 melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Millionen-Coup mit falschem Geldtransporter: Bis zu zwölf Jahre Haft - Angeklagte aus Recklinghausen und Marl
Millionen-Coup mit falschem Geldtransporter: Bis zu zwölf Jahre Haft - Angeklagte aus Recklinghausen und Marl
Einkaufszentrum an der Herner Straße: Verkaufsfläche zweier Filialen wird verkleinert
Einkaufszentrum an der Herner Straße: Verkaufsfläche zweier Filialen wird verkleinert
Nicht auf Biegen und Brechen: VfB Waltrop wartet noch mit dem Wiedereinstieg
Nicht auf Biegen und Brechen: VfB Waltrop wartet noch mit dem Wiedereinstieg
Neue Partei in Herten: Vorsitzende gibt nach sieben Tagen bereits wieder auf - das sind die Gründe
Neue Partei in Herten: Vorsitzende gibt nach sieben Tagen bereits wieder auf - das sind die Gründe
Protest gegen AfD-Veranstaltung in der Stadthalle Waltrop
Protest gegen AfD-Veranstaltung in der Stadthalle Waltrop

Kommentare