Warsteiner Music Hall

Max Giesinger entführt sein Publikum auf eine bunte Reise

Max Giesinger tourt quer durch Deutschland - am Dienstag spielte er in der Dortmunder Warsteiner Music Hall. Mit seinen Songs lud er die Fans auf eine Reise und auch mal auf einen Wein ein.

Max Giesinger verwandelte die robuste Dortmunder Warsteiner Music Hall am Dienstagabend in ein großes gemütliches Wohnzimmer und nahm die knapp 3500 Zuhörer mit auf eine Reise. Auf eine Reise quer durch seine bisherige Musik-Karriere, zurück bis zu den Anfängen. "Damals haben wir uns über kleine Wohnzimmer-Konzerte finanziert", erzählt Giesinger.

Er steht auf einer kleinen Bühne mitten im Publikum und erinnert sich gemeinsam mit seiner Band an vergangene Tage. "Wir haben auch bei Tupperpartys gespielt. Seitdem sammel ich Tupper und habe mindestens 20 von diesen Bananen-Tupperschalen." Das Publikum lacht, Giesinger blickt sich um: "Hier ist es auch ein bisschen wie in einem großen Wohnzimmer."

Max Giesinger ist nah am Publikum

Der Musiker spielt ganz ruhige Songs, begleitet sich selbst am Klavier auf der kleinen Bühne, mitten im Publikum. Als er zur großen Bühne zurückkehrt, holt er eine junge Frau aus dem Publikum mit auf die Bühne: Tina. Tina darf es sich auf einem kleinen Sessel mitten auf der Bühne mit einem Weinchen in der Hand bequem machen. Später holt Giesinger einen Kinderchor aus dem Publikum auf die Bühne, er selbst springt immer wieder lässig von der Bühne, rein ins Publikum. Familiäre Wohnzimmerstimmung. Aber von vorne ...

Um Viertel vor sieben geht es los in der Warsteiner Music Hall. Erst heizt der junge Singer-Songwriter Gabriel Zanetti das Publikum an, dann der Singer-Songwriter Körner. "Hallo, ich bin Max Giesinger", scherzt Sänger Julius Körner. "Okay ist sofort aufgefallen." Fröhlich singend und pfeifend tanzt Körner über die Bühne, das Publikum klatscht begeistert mit.

Dortmunder Publikum ist von Anfang an lautstark dabei

Pünktlich um 20 Uhr fängt die Band von Max Giesinger an zu spielen. Los geht es mit "Bist du bereit", dem ersten Track von Giesingers neuem Album "Die Reise". Das Dortmunder Publikum ist sowas von bereit, singt direkt lautstark mit, die Hände klatschend in der Luft. "Es ist schön wieder hier in Dortmund zu sein", begrüßt Max Giesinger das Publikum, "zwei Jahre ist es schon her."

Der 30-Jährige geht direkt runter zum Publikum, um ein paar Zuhörer per Handschlag persönlich zu begrüßen. "Die erste Reihe kennt man ja schon", freut er sich und bedankt sich beim einer jungen Frau ganz vorne: "Du bist schon so lange dabei." Giesinger geht durch die Reihen, um neue Gesichter kennenzulernen: "Hi, ich bin der Max Giesinger aus Karlsruhe, das ist ein bisschen weiter südlich. Ich habe vorher extra noch geduscht." Dann singt der Musiker den Refrain von "Legenden" mitten im Publikum, das ihn textsicher unterstützt.

Max Giesinger singt bekannte Hits und neue Songs

Max Giesinger singt laute fröhliche Songs und ganz leise Songs mal nur mit einem kleinen Teil seiner Band. Eine bunte Mischung aus neuen Liedern des Albums "Die Reise" und altbekannten Hits wie "Wenn sie tanzt", "Roulette" und "Kalifornien". Immer wieder sorgt der Singer-Songwriter für Überraschungen, taucht auf einer kleineren Bühne mitten im Publikum auf, erzählt bei der Vorstellung zu jedem seiner Bandmitglieder eine kleine Anekdote und holt Fans aus dem Publikum auf die Bühne.

So auch Tina. Tina setzt sich auf einen kleinen Sessel auf der Bühne, bekommt einen Wein und darf drei Zettel ziehen aus dem Rucksack der Rucksack-Fee Tobi. Drei Zettel mit bekannten Songs, die Max Giesinger und seine Band spontan spielen. Als ersten Song zieht Tina "Gangsta's Paradise", dann mit "If you don't know me by now" und "What's up" zwei ruhigere Songs. Konfetti-Regen und eine bunte Lichtshow krönen die stimmungsvolle Aktion.

Vier Kinder singen "80 Millionen" mit Max Giesinger

Bei der Zugabe holt Max Giesinger vier Kinder aus dem Publikum auf die Bühne. "Mein Background Chor für ?80 Millionen'" stellt er die Kids vor. Gemeinsam singen die Kinder, Max Giesinger und seine Band den bekannten Song "80 Millionen" unplugged. Von einem der Kinder bekommt der Sänger ein selbstgemaltes Plakat geschenkt, "das hängen wir in unserem Tourbus auf", verspricht Giesinger.

Zum Abschluss gibt er dem gesamten Publikum ein weiteres Versprechen: "Wir müssen öfter nach Dortmund kommen." Lauter zustimmender Applaus, dann singt und klatscht das gesamte Publikum zu dem letzten Song "Für immer". Mit der Zeile "Wenn die Musik ausgeht", endet der bunte Konzertabend genauso pünktlich wie er angefangen hat, um Punkt 22 Uhr. Ein rundum gelungener Halt in Dortmund von Max Giesingers Tour-Reise quer durch Deutschland.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Weihnachtsmarkt: Auch diesmal heißt es in der Recklinghäuser Altstadt "Advent hoch vier!"
Weihnachtsmarkt: Auch diesmal heißt es in der Recklinghäuser Altstadt "Advent hoch vier!"
Bürgermeister aus Haltern will Landrat werden – überregional bekannt wurde er durch die Germanwings-Katastrophe
Bürgermeister aus Haltern will Landrat werden – überregional bekannt wurde er durch die Germanwings-Katastrophe
Klebeck hört als Spielertrainerin bei der DJK Spvgg. auf
Klebeck hört als Spielertrainerin bei der DJK Spvgg. auf
Was die Tücher und die Aufnäher auf der Kluft über die Pfadfinder verraten
Was die Tücher und die Aufnäher auf der Kluft über die Pfadfinder verraten
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 

Kommentare